null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Software AG stellt neue Generation von Adabas und Natural vor

15.02.2006


15. Februar 2006


Adabas 2006 und Natural 2006 unterstützen serviceorientierte Architekturen (SOA), das Open-Source-Framework Eclipse, AJAX-basierte Rich-Internet-Anwendungen sowie die plattformübergreifende Anwendungsentwicklung


Die Software AG bringt in diesem Jahr zahlreiche Neuerungen für ihre Kernprodukte Adabas und Natural auf den Markt. Adabas 2006 und Natural 2006 schaffen die Grundlage für leistungsfähige IT-Infrastrukturen und sorgen bei den Kunden für höchsten Return on Investment. Neu mächtige Werkzeuge bieten eine umfassende Unterstützung für serviceorientierte Architekturen (SOA), Web Services, Open-Source-Entwicklungsumgebungen und AJAX-basierte Rich-Internet-Anwendungen. Durch den plattformübergreifenden Support und die ereignisgesteuerte Datenreplikation können die Kunden ganz flexibel die Entwicklungs- und Implementierungsplattformen aussuchen, die ihren Anforderungen am besten entsprechen.

"Unsere Kunden verlangen die Unterstützung serviceorientierter Architekturen. Gleichzeitig geht der Trend hin zur Konsolidierung und Standardisierung von IT-Abläufen. Ziel ist es, die Kosten zu senken und die Flexibilität, Geschwindigkeit und Effizienz zu steigern", erklärt Joe Gentry, Senior Vice President, Enterprise Transaction Systems, Software AG. "Adabas 2006 und Natural 2006 sind ideale Plattformen, um die gestiegenen Anforderungen unserer Kunden zu unterstützen. Im Fokus steht das optimale Zusammenspiel zwischen Geschäftsanforderungen und neuen Technologien."

Weltweit tätige Unternehmen sowie zahlreiche staatliche Organisationen setzen heute schon auf Adabas und Natural, um ihre erfolgskritischen Geschäftsabläufe umfassend zu unterstützen. Dazu zählen unter anderem das Hong Kong Air Cargo Terminal, American Fidelity Assurance, die VakifBank die südafrikanische Gesundheitsorganisation Medihelp sowie das California State Teacher’s Retirement System.

"Die Hochleistungssysteme, die wir mit Hilfe von Adabas und Natural betreiben, sind von zentraler Bedeutung für unser Unternehmen", erläutert Steve Hogan, Manager of Database Administration, Nissan Motor Company Australia. "Die Anwendungen stellen sicher, dass benötigte Teile rechtzeitig das Lager verlassen und unsere Fahrzeuge wie geplant ausgeliefert werden. Mit Adabas 2006 und Natural 2006 steigert die Software AG die Zukunftssicherheit dieser Systeme. Wir können unsere Anwendungen jetzt effizient in eine skalierbare serviceorientierte Architektur einbinden und neue Rich-Internet-Anwendungen entwickeln."

"Unser Kundenservicesystem läuft unter Adabas. Entwickelt haben wir die Lösung im eigenen Haus auf Basis von Natural", sagt David Lee, Senior Manager, Business Solutions & Technology bei der National Gypsum Company aus Charlotte in North Carolina. "Diese Lösung ist für uns ein wichtiger Wettbewerbsfaktor. Bereits seit sieben Jahren sind wir in unserer Branche führend beim Kundenservice."

"Die Software AG bekennt sich zu offenen Standards und Interoperabilität und entwickelt ihre Lösungen Adabas und Natural in genau diese Richtung. Auch decken die Systeme weiterhin fast alle verfügbaren Systemplattformen ab", lautet das Fazit von Philip Howard, Bloor Research.

Adabas 2006 - Highlights

Adabas 2006 ist das Hochleistungs-Datenbankmanagementsystem der Software AG für geschäftskritische Anwendungen. Die Lösung zeichnet sich durch höchsten Transaktionsdurchsatz aus: In einer Mainframe-Umgebung verarbeitet Adabas weit mehr als 150.000 Calls pro Sekunde. Im Vergleich zu relationalen Datenbanksystemen kommt Adabas mit einem deutlichen niedrigeren Administrationsaufwand aus.

Adabas 2006 bietet folgende Vorteile:

- Durch Virtualisierung praktische unbegrenzt große Datenbanken
- Ereignisgesteuerte Datenverteilung in Echtzeit für Adabas, relationale Datenbanken und XML
- Offene Schnittstellen für Web Services, JDBC und ODBC
- Standardisierte Datenabfragen mit SQL und XQuery
- Zentrale Umgebung für das Management großer Multimediadateien und strukturierter Daten

Darüber hinaus bietet Adabas 2006 plattformübergreifende Unterstützung für die neuesten Mainframe-Umgebungen sowie für Linux, Unix und Windows. Die Administration erfolgt über eine zentrale browserbasierende Konsole, die standortübergreifend Datenbanken verwaltet.

Natural 2006 - Highlights

Die Entwicklungsumgebung Natural 2006 zeichnet sich durch Offenheit und Flexibilität aus. Aber auch Einfachheit und Effizienz zählen zu den Vorzügen dieser Plattform, so dass sich Aufgaben meist mit weniger Code-Zeilen realisieren lassen als in vergleichbaren Umgebungen. Zudem ist die Arbeit mit Natural 2006 rasch erlernbar - Schon nach einer kurzen Einarbeitungsphase arbeiten Entwickler produktiv mit Natural 2006.

Natural 2006 unterstützt:

- die Eclipse-Entwicklungsumgebung
- Web Services, SOA und Rich-Internet-Anwendungen
- Mainframe, Linux, UNIX und Windows Plattformen
- Serviceorientierte Entwicklung von Geschäftsanwendungen

Verfügbarkeit

Im Laufe des Jahres ist die Einführung zahlreicher neuer Lösungen für das Produktportfolio von Adabas 2006 und Natural 2006 geplant. Bereits Anfang Februar wurden das neue Adabas SOA Gateway sowie Natural Business Services angekündigt. Aktuelle Informationen über Adabas 2006 und Natural 2006 sind im Internet abrufbar unter www.softwareag.com/adabas sowie unter www.softwareag.com/natural. Außerdem steht von Natural 2006 eine Testversion für die Windows-Plattform zum Download bereit.

Software AG

Die Software AG bietet auf der Grundlage ihrer 35-jährigen Erfahrung mit leistungsstarken Datenbanken, Application Development Tools und Integrationstechnologien ein umfangreiches Produkt- und Serviceangebot rund um IT-Infrastrukturen für serviceorientierte Architekturen (SOA) an. Die Technologie der Software AG ermöglicht eine prozessgesteuerte Integration durch Modernisierung von Legacy-Systemen und SOA-basierte Integration. Die Software AG verschafft ihren Kunden Wettbewerbsvorteile, indem sie durch die schnelle und einfache Integration bestehender IT-Systeme die Voraussetzungen für flexible und anpassbare Geschäftsprozesse schafft. Über 3.000 Kunden weltweit verlassen sich mit ihren geschäftskritischen Systemen auf die Technologie der Software AG. Das Unternehmen ist in 60 Ländern mit mehr als 2.700 Mitarbeitern präsent. Die Software AG hat ihren Hauptsitz in Darmstadt und ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (TecDAX, ISIN DE 0003304002 / SOW). 2005 erzielte die Software AG einen Konzernumsatz von 438 Millionen Euro (vorläufig, IFRS).

Weitere Informationen unter www.softwareag.com

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie