null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Antriebstechnologie

30.05.2006
Mit dem neuen GS 450h setzt Lexus seine Hybrid-Offensive konsequent fort und stellt die bislang leistungsstärkste Version dieses Antriebskonzepts vor. Das Lexus Hybrid System im GS 450h repräsentiert die nunmehr dritte Evolutionsstufe der fortschrittlichen Technologie und kommt erstmals in einer sportlichen Oberklasse-Limousine mit Frontmotor und Heckantrieb zum Einsatz.

Damit unterstreicht das Topmodell der GS-Baureihe die Bedeutung des Hybridsystems für Lexus und beweist eindrucksvoll, welche Potenziale in dieser Antriebstechnologie stecken.

Das Lexus Hybrid System nutzt im GS 450h weiterentwickelte und deutlich leistungsfähigere Komponenten, die auf das sportliche Gesamtkonzept der Limousine abgestimmt sind. Damit rückt der High-Performance-Hybrid Dynamik und Fahrspaß eindeutig in den Mittelpunkt. Im Ergebnis entwickelt die Antriebseinheit eine Spitzenleistung von 254 kW (345 PS). So gerüstet erreicht der neue Lexus abgeregelt eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h und erledigt den Sprint von Null auf 100 km/h in nur 5,9 Sekunden.

Dabei verbindet der GS 450h das dynamische Potenzial eines V8-Sportwagens mit dem Verbrauch eines Vierzylinders der Mittelklasse. Denn trotz der erzielbaren Fahrleistungen realisiert die Limousine einen Gesamtverbrauch von lediglich 7,9 l/100 km, die CO2-Emission beträgt nur 186 g/km. Da das Lexus Hybrid System zudem keine Partikel emittiert und auch hinsichtlich der NOX- und HC-Emissionen weit unterhalb zukünftiger Grenzwerte liegt, unterbietet der GS 450h auch in dieser Disziplin sämtliche Wettbewerber.

Trotz der gesteigerten Leistungsausbeute arbeitet der neue Hybridantrieb bei allen Geschwindigkeiten deutlich leiser und bietet dem Fahrer ein Plus an Funktionalität. Denn erstmals lässt sich die Bremswirkung der Antriebseinheit über ein sechsstufiges, sequenzielles Hybrid-Schaltprogramm nutzen, während das elektronische Management die Wahl zwischen drei Fahr-Modi erlaubt.

Zu den wesentlichen Systemkomponenten des Lexus Hybrid System zählen ein komplett neuer 3,5 Liter V6-Benziner mit kombinierter Saugrohr- und Direkteinspritzung sowie dualer variabler Ventilsteuerung, ein kraftvoller Elektromotor als zweite Antriebsquelle, der auch als eine hocheffiziente regenerative Bremsanlage arbeitet, ein Generator als Stromerzeuger und Anlasser sowie eine besonders leistungsstarke Nickel-Metallhydrid-Batterie (NiMH) als Speichermedium.

Eine Schlüsselrolle kommt der neuen, längs eingebauten Hybrideinheit zu, in der Elektromotor, Generator und zwei Planetensätze zu einer kompakten Einheit zusammengefasst sind. Neben der stufenlos variablen Leistungsverzweigung zwischen den Antriebskomponenten erfolgt erstmals eine zweistufige Untersetzung zwischen Verbrennungs- und Elektromotor, über die ein wesentlich größeres Übersetzungsverhältnis erreicht wird. Diese Lösung zeichnet für die hohe Endgeschwindigkeit des GS 450h verantwortlich und bietet darüber hinaus weitere Vorteile.

Bei niedrigem Tempo entwickelt der Hybridantrieb mehr Drehmoment und steigert das Spurtvermögen der Limousine, bei höheren Geschwindigkeiten hingegen werden Geräuschniveau und Kraftstoffverbrauch reduziert. Der GS 450h zeichnet sich bei alledem durch einen kraftvollen und kultivierten Antriebskomfort aus, der weder durch Zugkraftunterbrechung noch durch Schaltpausen getrübt wird.

Beim Bremsen oder im Schiebebetrieb arbeitet der Elektromotor zudem als Generator und wandelt die kinetische Energie des Fahrzeugs, die normalerweise in Form von Wärme verloren geht, in elektrische Energie um, die anschließend in der Batterie gespeichert wird. Das regenerative Bremssystem präsentiert sich im GS 450h besonders leistungsfähig und zeichnet sich durch eine sehr hohe Rückgewinnungsquote selbst bei geringen Geschwindigkeiten oder im Stop-and-go-Verkehr der Innenstädte aus. Eine externe Aufladung der Hybridbatterie ist daher nicht erforderlich.

Im intelligenten Zusammenspiel der Komponenten optimiert das Lexus Hybrid System die Synergieeffekte und gewährleistet unter allen Betriebsbedingungen den höchstmöglichen Wirkungsgrad.

Fahrwerk

Passend zur klassischen Antriebskonfiguration mit Frontmotor und Hinterradantrieb besitzt der neue Lexus GS 450h ein sorgfältig abgestimmtes Fahrwerk, das dem dynamischen Potenzial der Hybrid-Limousine in vollem Umfang gerecht wird. An der Vorderachse werden die Räder von einer Doppelquerlenker-Aufhängung mit hoch montierten oberen Dreieckslenkern geführt, hinten kommt eine aufwändig konstruierte Mehrlenkerachse zum Einsatz.

Serienmäßig verfügt die sportliche Limousine über das adaptive variable Dämpfungssystem AVS (Adaptive Variable Suspension System), das die Dämpfer-Charakteristik dem Fahrstil, der Karosseriebewegung und der Straßenbeschaffenheit in neun Stufen anpasst. Zudem hat der Fahrer die Möglichkeit, die Grundabstimmung des Fahrwerks seinen individuellen Bedürfnissen anzupassen.

Ebenfalls an Bord ist die elektro-hydraulische Bremsanlage ECB (Electronically Controlled Brake), die den GS 450h über groß dimensionierte, innenbelüftete Scheibenbremsen verzögert. Die fortschrittliche Brake-by-wire Technologie zeichnet sich durch blitzschnelles Ansprechen, optimierte Dosierbarkeit und eine präzise wie individuelle Druckversorgung der Radbremszylinder aus. Darüber hinaus erlaubt die elektronische Steuerung den kooperativen Einsatz mit dem regenerativen Bremssystem des Lexus Hybrid System.

Selbstverständlich verfügt der neue GS 450h über ein komplettes Paket elektronischer Fahrhilfen, die im Fahrdynamik-Management VDIM zu einem integrierten System zusammengefasst werden. Dazu zählen ABS, die elektronische Bremskraftverteilung EBD, das Fahrzeugstabilitätsprogramm VSC, der Brems-Assistent BA und die Antriebsschlupfregelung TRC.

Die elektrische Servolenkung EPS (Electric Power Steering) ist mit der variablen Lenkübersetzung VGRS (Variable Gear Ratio Steering) kombiniert, die das Übersetzungsverhältnis der Lenkung an die jeweilige Fahrgeschwindigkeit anpasst. EPS verbraucht nur dann elektrische Energie, wenn eine Servounterstützung tatsächlich gefordert ist. Beide Funktionalitäten sind zudem mit dem Fahrdynamik-Management VDIM vernetzt.

Markante 18-Zoll-Leichtmetallräder, bestückt mit Reifen der Dimension 245/40 R18, bringen die Kraft des Hybridantriebs schließlich sicher auf den Asphalt.

Aktive und passive Sicherheit

Zahlreiche intelligente Systeme aktiver und passiver Sicherheit helfen dem Fahrer dabei, Unfälle zu vermeiden und bieten den Insassen ein Höchstmaß an Schutz. Beim letztjährigen EURO NCAP Crash Test wurde der aktuelle GS als sicherstes Automobil seiner Klasse eingestuft.

Das integrierte Fahrdynamik-Management VDIM (Vehicle Dynamics Integrated Management) vernetzt sämtliche aktiven Sicherheitseinrichtungen und setzt sie der Fahrsituation angepasst ein. Zu diesen Sicherheitssystemen zählen das Antiblockiersystem ABS, die elektronische Bremskraftverteilung EBD (Electronic Brakeforce Distribution), der Brems-Assistent BA, die Antriebsschlupfregelung TRC (Traction Control) und das Fahrzeugstabilitätsprogramm VSC (Vehicle Stability Control). Das Antriebs-Management des Hybridsystems sowie die elektrische Servolenkung mit variabler Lenkübersetzung VGRS und das adaptive Dämpfungssystem AVS sind ebenfalls eingebunden.

Sollte eine Kollision unvermeidlich sein, so ergreift im GS 450h Luxury Line das Pre-Collision Sicherheits-System PCS (Pre-Collision Safety System) bereits im Vorfeld alle Maßnahmen, um den Schaden so gering wie möglich zu halten. Es aktiviert die Gurtstraffer, sorgt mittels einer Anpassung der Stoßdämpferhärte für einen Bremsnickausgleich und dank des Brems-Assistenten für maximalen Bremsdruck, so dass eine Gefahrenbremsung eingeleitet wird, selbst wenn der Fahrer das Bremspedal zu zaghaft betätigt.

Im GS 450h Luxury Line kommt zudem das innovative adaptive Geschwindigkeitsregelsystem ACC (Adaptive Cruise Control) zum Einsatz. Es überwacht zusätzlich zur Geschwindigkeit den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug und gleicht die Geschwindigkeit des GS automatisch der des vorausfahrenden Fahrzeugs an. Es beschleunigt und bremst selbsttätig, um den vorgewählten Abstand zu halten.

Zu den besonderen Sicherheitsfeatures des Lexus GS 450h zählt das dynamisch geregelte Kurvenlicht AFS (Adaptive Front Lighting System), das sich dem Straßenverlauf und der Fahrgeschwindigkeit anpasst. Eine serienmäßige Reifendruck-Warneinrichtung im GS 450h überwacht über einen Sensor in der Felge den Druck im Inneren der Reifen und informiert den Fahrer, wenn es einen Druckabfall registriert.

Sollte es trotz aller Vorsicht zu einem Unfall kommen, so bietet die Aufprallenergie absorbierende Sicherheitskarosserie den Insassen größtmöglichen Schutz. Im EURO NCAP Crash Test erzielte der GS mit 18 Punkten die höchstmögliche Wertung beim Seitenaufprall und erreichte beim Frontaufprall 15 von 16 möglichen Zählern. Auch in puncto Fußgängerschutz erwies sich der GS als Bester in seiner Klasse.

Eine vollständige Airbagausstattung mit Front- und Knieairbags für Fahrer und Beifahrer sowie Kopf- und Seitenairbags vorn und hinten, ein Sicherheitsgurtsystem, ein Schleudertraumaschutzsystem und die Isofix Kindersitzfixierung komplettieren die Sicherheitsheitsausstattung des GS 450h.

Design und Karosserie

2005 betrat der neue GS die Bühne und präsentierte sich als erstes Serienfahrzeug, das der Lexus Design-Philosophie "L-finesse" folgt. Die neue Hybrid-Limousine GS 450h setzt diese Philosophie selbstverständlich fort.

Die Formensprache des GS 450h zeichnet sich aus durch ihre unaufdringliche Klarheit einerseits und durch die markanten Kontraste andererseits - ein Verhältnis, das gleichermaßen zu Schlichtheit wie zu Prägnanz führt. Faszinierende Kontraste entstehen aus dem Wechselspiel von konvexen und konkaven Flächen sowie aus dem Wechsel von gestreckten und integrierten Linien.

Die dynamische Front unterstreicht den dynamischen Charakter der Marke und verheißt zugleich Kraft und Dynamik. Die schwungvoll gestreckte Silhouette, die hohe, gerade Schulterlinie und die flach angestellte Windschutzscheibe greifen das sportliche Design-Thema auf. Athletische Heckflanken und kraftvollen Linien am Heck prägen die unerschütterliche Präsenz der Oberklasse-Limousine.

Innenraum und Ausstattung

Das Interieur des neuen GS 450h entspricht dem hohen Niveau, das Lexus Kunden zu Recht von ihrem Automobil erwarten - sowohl im Hinblick auf Komfort und Ambiente als auch hinsichtlich Funktionalität und Luxus. Der Hybrid ist in den beiden Ausstattungslinien GS 450h und GS 450h Luxury Line erhältlich.

Die ebenso ruhige und behagliche wie sportive und dynamische Atmosphäre im Innenraum wird geprägt durch stilvoll gestaltete Bedienelemente, beste Passform und Verarbeitung sowie sorgfältig ausgewählte Materialien wie edles, weiches Leder und handgefertigte Hölzer.

Alle Bedienelemente im GS 450h befinden sich in unmittelbarer Reichweite. Häufig verwendete Funktionen wie Multiinformations-Display, Audio-System und Geschwindigkeitsregelanlage sowie optionale Bluetoothschnittstelle und Freisprecheinrichtung werden mit lenkradintegrierten Bedienelementen gesteuert.

Anstelle eines konventionellen Zündschlüssels kommt beim neuen GS 450h das schlüssellose Fahrzeugbediensystem Smart Key zum Einsatz, und eine Starttaste ersetzt das Zündschloss.

Die mit edlem, weichem Leder bezogenen Sitze sind vorn elektrisch verstellbar. Der Fahrersitz verfügt zudem über eine Memoryfunktion, die zugleich die Einstellung der Außenspiegel und des höhen- und längsverstellbaren Lenkrads umfasst.

Anstelle eines Drehzahlmessers verfügt die Optitron Instrumentierung im GS 450h über eine Leistungsanzeige, die den Fahrer über die momentane Leistungsabgabe des Lexus Hybrid System informiert.

In der Mittelkonsole ist das Multifunktions-Display mit sieben Zoll großen LCD-Farbbildschirm mit Touchscreen-Funktion angeordnet, das zur intuitiven Bedienung verschiedenster Features wie zum Beispiel des Navigationssystems, des Audiosystems, der Bluetoothschnittstelle mit Freisprechfunktion, der Klimaautomatik und als Anzeige für die Videoeinparkhilfe dient. Zudem informiert es im GS 450h über den Energiefluss des Lexus Hybrid System und über den Ladezustand der Hochleistungsbatterie.

Die elektronisch gesteuerte, serienmäßige Zweizonen-Klimaautomatik zieht zur präzisen Regulierung des Innenraumklimas sogar die Sonneneinstrahlung und die Luftfeuchtigkeit heran. Sie verfügt nicht nur über eine Filterfunktion für Pollen und unangenehme Gerüche, sondern aktiviert bei schlechten Außenluftverhältnissen sogar automatisch ihren Umluftmodus.

Ab Werk unterstützt der GS den Fahrer auf intelligente Weise beim Einparken. Dank der Einparkhilfe Park Assist, die mit Sonarsensoren an Front und Heck arbeitet und den Lenkradeinschlag berücksichtigt, wird das Einparken zum Kinderspiel. Park Assist warnt den Fahrer optisch und akustisch vor Hindernissen und weist ihn mittels des Multiinformations-Displays auf den jeweils optimalen Lenkradeinschlag hin.

Die Tatsache, dass der Lexus GS zu den leisesten Automobilen seines Segments zählt, bietet optimale Voraussetzungen für den ungetrübten Genuss des serienmäßigen Audio-Systems mit RDS-Radio, Sechsfach-CD-Wechsler und zehn Lautsprechern.

Das in der GS 450h Luxury Line serienmäßige DVD-Navigationssystem/Multimediapaket umfasst ein einzigartiges Mark Levinson® High-End-Audiosystem mit integrierter DVD-Wiedergabefunktion, die jüngste Generation des Lexus Navigationssystems und eine Heckkamera mit Einparkführung. Es wird über das Multifunktions-Display in der Mittelkonsole bedient und verfügt über eine sprachgesteuerte Menüführung, die außerdem zur Bedienung der Audioanlage und der Klimaautomatik genutzt werden kann. Dank modernster Bluetooth-Technik dient das System auch als Freisprechanlage für Mobiltelefone mit Bluetooth-Schnittstelle. Die Heckkamera Einparkführung projiziert den Verkehrsraum hinter dem Fahrzeug als Videobild auf den Farbbildschirm in der Mittelkonsole. Eingeblendete Hilfslinien weisen dem Fahrer den optimalen Weg in Parklücken.

Die Marke Lexus

Vor rund 17 Jahren fuhren die ersten Lexus Automobile über nordamerikanische Straßen. Heute ist Lexus auf dem US-Markt als erfolgreichste Luxus-Marke fest etabliert und rangiert seit 2000 ununterbrochen noch vor den Mitbewerbern aus deutscher Produktion. Als Garanten des Erfolgs gelten exquisite Verarbeitungsqualität, enorme Zuverlässigkeit, luxuriöser Fahrkomfort und nicht zuletzt ein beispielhafter Service. Die jüngsten Rekordverkäufe in Europa und in den USA belegen nachdrücklich die außerordentliche Beliebtheit der Lexus Produkt- und Markenphilosophie. Seit dem 30. August 2005 tritt Lexus als eigenständige Marke auch im Heimatland Japan auf.

Weltweit zählt die Oberklasse-Limousine GS zu den Bestsellern im Lexus Modellprogramm. Im Jahr 2005 war der GS mit einem Anteil von 21 Prozent am Gesamtabsatz das beliebteste Lexus Modell in Europa.

Der neue GS 450h tritt im Segment der Premium Oberklasse-Limousinen an. Er trifft dort vornehmlich auf deutsche Mitbewerber, denen er nicht zuletzt dank der Vielzahl seiner Qualitäten äußerst selbstbewusst begegnen wird. Sein innovativer leistungsstarker und zugleich umweltgerechter Hybrid-Antrieb beschert ihm ein Alleinstellungsmerkmal im Segment.

Die Kunden und ihre Wünsche stehen bei Lexus seit jeher im Mittelpunkt allen Geschehens. Neben einem beispielhaften Service hat sich die Marke dazu verpflichtet, den Kunden ein ganz besonderes Erlebnis zu bieten. Mithilfe des "Ownership Experience" Programms möchte Lexus eine langfristige, von Respekt und Vertrauen geprägte Beziehung zwischen dem Kunden und der Marke aufbauen.

Service und Umweltschutz

Das Lexus Wartungsprogramm umfasst zwei Komponenten: Die Lexus Vollinspektion nach 30.000 km oder 24 Monaten und die Lexus Zwischeninspektion nach jeweils 15.000 km oder 12 Monaten.

Der Kunde erhält eine dreijährige Werksvollgarantie auf das Neufahrzeug bis zu einer Laufleistung von 100.000 Kilometern. Auf die hochwertige Lackierung gewährt Lexus volle drei Jahre Garantie ohne Kilometerbegrenzung. Zwölf Jahre währt die Garantie gegen Durchrostung der Karosserie von innen nach außen. Auf die Hybridbatterie und alle anderen Komponenten des Hybridantriebs gewährt Lexus eine Garantie von fünf Jahren bis zu 100.000 Kilometern.

Für Mobilität sorgt daneben die "Lexus Euro Assistance 24". So stehen den Kunden beispielsweise in den ersten drei Jahren nach Erstzulassung des Fahrzeugs bei Fahrzeugstillstand durch Pannen oder Unfall sowie bei Fahrzeugdiebstahl rund um die Uhr eine Reihe kostenloser Serviceleistungen zur Verfügung.


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie