null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Heidelberg liefert 1.000. Druckwerk der Printmaster PM 52 aus

12.05.2005


Druckerei in der Oberpfalz vervierfacht ihre Druckkapazität

Heidelberg, 28.04.2005. Die Druckerei Forstner in Oberviechtach in der Oberpfalz erhält die A3-Druckmaschine Printmaster PM 52 mit dem 1.000. Druckwerk. Diese Maschine wurde von der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) 2003 auf der GraphExpo in Chicago erstmals vorgestellt und wird ab der drupa 2004 in Serie gebaut. Mit tausend Druckwerken der PM 52 in knapp einem Jahr ist das Konzept Printmaster damit vom Markt voll akzeptiert. Die Printmaster PM 52 ist zwischen der Printmaster GTO 52 und der Speedmaster SM 52 positioniert. Damit stellt sie den idealen und überschaubaren Wachstumspfad für Klein- und Mittelbetriebe dar, die ein breites Spektrum an Akzidenzen drucken. Vorteile der PM 52 sind die einfache Direktbedienung, eine hervorragende Druck¬qualität und hohe Produktionssicherheit. Als Ein- bis Fünffarbenmaschine und mit einem vielfältigen Angebot an Sonderausstattungen, wie beispielsweise Wendung und dem Prinect Classic Center, dem einfach zu bedienenden Steuerstand mit Farbfernsteuerung, kann der Kunde die Maschine an seine individuellen Bedürfnisse anpassen.

Genau dies waren auch die Gründe für Johann Deyerl, Geschäftsführer von Forstner Druck, mit der Printmaster PM 52 seine Druckkapazität zu erhöhen. „Mich haben die Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit und Qualität der PM 52 überzeugt“, erklärt Deyerl. „Da bei uns die Vierfarbaufträge zunehmen, haben wir gleich in eine Printmaster PM 52-Vierfarben investiert“, so Deyerl weiter. Damit können dann auch Prospekte mit einer Auflage von 50.000 im Haus produziert werden, die ansonsten fremd vergeben werden mussten. Bisher druckte der achtköpfige Familienbetrieb, der seit 1913 besteht, mit einer GTO 46, einer GTO 52-Zweifarben sowie einer MO-Maschine. Der Kundenstamm der Druckerei besteht aus 300 bis 400 Kunden, die einen Full-Service mit schnellen Lieferzeiten erwarten. Die Palette reicht von Geschäftsdrucksachen bis Prospekte, wobei inzwischen über 30 Prozent der Aufträge vierfarbig sind. „Mit der neuen Printmaster PM 52 werden wir unsere Druckkapazität vervierfachen“, berichtet Deyerl stolz. Da viele Nummerieraufträge vorhanden sind, ist die Maschine mit einem Nummerierwerk ausgestattet. Eine zusätzliche Automatisierung ermöglicht das Prinect Classic Center, über das Deyerl eine sichere und präzise Farb- und Registerfernsteuerung vornehmen kann. Mit dieser Option ist die PM 52 auch zukunftsweisend ausgerüstet: Über das Prinect Online Kit und das Prinect Classic Center lässt sich die Druckmaschine online in den Workflow integrieren. Damit könnte dann die vollstufige Druckerei ihre Vorstufe und die Weiterverarbeitung zu einem durchgängigen Prozess vernetzen.

Die Printmaster PM 52 arbeitet mit einer maximalen Geschwindigkeit von 13.000 Bogen pro Stunde, einem größten Druckformat von 360 mm x 520 mm und einer Bedruckstoffstärke von 0,03 mm bis 0,4 mm. Damit bedruckt sie alles - vom Dünndruckpapier bis zu Karton oder Versandtaschen. Als Hauptmärkte für die Printmaster PM 52 haben sich Deutschland, England , Italien, USA und China herauskristallisiert.

Neben der Printmaster GTO 52 und der Speedmaster SM 52 rundet die Printmaster PM 52 das Produktportfolio von Heidelberg im 35 x 50 cm Format ab. Von dem Einsteig in den Qualitätsoffsetdruck, über Wachstum in Richtung Automatisierung bis hin zum industriellen Druck, bietet Heidelberg somit für jeden Kundenbedarf das optimale Produktionsmittel.

Weitere Informationen:
www.heidelberg.com

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Universum enthält weniger Materie als gedacht

07.12.2016 | Physik Astronomie

Partnerschaft auf Abstand: tiefgekühlte Helium-Moleküle

07.12.2016 | Physik Astronomie

Bakterien aus dem Blut «ziehen»

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie