null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Peugeot Telematik - Schnelle und effiziente Hilfe im Not- und Pannenfall

08.08.2005


  • Neu: Automatische Lokalisierung des betroffenen Fahrzeugs


  • Bei Notruf: Betreuungsplattform IMA koordiniert Hilfsaktion
  • Kostenlos für alle Peugeot mit Navigations-/Telematiksystem RT3

5. August 2005. Nach einem Unfall kann eine schnelle und wirksame Versorgung von Verletzten Leben retten. Deshalb hat Peugeot die Notruf- und Pannenhilfe-Funktion für alle Modelle, die mit dem optionalen Navigations-/Telematiksystem RT3 ausgerüstet sind, weiter verbessert. Jetzt erfolgt zusätzlich eine Standortbestimmung des Fahrzeugs, sobald ein Notruf abgesetzt oder die Pannenhilfe in Anspruch genommen wird. Außerdem wird im Falle eines Notrufs ab sofort rund um die Uhr ein Kontakt mit der Betreuungsplattform IMA (Inter Mutuelles Assistance) Deutschland in München hergestellt, die eine erste Bewertung des Unfallgeschehens vornehmen und unverzüglich geeignete Rettungsmaßnahmen einleiten kann.



Voraussetzung für die Inanspruchnahme dieser Dienste ist lediglich der kostenfreie Abschluss eines Peugeot Notruf-Vertrags. Auch Kunden, die sich für einen gebrauchten Peugeot mit RT3-System an Bord entscheiden, können die Notruf- und Pannenhilfe-Funktion nach Abschluss dieses Vertrages und einer Neukonfigurierung gratis sowie ohne zeitliche Begrenzung bis zum Wiederverkauf des Fahrzeugs nutzen.

Betreuungsplattform nimmt nach Notruf Kontakt zum Fahrer auf

Die Auslösung des Peugeot Notrufs mit Standortbestimmung kann auf zweierlei Weise erfolgen: Automatisch, nachdem ein pyrotechnisches Sicherheitselement – zum Beispiel ein Airbag – ausgelöst wurde oder manuell durch längeres Betätigen der SOS-Taste auf dem Bedienfeld des RT3-Systems, wenn sich das Fahrzeug und seine Insassen in einer Notsituation befinden. Natürlich kann auch dann ein Notruf abgesetzt werden, wenn der Fahrer Zeuge eines Unfalls geworden ist.

In beiden Fällen wird – auch aus dem Ausland – unverzüglich eine codierte SMS an die rund um die Uhr besetzte IMA-Betreuungsplattform in München gesendet, mit deren Hilfe das Fahrzeug, der Kunde, die Telefondaten der SIM-Karte, die sich im RT3-System befindet und der genaue Standort des Peugeot ermittelt werden können. Zurzeit ist dieser Dienst in Deutschland, Frankreich und Italien verfügbar.

Sofort im Anschluss erfolgt bei einem Telefongespräch mit dem Fahrer eine erste Bewertung der Situation. So wird unnötigen Rettungseinsätzen vorgebeugt. Erfolgt keine Rückmeldung, werden Polizei, Feuerwehr oder Rettungsdienst unverzüglich zur Unfallstelle gesandt bzw. die ausländischen Hilfsdienste alarmiert, wenn das Fahrzeug geortet werden konnte. Auf diese Weise wird wertvolle Zeit gewonnen. Wurde kein Notruf-Vertrag abgeschlossen oder befindet sich keine SIM-Karte im RT3-System, kann über die SOS-Taste per Autotelefon dennoch der Notruf 112 gewählt werden.

Durch Betätigen der Taste mit dem Löwen-Symbol kann sich der Fahrer rund um die Uhr entweder mit dem Kundenzentrum von Peugeot oder – im Pannenfall – mit Peugeot Assistance verbinden lassen. Ab sofort erfolgt auch im Rahmen der Pannenhilfe eine Lokalisierung des betroffenen Fahrzeugs, so dass eine noch schnellere Hilfe möglich ist.

Peugeot bietet den Notruf und die Pannenhilfe mit Standortbestimmung in Verbindung mit dem optionalen RT3-System kostenlos vom Micro-Van 1007 über den Kleinwagen 206 (außer 206 CC), den 307, den 407 und den 607 bis hin zur Großraum-Limousine 807 an.

Weitere Informationen:
www.peugeot.de

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie