null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Steuerungen mit System: Simatic feiert 50. Jubiläum

29.07.2008
Das weltweit erfolgreichste Automatisierungssystem wird 50.
Mit der Steuerungsreihe Simatic ersetzte Siemens einst simple
Schaltelemente wie Relais und Schalter gegen winzige Transistoren.

Auf der Werkzeugmaschinenausstellung in Paris stellte Siemens 1958 seine erste Simatic-Steuerung vor – ein fertig verdrahtetes elektronisches System zum Steuern und Regeln von kleinen Teilaufgaben in Fertigungsstraßen.

In diesen Bausteinen waren logische Funktionen mit Ausgangsverstärken
kombiniert, so dass sich damit Schütze, Magnetventile oder andere Steuerungselemente ansprechen ließen. Als Steuerungselemente griff das Unternehmen auf die kurz zuvor erfundenen Transistoren zurück. Diese waren klein und verschleißfrei und kamen deshalb vor allem dort zum Einsatz, wo besondere Zuverlässigkeit gefragt war: in Umspann- und Kraftwerken.
Anfang der 70er Jahre begann der grundlegende Wandel von der verbindungsprogrammierten zur speicherprogrammierten Steuerung. Die erste SPS, Simatic S3, war noch ein ganzer Schrank, voll mit Speicher und Elektronik. Doch die Mikroelektronik entwickelte sich rasant weiter, Speicher und Logik wurden

immer kleiner. Vor knapp 30 Jahren gelang der Automatisierungstechnik von Siemens mit der Simatic-S5-Familie der endgültige Durchbruch auf dem Markt.

1996 folgte mit Simatic S7 der nächste Technologiesprung – der Schritt von der SPS zur Totally Integrated Automation, bei der nicht mehr die Eigenschaften einzelner Geräte im Vordergrund stehen, sondern durchgängige Lösungen. Gleichzeitig legte Siemens damit auch den Grundstein für die Integration der Prozessleittechnik in die Welt von Simatic mit dem Prozessleitsystem

Simatic PCS 7, das auf derselben Simatic-Technologie aufsetzt.

Heute arbeiten Unternehmen in vielen Branchen – allen voran in der Automobilindustrie – an der digitalen Fabrik, in der alle Abläufe nahtlos ineinander greifen. Nach der virtuellen Produktionsplanung in den neunziger Jahren ist jetzt die virtuelle Inbetriebnahme ganzer Produktionslinien ein aktueller Trend. Siemens arbeitet daher mit Hochdruck an der Integration der Software- Schmiede UGS, heute Siemens PLM Software, in das Leistungsspektrum der Industrieautomation.


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weiterbildung zu statistischen Methoden in der Versuchsplanung und -auswertung

06.12.2016 | Seminare Workshops

Bund fördert Entwicklung sicherer Schnellladetechnik für Hochleistungsbatterien mit 2,5 Millionen

06.12.2016 | Förderungen Preise

Innovationen für eine nachhaltige Forstwirtschaft

06.12.2016 | Agrar- Forstwissenschaften