null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens liefert hocheffiziente Gasturbinen nach Kanada

11.12.2006
Siemens Power Generation (PG) liefert zwei Gasturbinen sowie die Leittechnik für ein Kraftwerk in der kanadischen Provinz Ontario.

Die Siemens Produkte sind für ein neues GuD-Kraftwerk in der Stadt Halton Hills in Ontario bestimmt. Mit einer Leistung von über 680 Megawatt (MW) versorgt das Kraftwerk zuverlässig und umweltverträglich den wachsenden Energiebedarf der Region.

Auftraggeber ist TransCanada Corporation (TransCanada). Das Auftragsvolumen für Siemens liegt bei rund 75 Mio. USD.

Das GuD-Kraftwerk nutzt modernste schadstoffarme Siemens Technik um den hohen Umweltansprüchen zu genügen. Der Leistungsumfang von Siemens beinhaltet zwei hocheffiziente SGT6-5000F Gasturbinen mit einer Leistung von jeweils 200 MW, zwei Generatoren, sowie das innovative Leittechniksystem SPPA-T3000.

Die Gasturbinen werden im Siemens Werk Hamilton in Ontario, etwa 70 Kilometer entfernt vom Halton Hills Kraftwerk, hergestellt. Die Maschinen sollen Ende 2008 ausgeliefert werden. Die Inbetriebnahme des Kraftwerks ist für das zweite Quartal 2010 geplant.


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise

TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise