null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vergabe der Arbeitssicherheitspreise im Audi Forum Neckarsulm / Arbeitssicherheit bei Audi weiter auf Erfolgskurs

09.06.2006
- Unfallstatistik um 1,6 Indexpunkte verbessert
- Unfallkennziffer nur 50 Prozent des Branchendurchschnitts
- Erstmals Preis für "persönliche Initiative" vergeben

"Mit dieser Veranstaltung treten wir erneut den Beweis an, dass wir bei Audi auch im Arbeitschutz unseren Premium-Anspruch erfüllen", sagte Produktionsvorstand Dr. Jochem Heizmann in seiner Laudatio bei der gestrigen Preisverleihung der Audi Arbeitssicherheitspreise im Audi Forum Neckarsulm. Erstmals wurden die Mitarbeiter auch für ihre "Initiative" prämiert.

Audi erzielte 2005 mit einem innovativen, modernen Arbeitsschutz neue Rekordmarken in der Arbeitssicherheit. Im Vergleich der deutschen Pkw-Hersteller konnte das Unternehmen bei den meldepflichtigen Betriebsunfällen mit einem Wert von 2,6 Unfällen je einer Million geleisteter Arbeitsstunden das Ergebnis von 2004 um 1,6 Punkte verbessern.

Bei den Betriebsunfällen mit Ausfallzeiten ab einem Tag beträgt der neue historische Rekordwert 3,4 pro einer Million geleisteter Stunden. Das sind zwei Indexpunkte unter dem Vorjahreswert. Gegenüber dem Durchschnittswert aller Automobil-Hersteller liegt Audi bei nur 50 Prozent. Damit sind Prävention und Sicherheitsbewusstsein bei Audi auf einem sehr hohen Niveau. Beide deutsche Standorte waren gleich stark an der Ergebnisverbesserung beteiligt.

"Wenn wir es schaffen, die Arbeitsbedingungen an unseren Standorten optimal zu gestalten, damit auch die besten Mitarbeiter zu binden und die Wettbewerbsfähigkeit von Audi sicherzustellen, gehören alle Seiten im Unternehmen zu den Gewinnern", sagte Personalvorstand Dr. Werner Widuckel. Der Pokal für "unfallfreies Arbeiten" ging an das Bildungswesen in Ingolstadt und Neckarsulm für eine unfallfreie Phase von mehr als fünf Millionen Arbeitsstunden.

Der Werkzeugbau Neckarsulm wurde für die stetige Senkung der Unfallhäufigkeit und der Unfallschwere über die letzten fünf Jahre ausgezeichnet. Die Preise für "Kontinuierliche Senkung der Unfallzahlen" überreichten der Gesamtbetriebsratsvorsitzende der AUDI AG, Peter Mosch (Ingolstadt), und Norbert Rank, Betriebsratsvorsitzender in Neckarsulm.

Mosch sagte in seiner Laudatio: "Unser Erfolg beruht auf der Tatsache, dass wir in enger Zusammenarbeit zwischen den Fachkräften für Arbeitssicherheit, betroffenen Kolleginnen und Kollegen, Betriebsrat und Unternehmensleitung das Thema Arbeitssicherheit als eigenständigen Bestandteil der gelebten Unternehmenskultur bei Audi etabliert haben." Gesunde und motivierte Beschäftigte seien die Grundpfeiler für ein erfolgreiches und wettbewerbsfähiges Unternehmen.

Der erstmals vergebene "Initiativ-Pokal" ging an die Produktionseinheit "Türen und Klappen am Audi A4". Der Abteilung gelang es nicht nur mit Analyse und Bewertung von Abläufen die Fertigungszeiten zu reduzieren, sondern durch Stabilisierung und Optimierung von Prozessen sicheres Arbeiten nachhaltig zu gewährleisten. Insgesamt wurden zehn Abteilungen der Standorte Ingolstadt und Neckarsulm in drei Preiskategorien ausgezeichnet.


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie