null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Pfiffige und sichere Arbeitsplatz-Lösungen

08.09.2006
Rittal bietet neue, hochfunktionale Industrial Workstations für dezentrale Einsatzfelder an der Schnittstelle Mensch-Maschine. Höchste Anforderungen der Automobil-Industrie werden erfüllt.

Bei kaum einer anderen Aufgabe in der Automobil-Produktion sind die Anforderungen im Bereich Schnittstelle Mensch-Maschine umfangreicher als im Umfeld der Prozessvisualisierung und -bedienung. Hier tritt das Fachpersonal in unmittelbaren Kontakt mit dem Fertigungsprozess. Bedien- und Servicefreundlichkeit spielen hier eine bedeutende Rolle. Rittal setzt daher mit seiner neuen Arbeitsplatz-Lösung Industrial Workstation (IW) auf ein Höchstmaß an Ergonomie, Funktionalität und Sicherheit. Modulare Gestaltungsfreiheit, ein großes Programm an Komponenten sowie modernes Design zeichnet diese Systemlösung aus.

Die Basis der Rittal IW bildet ein modulares Untertischgehäuse (BHT 600 x 1.040 x 645 mm) in Verbindung mit den Bediengehäusen VIP 6000 oder ! Comfort-Panel. Hierin finden alle benötigten Komponenten direkt an der Fertigungsanlage Platz. Dabei bietet der Unterschrank ausreichend Raum für die Steuerung, für zusätzliche Diagnose- und Kontrollelemente oder auch für dezentrale Netzwerk-Switches. Im schwenkbaren Bediengehäuse, das auf dem Untertischgehäuse aufgesetzt ist, lassen sich Panel-PC sowie andere Bedienelemente einbauen. Für optimale Eingabebedingungen kann ein Tastaturgehäuse montiert werden, das neben einer IP 65-Tastatur noch eine Mouse und – wenn gewünscht – ein Zugangskontrollsystem aufnehmen kann.

Perfekter Schutz für die Steuerungselektronik

Der Unterschrank ist aus tauchgrundiertem und pulverbeschichtetem Stahlblech gefertigt und bietet so wirksamen Schutz gegen mechanische Einflüsse. Erhältlich ist die kunststoffbeschichtete Arbeitsplatte optional auch in Stahlblech, damit selbst Schweißspritzer keinen Schaden anrichten können. Die IW weist zudem mit seinen verschweißten Stahlblec! hprofilen eine hohe EMV-Schirmung auf. Insgesamt erfüllt die I! W mit Sc hutzart IP55 – sowie das Bediengehäuse mit IP65 – die hohen Anforderungen der Automobilhersteller und bietet damit ausreichend Schutz für die sensiblen elektronischen Komponenten.

Cool bedienen

Bereits bei den Planungen schenkte man der Wärmeentwicklung besondere Aufmerksamkeit. Das Bediengehäuse ist daher mit seitlichen Kühlrippen aus Aluminium versehen. In Sondereinsatzfällen, bei denen von einer Außentemperatur von mehr als 45°C auszugehen ist, kommt ein Kühlgerät zum Einsatz, das mit den Abmessungen von BHT 525 x 340 x 153 mm an die Rückwand des Bediengehäuses montiert wird.

Viele Panel-PCs sind heute mit eigenen Ventilatoren ausgestattet, die für eine ausreichende Luftumwälzung an den wärmeempfindlichen Elektronik-Bauteilen sorgen. An der Rückwand des Bediengehäuses kann ein Luftleitsystem angebracht werden, das den Kühlluftstrom der Ventilatoren unterstützt und optimal an den wärmebildenden Bauteilen vorbei führt, damit Wärmenester wirkungsvoll ! verhindert werden. Auch im Unterschrank lassen sich Ventilatoren einsetzen, um Wärmenester zu vermeiden und eine homogene Wärmeverteilung zu erreichen.

Service leicht gemacht

Die Bedienplatz-Lösung von Rittal setzt auf aufklappbare Bediengehäuse und eine scharnierte Rückwand im Tastaturgehäuse. Das garantiert einen einfachen und schnellen Zugriff im Servicefall. Kabelkanäle und Kabelrangierbügel sorgen für einen sauberen und übersichtlichen Aufbau. Die meisten Komponenten werden mit Serienprodukten aus dem umfangreichen Rittal Baukastensystem realisiert. So werden kostenintensive Sonderlösungen vermieden.


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Universum enthält weniger Materie als gedacht

07.12.2016 | Physik Astronomie

Partnerschaft auf Abstand: tiefgekühlte Helium-Moleküle

07.12.2016 | Physik Astronomie

Bakterien aus dem Blut «ziehen»

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie