null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuer Absatzrekord für Audi in China

07.07.2008
- Mehr als 60.000 Auslieferungen an Kunden im ersten Halbjahr
- Absatz um 23 Prozent gesteigert
- Audi weiterhin Marktführer im Premiumsegment

Audi hat in China einen neuen Absatzrekord erzielt: Von Januar bis Juni wurden insgesamt 60.509 Automobile an Kunden in China (einschließlich Hongkong) ausgeliefert - das erfolgreichste Halbjahr im 20-jährigen Engagement von Audi in China.

"Dieses Ergebnis bestätigt Audi als Marktführer im Premiumsegment in China", sagt Rupert Stadler, Vorstandsvorsitzender der AUDI AG. "Wir sind sehr zufrieden mit der positiven Entwicklung auf unserem zweiten Heimatmarkt und werden unsere Produktionskapazitäten weiter ausbauen."

Der in Changchun produzierte Audi A6L legte mit einem Plus von 18 Prozent auf 42.969 Einheiten zu. Damit ist der Audi A6 in der Langversion weiterhin das erfolgreichste Premiummodell im chinesischen Markt. Der lokal gefertigte Audi A4 konnte seine gute Position ebenfalls ausbauen: Insgesamt 10.819 Einheiten, 20 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, wurden seit Januar an Kunden ausgeliefert.

Eine Verdopplung des Wachstums verzeichneten die importierten
Fahrzeuge: Die Auslieferungen des Audi A8 stiegen um 50 Prozent auf
2.431 Einheiten, während der Audi Q7 mit 2.663 Einheiten einen Zuwachs von 90 Prozent im Vergleich zum ersten Halbjahr 2007 erzielte.

Audi ist seit 1988 in China präsent und verkaufte 2007 zum ersten Mal mehr als 100.000 Automobile auf dem chinesischen Markt. Um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden, wurde im Juni im Rahmen der Feierlichkeiten zur 20-jährigen Zusammenarbeit zwischen Audi und First Automobile Works (FAW) im Werk Changchun der Grundstein zum Bau einer weiteren Montagehalle gelegt.

Fotos und weitere Informationen erhalten Sie unter www.audi-mediaservices.com/de

Die AUDI AG hat im Jahr 2007 insgesamt 964.151 Automobile verkauft und damit das zwölfte Rekordjahr in Folge erzielt. Mit Umsatzerlösen von EUR 33.617 Mio. und einem Ergebnis vor Steuern von EUR 2.915 Mio. erreichte das Unternehmen neue Höchstwerte. Audi produziert an den Standorten Ingolstadt, Neckarsulm, Györ (Ungarn), Changchun (China) und Brüssel (Belgien). Ende 2007 startete die Produktion des Audi A6 in Aurangabad in Indien. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Märkten weltweit tätig. 100-prozentige Töchter der AUDI AG sind unter anderem Automobili Lamborghini Holding S.p.A. (Sant'Agata Bolognese/Italien) und die quattro GmbH (Neckarsulm). Audi beschäftigt derzeit weltweit rund 54.000 Mitarbeiter, davon 45.000 in Deutschland. Um den "Vorsprung durch Technik" nachhaltig zu sichern, investiert die Marke mit den vier Ringen jedes Jahr mehr als EUR 2 Mrd. Bis 2015 will Audi die Anzahl seiner Modelle von derzeit 26 auf dann 40 deutlich erweitern.


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher entwickeln Unterwasser-Observatorium

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

HIV: Spur führt ins Recycling-System der Zelle

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Mehrkernprozessoren für Mobilität und Industrie 4.0

07.12.2016 | Informationstechnologie