null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

KfW IPEX-Bank eröffnet Repräsentanz in Moskau

18.09.2006
Geschäftsvolumen mit der Russischen Föderation soll verdoppelt werden

Die KfW IPEX-Bank hat heute in Moskau eine Repräsentanz eröffnet. Damit unterstreicht sie die steigende Bedeutung der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen der Russischen Föderation und Deutschland sowie ihres eigenen Russland-Geschäfts. Derzeit hält die KfW IPEX-Bank ein Russland-Portfolio von 1,2 Mrd. EUR. In den nächsten Jahren will die Bank dieses verdoppeln wie Dr. Peter Klaus, Sprecher der Geschäftsleitung der KfW IPEX-Bank und Mitglied des Vorstandes der KfW Bankengruppe bei der Eröffnung der Repräsentanz am Montag sagte.

Klaus unterstrich die jahrzehntelangen guten Beziehungen der KfW Bankengruppe zu Russland. Sie habe den Transformationsprozess von Anfang an aktiv begleitet - beispielsweise durch das umfassende Wohnungsbauprogramm, durch das 45.000 Wohneinheiten für repatriierende russische Soldaten aus der DDR entstanden. 1993 habe sie schließlich die Federführung für das Transform-Programm der deutschen Bundesregierung übernommen, mit dem der Aufbau marktwirtschaftlicher Strukturen in den Staaten Mittel- und Osteuropas unterstützt und vorangetrieben wurde. Sowohl über ihre Tochter DEG als auch über russische Partnerbanken ist die KfW Bankengruppe seit langem in Russland aktiv.

Auch die KfW IPEX-Bank, die ab 1.1.2008 eine rechtlich selbstständige Tochter der KfW Bankengruppe sein wird, ist seit vielen Jahrzehnten in Russland - früher in der Sowjetunion - tätig. Sie hat sich in den letzten Jahren vor allem in Projekten verschiedener Rohstoffsektoren engagiert, aber auch bei Schiffsfinanzierungen, bei Infrastrukturvorhaben, bei Finanzierungen im Verkehrssektor und der Umwelttechnik mitgewirkt. Darüber hinaus hat sie Gaspipelines finanziert, zur Modernisierung der Produktionsanlagen von Stahlunternehmen beigetragen, oder auch Finanzierungen für Kläranlagen, Müllverbrennungsanlagen oder Trinkwasser-Anlagen strukturiert. Die neue Repräsentanz soll dazu beitragen, das Geschäft, insbesondere auch mit dem privaten Sektor, weiter zu intensivieren.

Über die KfW IPEX-Bank

In der KfW Bankengruppe ist die KfW IPEX-Bank für Projekt- und Unternehmensfinanzierungen sowie für Handels- und Exportfinanzierungen im In- und Ausland zuständig. In ihr sind alle weltweiten Kreditgeschäfte gebündelt, die nicht zu den Förderaktivitäten der KfW Bankengruppe zählen, sondern dem Wettbewerb im Finanzdienstleistungssektor unterliegen. Sie wird seit dem 1.1.2004 als rechtlich unselbständige Bank in der KfW Bankengruppe geführt und zum 1.1.2008 in ein rechtlich selbständiges Konzernunternehmen ausgegliedert. Im Jahr 2005 hat die KfW IPEX-Bank Finanzierungen von insgesamt 12,1 Mrd. EUR zugesagt. Sie unterhält Repräsentanzen in London, New York, Sao Paulo, Bangkok, Peking, Istanbul und Moskau. Weitere Repräsentanzen in Mumbai (Bombay) und Dubai sind geplant.


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

14. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

12.01.2017 | Veranstaltungen

Leipziger Biogas-Fachgespräch lädt zum "Branchengespräch Biogas2020+" nach Nossen

11.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Proteinforschung: Der Computer als Mikroskop

16.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Vermeintlich junger Stern entpuppt sich als galaktischer Greis

16.01.2017 | Physik Astronomie

Erste "Rote Liste" gefährdeter Lebensräume in Europa

16.01.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz