null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IT-Rückkühlanlagen sorgen für mehr Sicherheit und Effizienz

20.02.2006


16. Februar 2006


Rittal präsentiert auf der CeBIT 2006 mit IT-Rückkühlanlagen neues Leistungsspektrum für RimatriX5 Cooling.


Rückkühlanlagen sorgen für eine zentrale Ab- kühlung und Bereitstellung des Kühlmediums Wasser und bilden so die Grundlage für eine effiziente, leistungsstarke und bedarfsgerechte Klimatisierung von Anlagen und Prozessen. Als Experte für System Klimatisierung setzt Rittal seine langjährige Kompetenz bei der Ent wicklung von Rückkühllösungen für die Industrie nun auch im Bereich der IT ein. Die neue Reihe, entwickelt als Baustein der integrierten Gesamtlösung für Rechenzentren RimatriX5, zeichnet sich durch eine hohe Energieeffizienz und Sicherheit aus. Mit einem zehnstufigen Leistungsspektrum von 4 bis 150 kW ist sie optimal auf die besonderen Anforderungen der IT-Kühlung abgestimmt.

Sicherheit wird groß geschrieben

Nicht nur die platzsparende, kompakte Bauweise macht die Rittal Rück kühlanlagen zu einer idealen Kühllösung für Rechenzentren. Durch ein druckgeschlossenes System und standardmäßig integrierte Komponenten wie beispielsweise eine Pumpenüberwachung wird der hohe Anspruch an Sicherheit gewährleistet, der gerade in kritischen Hochverfügbar keitsanwendungen in der IT unabdingbar ist. Zusätzlich runden Erwei terungskomponenten wie eine verstärkte Pumpe, ein Pufferspeicher zur separaten Aufstellung oder eine Notkühlung mit Stadtwassereinspeisung das Sicherheitskonzept ab. Redundanzen und Teilredundanzen sichern die Bereitstellung der benötigten Kühlleistung auch im Störungsfall: Hier bietet Rittal die Möglichkeit des Einsatzes von Doppelpumpenag gregat, Twin-Verdichter oder zwei unabhängigen Kältekreisläufen, oder alternativ die Aufteilung der Kühlleistung auf zwei separate Anlagen bzw. die Zuschaltung einer dritten, teilredundanten Anlage. Vollre dundanz lässt sich durch Einsatz einer zweiten Rückkühlanlage mit vollem Leistungsumfang erreichen, auf welche im Störungsfall umge schaltet wird.

Optimal genutzte Energie

Weitere Pluspunkte bietet die neue Rittal-Rückkühl-Baureihe durch ih re Möglichkeiten zur Energiekostenoptimierung. Durch eine vorgeschal tete Freecooling-Einheit kann ein Teil der Prozesswärme direkt an die Außenluft abgegeben werden, so dass die Laufzeit der Rückkühlanlage reduziert wird. Bei der Kühlung entstehende Prozesswärme lässt sich durch Wärmerückgewinnung in nutzbare Energie umwandeln und beispielsweise einer Heizungsanlage zuführen.

Die Einbindung der Rückkühlanlage in das IT-Gesamtkonzept RimatriX5 erlaubt ein umfassendes Monitoring der Anlage durch übergreifende Überwachungs-, Meß- und Steuerungsfunktionen - das reduziert Ausfallrisiken auf ein Minimum und ermöglicht präventives Eingreifen.

Weitere Informationen unter: www.rittal.de

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Das Immunsystem in Extremsituationen

19.10.2017 | Veranstaltungen

Die jungen forschungsstarken Unis Europas tagen in Ulm - YERUN Tagung in Ulm

19.10.2017 | Veranstaltungen

Bauphysiktagung der TU Kaiserslautern befasst sich mit energieeffizienten Gebäuden

19.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher finden Hinweise auf verknotete Chromosomen im Erbgut

20.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Saugmaschinen machen Waschwässer von Binnenschiffen sauberer

20.10.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Strukturbiologieforschung in Berlin: DFG bewilligt Mittel für neue Hochleistungsmikroskope

20.10.2017 | Förderungen Preise