null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Indonesische Telkomsel funkt mit 3G-Technik von Siemens

09.11.2006
Zweiter Mobilfunk-Auftrag in Indonesien
Siemens Networks erhielt von Telkomsel, der Nr. 1 im indonesischen Mobilfunkmarkt, den Auftrag, ein 3G-Netz einzurichten. Der Rahmenvertrag zwischen Siemens und Telkomsel hat eine Laufzeit von drei Jahren und sieht die Lieferung von 3G-Radio Access Networks und Richtfunktechnik für weite Teile des Telkomsel-Netzes vor. Weiterhin regelt der Vertrag die schlüsselfertige Realisierung sowie technische Serviceleistungen für den Betrieb des Netzes durch Siemens. Für Siemens ist dieser UMTS-Auftrag der zweite im

asiatischen Inselstaat.

Ziel des indonesischen Betreibers Telkomsel ist es, das Land komplett mit 3G-Netz-Services zu versorgen. Gerade die von raschem Wirtschaftswachstum und insgesamt hohem Entwicklungstempo geprägten östlichen Regionen des Inselstaates werden vom hohen technischen Standard der Siemens-Mobilfunktechnik profitieren.

Siemens unterstützt den indonesischen Betreiber, der rund 30 Millionen Kunden seine Leistungen anbietet, durch die Lieferung, den Aufbau und den Betrieb eines 3G-Radio Access Networks (RAN). Bestandteile eines solchen Netzes sind zum Beispiel Basisstationen und Radio Network Controller. Außerdem liefert Siemens Richtfunktechnik für den Transfer über weite Strecken (Wide Area Transport)auf Basis der Standards Synchronous Digital Hierarchy (SDH) und Plesiochronous Digital Hierarchy (PDH).

Dieser neuerliche Auftrag stärkt die Marktposition von Siemens in Indonesien und in der Wirtschaftsregion Asien-Pazifik insgesamt. Er steht für die Fortsetzung einer strategischen Beziehung zu Telkomsel, die sich seit dem Aufbau des 2G-Netz für den Betreibers entwickelt hat: Im Dezember 1993 haben beide Firmen die erste GSM-Verbindung auf indonesischem Boden aufgebaut, 1997 haben sie den ersten Prepaid-Mobilfunkdienst in Asien auf Basis eines Intelligenten Netze (IN) eingeführt.

"Siemens ist stolz darauf, von Telkomsel abermals als Partner ausgewählt worden zu sein. Mit unseren 3G-Komplettlösungen ist Telkomsel in der Lage, die Nachfrage nach modernen Mobilfunkservices zuverlässig zu decken", sagte Christoph Caselitz, President Mobile Networks bei Siemens Networks.

Telkomsel ist mit einem Marktanteil von mehr als 50 % der führende Netzbetreiber in Indonesien. Zum 19. September 2006 hatte Telkomsel einen Kundenbestand von knapp über 32,4 Millionen aktiven Teilnehmern. Telkomsel stellt GSM-Mobilfunkdienste in Indonesien über sein eigenes flächendeckendes GSM-Netz im dualen Frequenzbereich 900/1800 MHz und im Ausland über 356 internationale Roaming-Partnernetze in 145 Ländern (Stand Juni 2005) bereit. Das Geschäft von Telkomsel in Indonesien ist seit der Markteinführung seiner Postpaid-Dienste am 26. Mai 1995 erheblich gewachsen. Im November 1997 führte Telkomsel als erster Mobilfunkbetreiber in Asien GSM-Prepaid-Dienste ein. Von allen Mobilnetzbetreibern in Indonesien hat Telkomsel die größte Flächendeckung zu bieten, zu dessen Netz über 90 % der indonesischen Bevölkerung Zugang haben, wobei das Unternehmen der einzige Betreiber Indonesiens ist, der in sämtlichen Provinzen, Städten und Regentschaften ("kabupaten") vertreten ist. Telkomsel betreibt einen GSM-Dienst im Dualband 900/1800 MHz inklusive GPRS- und EDGE-Technologie sowie den unlängst auf dem Markt eingeführten W-CDMA-Dienst.

Siemens Networks GmbH & Co KG

Siemens Networks* schafft im Dialog mit seinen Kunden zukunftsweisende Kommunikationslösungen, die Netzbetreiber und Service Provider bei der Umsetzung ihrer Geschäftsziele optimal unterstützen. Dabei bringt Siemens Networks Innovationskraft, weltweite Erfahrung und unübertroffene Umsetzungskompetenz in allen Bereichen der Sprach- und Datenkommunikation ein. Als Innovationsführer setzt Siemens Networks Trends für eine Kommunikation, die heute und in Zukunft zum Erfolg der Kunden beiträgt. Siemens Networks ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Siemens AG und ist in rund 100 Ländern aktiv

* Vorbehaltlich der kartellrechtlichen Zustimmung, wird Siemens Networks in ein 50:50 Joint Venture mit der Netzwerksparte der Firma Nokia übergehen. Das neue Unternehmen, Nokia Siemens Networks, wird ein führendes Unternehmen in der Telekommunikationsbranche sein und starke Positionen in den wichtigen Wachstumsfeldern Infrastruktur und Services für Fest- und Mobilfunknetze einnehmen. Nokia Siemens Networks wird insbesondere bei der Konvergenz von Festnetz- und Mobilkommunikation entscheidende Akzente am Markt setzen. Das Closing ist für den 01.01.2007 vorgesehen.

Informationsnummer: SN MN 2006 11.02 d
Pressereferat Siemens Networks GmbH & Co KG
Uta Apel
81359 München
Tel.: +49-89 722-22322; Fax: -28365
E-mail: uta.apel@siemens.com

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie