null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

8. Rennen Motorsport Arena Oschersleben

12.10.2005


10. Oktober 2005



Philip Geipel gewinnt Meisterschaft im Toyota Yaris Cup 2005



Der Toyota Yaris Cup sorgte für Spannung bis zum letzten Rennen. Mit einem dritten Platz beim Saisonfinale am Sonntag sicherte sich Philip Geipel (18) die Meisterschaft 2005 vor seinem Teamkollegen Swen Landgraf (22). In der Motorsport Arena Oschersleben fuhr der Niederländer Christiaan Frankenhout (23) als Sieger über die Ziellinie vor Steve Kirsch (26) und Philip Geipel. "Die Saison war für mich gigantisch. Heute bin ich ganz klar auf Ankommen gefahren, als ich nach dem Rennen aus meinen Yaris ausstieg, hatte ich richtig weiche Knie", sagte der Yaris Cup Meister Philip Geipel, der auch die Junior-Wertung 2005 vor Heiko Hammel (17) gewann. Die teilnehmenden Damen standen in diesem Jahr ganz im Schatten von Sandra van der Sloot (30), die die Damen-Wertung 2005 klar für sich entschied vor Jana Meiswinkel (18) und Sandra Douma (34). Toyota Vize-Präsident Markus Schrick sagte nach der Zielankunft des letzten Yaris Cup Laufes 2005 in Oschersleben: "Die Saison war bis zum letzten Rennen spannend und Gott sei Dank von größeren Unfällen verschont geblieben. Ganz herzlich möchte ich dem Yaris Cup Meister 2005 Philip Geipel gratulieren, der wie seine Vorgänger in der Nachwuchsserie eine souveräne Rennsaison gezeigt hat."

Toyota hat Wort gehalten und anlässlich des Saisonfinales in der Motorsport Arena Oschersleben die Weichen für 2006 gestellt. Markus Schrick, Vize-Präsident von Toyota, gab in Oschersleben bekannt: "Im nächsten Jahr geht der Toyota Yaris Cup wieder an den Start." Der Toyota-Chef erläutert: "Unser Motorsport-Engagement ist ein gutes Beispiel für unser Ziel die Marke zu emotionalisieren und unsere Kundennähe zu demonstrieren." Der engagierte Toyota-Manager war in dieser Saison viermal am Start und konnte selbst die tolle Atmosphäre auf und am Rande der Rennstrecken miterleben. "Im Mittelpunkt der Renn-Wochenenden steht natürlich der Mensch und seine Beziehung zur Marke", so Markus Schrick, "wir wollen mit dem Yaris Cup zeigen, dass Toyota eine sympathische Marke ist und wir eine große Gemeinschaft sind sowie eine familiäre Atmosphäre vermitteln." Das Plus für die Zuschauer: Im Fahrerlager können sie ganz nah an die Autos heran und in engen Kontakt mit den Fahrern kommen. Ein Magnet über die ganze Saison war auch der Toyota Aktionspark, den die vielen Zuschauer mit großem Interesse besuchten. Sein Fazit: "Toyota vermittelt neben seinem Formel 1-Engagement mit dem Toyota Yaris Cup Motorsport zum Anfassen."

Weitere Informationen unter: www.toyota.de

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

Sustainable Water use in Agriculture in Eastern Europe and Central Asia

19.01.2017 | Event News

12V, 48V, high-voltage – trends in E/E automotive architecture

10.01.2017 | Event News

2nd Conference on Non-Textual Information on 10 and 11 May 2017 in Hannover

09.01.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise