null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Amputationen: Ohne Phantomschmerzen ist Relaxen ganz leicht

07.08.2006
Neue Wirkungsformel Umbrellan® leitet elektromagnetische Einflüsse um

Phantomschmerzen müssen nicht sein. Mit medipro® RELAX Produkten ist Entspannung wieder möglich. Copyright: medi GmbH & Co. KG

Eine Vielzahl von Amputierten klagt über Phantomschmerzen. Sie beschreiben diese meist als stechende, schlagartig auftretende Schmerzen in den nicht mehr vorhandenen Gliedmaßen.

Die Behandlung wird meist mit Schmerzmitteln (Opiaten) durchgeführt, die starke Nebenwirkungen und Spätfolgen haben können, z. B. Nieren- und Leberschädigungen.

Gleichzeitig garantieren sie in der Mehrzahl der Fälle keinen langfristigen bzw. dauerhaften Erfolg. Alternative Behandlungsansätze, wie z.B. Akupunktur oder Magnetfeldtherapie bringen ebenfalls keine dauerhafte Linderung der Schmerzbelastung.

Wirkung ohne Nebenwirkung

Ursache für Phantomschmerzen können elektromagnetische Einflüsse sein, die die freiliegenden Nervenenden des Amputationsstumpfes reizen können. medi hat genau hier angesetzt: Im Rahmen einer intensiven Forschungs- und Entwicklungsarbeit hat das Unternehmen medi eine völlig neue Wirkungsformel geschaffen: Umbrellan® ist in der Lage, elektromagnetische Einflüsse abzuleiten und somit nachweislich Phantomschmerzen oder idiopathische Stumpfschmerzen spürbar zu reduzieren, auszuschalten oder sogar zu verhindern - ohne belastende Nebenwirkungen.

Das neuartige Umbrellan® hat medi in zwei Produkten verarbeitet: Im medipro®Liner RELAX, einem Silkonliner, dem Verbindungsstück zwischen dem Amputationsstumpf und Prothese. Und im medipro®RELAX Night Care, einem weichen Stumpfstrumpf, der z. B. nachts oder von Amputierten getragen werden kann, die keine Prothesen nutzen.

Alle medipro®RELAX-Produkte aus Umbrellan sind verordnungsfähig. Erhältlich sind Liner und Strumpf im Sanitätsfachhandel. Sollte keine Wirksamkeit eintreten, können die Umbrellan®-Produkte bei voller Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden.

Alles zu Phantomschmerzen und einen kostenlosen Newsletter gibt es im Internet unter http://www.medi.de . Unter E-Mail: gesundheitspost@medi.de oder der medi-Hotline 0180/5003193 (12 ct./min.) kann eine kostenlose Broschüre bestellt werden.


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zu aktuellen Fragen der Stammzellforschung

27.06.2017 | Veranstaltungen

Fraunhofer FKIE ist Gastgeber für internationale Experten Digitaler Mensch-Modelle

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mainzer Physiker gewinnen neue Erkenntnisse über Nanosysteme mit kugelförmigen Einschränkungen

27.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wave Trophy 2017: Doppelsieg für die beiden Teams von Phoenix Contact

27.06.2017 | Unternehmensmeldung

Warnsystem KATWARN startet international vernetzten Betrieb

27.06.2017 | Informationstechnologie