null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Peugeot 807 - Großraum-Limousine mit Modellpflege noch attraktiver

10.11.2006
  • Neue Diesel-Motorisierung: 2,0-Liter-HDi FAP mit 100 kW (136 PS)
  • 2,0-Liter-HDi FAP serienmäßig mit Sechsgang-Schaltgetriebe
  • Feinschliff für noch mehr Dynamik, Sicherheit und Komfort
  • Peugeot strafft das HDi-Motorenangebot seiner Großraum-Limousine 807. Diesel-Kunden können den beliebten Familien-Van ab sofort ausschließlich mit dem seit Juli lieferbaren 2,0-Liter-HDi (100 kW/136 PS) mit serienmäßigem Rußpartikelfiltersystem FAP und Sechsgang-Schaltgetriebe bestellen.

    Somit ist der 807 jetzt entweder mit 2,0-Liter-Benziner (103 kW/140 PS) mit Fünfgang-Schaltgetriebe oder Vierstufen-Automatik sowie als 2,0-Liter-HDi FAP mit 100 kW (136 PS) lieferbar.

    Gleichzeitig verhelfen neue 16-Zoll-Leichtmetallfelgen "Hades" dem 807 zu einem sportlich-eleganten Auftritt. Sie zählen bei der Top-Version 807 Platinum und beim Sondermodell 807 Prémium zur Serienausstattung.

    Außerdem erweitert Peugeot das "Sicht-Paket" (Einschaltautomatik für das Abblendlicht, automatisch abblendender Innenspiegel und Regensensor) bei unverändertem Preis (270 Euro) um eine Geräusch dämmende Frontscheibe.


    Weitere Informationen:

    Anzeige

    Anzeige

    IHR
    JOB & KARRIERE
    SERVICE
    im innovations-report
    in Kooperation mit academics
    Veranstaltungen

    Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

    24.02.2017 | Veranstaltungen

    Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

    24.02.2017 | Veranstaltungen

    Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

    23.02.2017 | Veranstaltungen

     
    VideoLinks
    B2B-VideoLinks
    Weitere VideoLinks >>>
    Aktuelle Beiträge

    Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

    24.02.2017 | Messenachrichten

    MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

    24.02.2017 | Messenachrichten

    Auf der molekularen Streckbank

    24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie