null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Komplettes Produktportfolio IT-Klimatisierung aus einer Hand

17.07.2008
Umluft-Klimasystem (UKS) von Rittal

Bislang hat sich Rittal im Bereich der IT-Klimatisierung insbesondere mit seinen High Density-Lösungen einen Namen gemacht. Nun vervollständigt das Unternehmen sein Sortiment durch das Umluft-Klimasystem UKS für den Low und Mid Density Bereich. Generell empfiehlt Rittal einen ganzheitlichen Ansatz bei der Auswahl der geeigneten Klimatisierungslösung.

Mit dem Umluft-Klimasystem UKS vervollständigt Rittal sein Produktsortiment im Bereich IT-Klimatisierung. Dieses saugt die warme Abluft der Server-Schränke an der Geräteoberseite an und kühlt sie wahlweise mit Wasser oder dem Kältemittel R407c in einem geschlossenen Wärmetauscher ab. Die gekühlte Zuluft wird gefiltert und mit Überdruck in den Doppelboden geblasen, von wo sie in den Kaltgang aufsteigt.

Low-Density ist heute noch Standard

Umfragen haben gezeigt, dass heutzutage der Klimatisierungsbedarf in den Rechenzentren der meisten Unternehmen (noch) im Low-Density-Bereich liegt. Dieser wird durch die Doppelbodenklimatisierung per Umluft-Klimasystem bestens abgedeckt, das eine durchschnittliche Kühlung von circa 5 kW pro Rack erzielen kann.

Wer mehr Verlustwärme abzuführen hat oder Hot-spots kühlen muss, setzt das UKS zur soliden Grundkühlung seines Rechenzentrums ein und kombiniert es beispielsweise mit Luft-/Wasser-Wärmetauschern, den Liquid Cooling Packages, die ab 10 kW pro Schrank sinnvoll einzusetzen sind und Verlustleistungen bis zu 30 kW pro Schrank sicher abführen.

„Rittal liefert nun das komplette Produktspektrum der IT-Klimatisierung aus einer Hand: vom IT-Chiller mit Free-cooling über die Verrohrung und Kaltwasserzentrale hin zu Umluft-Klimasystemen und den längst etablierten Liquid Cooling Packages – beide übrigens kombinierbar mit unserer neuen Kaltgang-Schottung“, sagt Michael Nicolai, internationaler Produktmanager IT-Klimatisierung bei Rittal und betont: „Wir empfehlen unseren Kunden, ihren Klimatisierungsbedarf ganzheitlich zu betrachten und stehen beratend zur Seite, wenn es um die Auswahl der auf den tatsächlichen Klimatisierungsbedarf zugeschnittenen Lösung geht“.

UKS: Intelligente Bauweise für mehr Effizienz
Innovativ ist beim Umluft-Klimasystem von Rittal insbesondere die Positionierung des Ventilators im Doppelboden selbst. Von hier aus kann sich die gekühlte Luft ungehindert im Doppelboden verteilen. Im Schrank selbst steht mehr Platz für einen größeren Wärmetauscher zur Verfügung. Außerdem werden unnötige Umlenkungen des Luftstroms vermieden und der Strömungswiderstand minimiert. Eine Effizienzsteigerung um typischerweise 10 – 30 Prozent bei verringertem Platzbedarf lässt sich auf diese Weise erzielen.

Das Umluft-Klimasystem von Rittal kühlt nicht nur, es hält auch die Luftfeuchtigkeit konstant. Das Gerät ist in den Leistungsklassen 17 bis 125 kW Nutzkühlleistung verfügbar und lässt sich sowohl in punkto Hardware als auch softwaretechnisch leicht in eine bestehende IT-Infrastruktur integrieren.


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Universum enthält weniger Materie als gedacht

07.12.2016 | Physik Astronomie

Partnerschaft auf Abstand: tiefgekühlte Helium-Moleküle

07.12.2016 | Physik Astronomie

Bakterien aus dem Blut «ziehen»

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie