null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

2005: Zehntes Rekordjahr in Folge für Audi

09.01.2006


09. Januar 2006

- Rekordwerte in 39 Märkten
- Rekord auch für 2006 angestrebt


Audi konnte 2005 zum zehnten Mal in Folge einen Rekord bei den Auslieferungen erzielen: Weltweit wurden 829.100 Autos an Kunden übergeben (2004: 779.441)*, das ist eine Steigerung um 6,4 Prozent. In 39 Märkten weltweit wurden historische Rekordwerte bei den Auslieferungen erreicht.

Dazu Prof. Dr. Martin Winterkorn, Vorstandsvorsitzender der AUDI AG: "Wir werden die Schlagzahl im Jahr 2006 weiter erhöhen und im Durchschnitt monatlich ein neues Modell oder eine neue Variante präsentieren. Ab Mitte März wird der neue Audi Q7 in Europa in die Märkte eingeführt. Durch diese Modelloffensive können wir den Kunden im Premiumsegment eine noch größere Auswahl an hochattraktiven Modellen bieten. Wir streben deshalb auch im Jahr 2006 einen neuen Auslieferungsrekord an."

Größter ausländischer Einzelmarkt sind die USA mit 83.066 Einheiten (77.917, plus 6,6 Prozent), gefolgt von Großbritannien mit 81.374 (77.882, plus 4,5 Prozent) und China mit 58.878 (53.702, plus 9,6 Prozent)**.

Die größte Steigerungsrate unter den großen europäischen Märkten erzielte Spanien mit einem Zuwachs von 13,0 Prozent auf 49.453 Einheiten (43.764). Frankreich folgt in der Liste der Märkte mit dem größten Wachstum mit 10,1 Prozent auf 41.496 (37.676) und Italien mit 10,0 Prozent auf 55.574 Einheiten (50.500). In Deutschland lieferte Audi 247.125 Fahrzeuge aus. Das sind 12.033 oder 5,1 Prozent mehr als 2004.

Das überdurchschnittliche Wachstum von Audi in Westeuropa hat dazu geführt, dass die Marke mit den vier Ringen auch beim Marktanteil 2005 einen Rekordwert von voraussichtlich 4,6 Prozent erreicht hat.

Die gute Entwicklung in Osteuropa setzte sich auch im Jahr 2005 mit einem Wachstum von 19,9 Prozent weiter fort; besonders in Russland erzielte Audi mit einem Zuwachs von 49,1 Prozent auf 6.115 Einheiten ein außerordentliches Ergebnis (4.100).

Unter den Märkten in Übersee heben sich neben Japan mit einem Plus von 11,9 Prozent auf 15.388 Auslieferungen (13.751), Australien (plus 29,9 Prozent auf 4.808), Südkorea (plus 190 Prozent auf 2.200), Südafrika (plus 17 Prozent auf 11.800) und die Golfstaaten (plus 23,3 auf 2.357) überdurchschnittlich ab. In Australien, Südkorea und für die Golfstaaten waren vor kurzem eigene Importeursgesellschaften gegründet worden.

*) Vorjahreswerte und Steigerungsraten jeweils in Klammern

**) Für China wurde die Statistik ab 1. Januar 2005 auf Auslieferungen an Kunden umgestellt (analog den anderen Märkten).

Weitere Informationen unter www.audi.de

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie