null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

GlaxoSmithKline liefert antivirales Arzneimittel an Bundesländer

04.08.2005


Vor dem Hintergrund der anhaltenden Pandemiediskussion haben die Bundesländer im Verbund antivirale Arzneimittel bei verschiedenen Herstellern bestellt. GSK wird ca. 1,7 Millionen Packungen Relenza® (Wirkstoff Zanamivir) zu Sonderkonditionen an die Bundesländer liefern. Mit dieser Beschaffung antiviraler Arzneimittel wird eine Empfehlung des im Januar 2005 vorgelegten Nationalen Influenzapandemieplans umgesetzt. Die Weltgesundheitsbehörde (WHO) warnt seit Jahren vor einer möglichen Grippepandemie.


Influenza wird durch Viren verursacht, die sich durch Antigen-Shift und Antigen-Drift in ihrer Struktur leicht verändern können. Hierbei können für den menschlichen Organismus unbekannte Erreger entstehen. In dem Fall kann es zu einer den ganzen Globus umfassenden Epidemie kommen: einer Pandemie. Der Hauptort der Virusvermehrung sind die Atemwege. Zu den antiviralen Arzneimitteln gehören die so genannten Neuraminidase-Hemmer, deren Ziel es ist, die Ausbreitung und Vermehrung der Grippe-Viren zu unterbinden.

An der Vereinbarung zur Bestellung antiviraler Arzneimittel im Verbund haben sich alle Bundesländer beteiligt. Teil des Rahmenvertrags ist auch die Lagerung des Arzneimittels durch GSK, die in Deutschland stattfinden wird. Das von GSK hergestellte Produkt ist ein Pulver zur Inhalation. Durch diese Form der Einnahme gelangt der Wirkstoff direkt an das primäre Zielorgan – die Atemwege. Hohe Konzentrationen des Wirkstoffs können auf diese Weise am Ort der Virusvermehrung eingreifen, und ihre therapeutische Wirkung rasch entfalten.

Der nationale Pandemieplan baut auf eine Mehrfachstrategie: Dazu zählen die Intensivierung der Krankheitsüberwachung, die Entwicklung eines Pandemie-Impfstoffs, die Bevorratung antiviraler Arzneimittel sowie stringente Kommunikation und Information im Pandemiefall. Im Bereich der Grippe-Prävention und -Therapie ist GSK weltweit das einzige Unternehmen, welches sowohl Grippe-Impfstoffe als auch ein antivirales Medikament zur Grippe-Therapie herstellt.

Unternehmensinformation

GlaxoSmithKline – eines der weltweit führenden forschungsorientierten Arzneimittel- und Healthcare-Unternehmen – engagiert sich für die Verbesserung der Lebensqualität, um Menschen ein aktiveres, längeres und gesünderes Leben zu ermöglichen.

Weitere Informationen zu Produkten und Forschungsthemen sind im Internet www.glaxosmithkline.de - GSK-Pharma - unter ’Media Relations’ abrufbar. Der Benutzername ist ’Journalist’, das Passwort ’Muenchen’.

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz »Encoding Cultures. Leben mit intelligenten Maschinen« | 27. & 28.04.2018 ZKM | Karlsruhe

26.04.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zur Marktentwicklung von Gigabitnetzen in Deutschland

26.04.2018 | Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Weltrekord an der Uni Paderborn: Optische Datenübertragung mit 128 Gigabits pro Sekunde

26.04.2018 | Informationstechnologie

Multifunktionaler Mikroschwimmer transportiert Fracht und zerstört sich selbst

26.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Berner Mars-Kamera liefert erste farbige Bilder vom Mars

26.04.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics