null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

1D- und 2D-Handlesegeräte für vielfältige Anwendungen

27.09.2006
Simatic HawkEye 4x heißt die neue Serie von Handlesegeräten für die Identifikation von 1D- und 2D-Codes. Die neuen Produkte ergänzen das bisherige Angebot an stationären und Handheld-Lesegeräten für 1D- und 2D-Codes von Siemens Automation and Drives (A&D). Sie identifizieren sicher eine Vielzahl Codes bei unterschiedlichen Zellengrößen und Kontrastverhältnissen.

Simatic HawkEye 40 und HawkEye 45 lesen Codes mit mittlerem bis hohem Kontrast bei Zellengrößen über 0,13 Millimetern sowie Barcodes mit mehr als 0,12 Millimetern Bargröße. Simatic HawkEye 45 verfügt zusätzlich über einen integrierten Bildschirm für die Anzeige gelesener Daten und von Lesegerät-Einstellungen. Simatic HawkEye 40T und Simatic HawkEye 45T, die entsprechende Variante mit integriertem Bildschirm, sind mit hoch auflösendem Lesekopf, leistungsfähigem Prozessor und speziellem Siemens-Direct-Part-Mark-Decodieralgorithmus (DPM) ausgestattet. Damit lassen sich selbst bei hoher Geschwindigkeit kleine Codes mit geringem Kontrast oder beschädigte Codes sicher lesen. Zusätzlich verfügen sie über einen extra großen Zwei-Megabyte-Speicher für offline erfasste Daten.

Alle neuen Geräte sind mit Pistolengriff für Links- und Rechtshänder ausgestattet; der Lesevorgang wird per Schalter am Pistolengriff ausgelöst. Sie eignen sich für 1D-Codes, wie Barcode, Code 39, Code 93, Code 128, UPC/EAN/JAN, 2of5, RSS/CC-A, BC412, Codabar und Postnet, sowie für die 2D-Codes Data Matrix, PDF417 und QR/MicroQR. Die vielfältigen Anwendungsgebiete reichen von der Automobilindustrie,etwa Identifikation von Antriebskomponenten, über die Luft- und Raumfahrtindustrie, beispielsweise punktgestrahlte Codes auf Turbinenschaufeln, und Medizintechnik, etwa Lasermarkierungen auf Medizingeräten und Gehäusen, bis zur Elektronikindustrie, zum Beispiel Lasermarkierungen auf Festplatten.

Die Daten können entweder per Kabel oder bis zu 90 Meter drahtlos per Bluetooth Class 1 vom Lesegerät zum Hostrechner oder PC übertragen werden. Bei Verbindung über Kabel werden Standard-USB-, -RS232- oder -PS2-Schnittstellen verwendet. Simatic HawkEye 40T und 45T verfügen zusätzlich über eine Speicher-Sende-Einheit. Damit lassen sich offline erfasste und im zwei Megabyte großen Speicher abgelegte Daten en bloc per Kabel übertragen. Der integrierte Lithium-Ionen-Akku reicht für bis zu 3000 Scan-Vorgänge und bietet zusätzlich acht Stunden Standby-Zeit. Auch danach sind die Daten im Speicher remanent gesichert.

Leseranfragen bitte unter Stichwort „AD 1043“ an:
Siemens Automation and Drives, Infoservice, Postfach 23 48, D-90713 Fürth. Fax ++49 911 978-3321 oder E-Mail: infoservice@siemens.com

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungen

Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium 2017: Internet of Production für agile Unternehmen

23.05.2017 | Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Medikamente aus der CLOUD: Neuer Standard für die Suche nach Wirkstoffkombinationen

23.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CAST-Projekt setzt Dunkler Materie neue Grenzen

23.05.2017 | Physik Astronomie