null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Peugeot auf der 61. IAA Nutzfahrzeuge 2006

18.09.2006
Transporter im Focus: Der neue Boxer setzt Maßstäbe
- Kräftig wachsender Transporter-Markt 2006
- Boxer und Expert mit Branchenlösungen im Aufwind
- Peugeot FLEET baut Nutzfahrzeug-Kompetenz weiter aus

Der Markt für Transporter bis 3,5 Tonnen Gesamtgewicht (GG) entwickelt sich seit Jahren konstant positiv. Die einzelnen Transporter-Sparten wachsen dabei prozentual schneller als die der schweren Lkw und sogar als der Pkw-Markt. Von 1996 bis 2005 wuchsen die Zulassungszahlen in Europa konstant von 1,3 auf über zwei Millionen Einheiten im Jahr, das entspricht einer Steigerung um 60 Prozent.

Peugeot konnte in diesem Zehnjahres-Zeitraum europaweit seine Verkäufe von rund 76.000 auf über 166.000 leichte Nutzfahrzeuge pro Jahr steigern. Mit einem Wachstum von 118 Prozent nahm die Löwenmarke damit überproportional an dieser Entwicklung teil.

Hauptgründe für diese Tendenz sind die zunehmende "Fraktalisierung" der Ladungsgrößen aber auch Änderungen im Führerscheinrecht: Die Zugewinne bei den 3,5-Tonnern gingen auch zu Lasten des klassischen 7,5-Tonners. In Deutschland sind mittlerweile zwei Drittel des gesamten Bestandes an Lkw leichte Nutzfahrzeuge bis 3,5 Tonnen.

Drei Baureihen für rasant wachsende Märkte

Peugeot ist mit seinen drei Baureihen Partner, Expert und Boxer exzellent für die Herausforderungen des Transporter-Segments aufgestellt. Der Partner deckt den Bereich kompakter Lieferwagen (Segment F1) ab. Er ist auch ein beliebtes Flottenfahrzeug und beispielsweise als flinker Stadtlieferwagen im Einsatz. Derzeit entwickelt sich die Nachfrage nach dem Partner besonders positiv. Bis Juni dieses Jahres konnte der Partner mit 5,7 Prozent Marktanteil seine Position im Lkw-Segment F1 hierzulande im Vergleich zum Vorjahr (5,0 Prozent) sogar leicht ausbauen.

Wenn ein Fahrzeug kurz vor seiner Ablösung einen Nachfrageboom erlebt, ist das ein Zeichen größter Wertschätzung durch die Kunden. Genau dies widerfährt derzeit dem Peugeot Expert (K1), denn es ist kein Geheimnis mehr, dass der Nachfolger in den Startlöchern steht. Als echter "Dreitonner" wird der Nachfolger deutlich größer und direkt unterhalb des Boxer angesiedelt sein. Umso erfreulicher, dass der Expert mit Lkw-Zulassung kurz vor seiner Ablösung noch einmal richtig Gas gibt: Seinen Marktanteil von 2,3 Prozent im Jahr 2005 hat der Expert bis Mitte 2006 auf 2,44 Prozent vergrößert – und das kurz vor seiner Ablösung.

Der neue Boxer: Ehrgeizige Ziele im 3,5-Tonnen-Segment

Der neue Boxer hat allerbeste Voraussetzungen für einen furiosen Start. Drei Motoren, vier Ladelängen, enorme Nutzlast, Pkw-artiger Komfort für den Fahrer – das sind Qualitäten, die beim Kunden sehr gut ankommen.

Wie optimistisch Peugeot die Startbedingungen für den neuen Boxer einschätzt, verdeutlichen folgende Zahlen: Im Jahr 2005 konnte Peugeot in Deutschland 2.700 Boxer (ohne Wohnmobile) absetzen. Bis Mitte 2006 waren bereits mehr als 1.500 Boxer der alten Baureihe beim Kunden. Damit verkaufte sich der "alte" Boxer in seinem letzten Modelljahr außerordentlich zufrieden stellend und liegt mit einem Marktanteil von 2,7 Prozent für die Lkw-Modelle nur knapp hinter dem Ergebnis von 2005 (2,75 Prozent). Bis zum Jahresende erwartet Peugeot in Deutschland 3.425 Zulassungen des Boxer, davon sollen 1.350 auf den neuen Boxer entfallen.

Der Gesamtmarkt für leichte Nutzfahrzeuge bis sechs Tonnen lag 2005 in Deutschland bei 335.000 Einheiten, bis zum Halbjahr 2006 wurde bereits die Marke von 190.000 Einheiten überschritten. Die Einschätzung für 2007 geht von einem weiter steigenden Bedarf an Transportern aus. Peugeot will sich mit ehrgeizigen 4.700 Einheiten an diesem Markt beteiligen.

Peugeot Fleet kommt bei Nutzfahrzeug-Businesskunden sehr gut an

Peugeot Fleet, die Businesskunden-Organisation von Peugeot Deutschland, kann auf zwei sehr erfolgreiche Jahre zurückblicken, in denen der Ausbau auf mehr als 70 Nutzfahrzeug-Kompetenzzentren vorangetrieben wurde. Intensive Mitarbeiter-Schulung und die verstärkte Präsenz der Peugeot Nutzfahrzeuge auf den Höfen der Händler zeigen Früchte.

Das Angebot an speziellen Branchenlösungen ergänzen die sehr erfolgreichen Baureihen Cool -, Service - und Volume Edition, die der Kunde ohne Umweg über den Aufbauer direkt beim Peugeot Händler bestellen kann. Die Peugeot Deutschland GmbH will mit ihrer Businesskunden-Organisation "Fleet" diesen Weg des "One-Stop-Shopping" konsequent weiter verfolgen.

Im Bestreben nach kundennahen Transport-Lösungen erweitert Peugeot darüber hinaus mit seinen Aufbau-Systempartnern kontinuierlich das Programm. Der neue Boxer ist auch hier vom Start weg ein Ideenträger: Das belegen zum Beispiel der Boxer Tikro mit Integral-Koffer, der in Zusammenarbeit mit dem Wohnmobil-Spezialisten Seitz entstanden ist, und der neue Universal-Koffer von SKF.

Peugeot präsentiert in Halle 12/Stand C11 insgesamt 22 Fahrzeuge auf einer Ausstellungsfläche von rund 1.800 Quadratmetern. Fachbesucher haben die Möglichkeit, die drei Nutzfahrzeug-Baureihen Partner, Expert und Boxer in einzelnen Themenzonen genau unter die Lupe zu nehmen.


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie