null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Personalentwickler ausgezeichnet: EnBw stellt den "Chief Learning Officer 2008"

27.06.2008
Im Wettbewerb um den Titel "Chief Learning Officer 2008" (Deutschlands Personalentwickler des Jahres) siegte Dagmar Woyde-Köhler, die Geschäftsführerin der EnBW Akademie GmbH in Stuttgart.

Sie wurde für ihre langjährige, erfolgreiche Arbeit beim Aufbau der Weiterbildungsakademie der EnBW Energie Baden-Württemberg AG und für die Einführung des Instruments der "Wissensbilanz" im EnBW-Konzern gewürdigt.

Jury-Mitglied Professor Dr. August-Wilhelm Scheer, Universität Saarbrücken, hob bei der Preisverleihung am 19. Juni auf dem Kongress "Learning World 2008" in Berlin hervor, dass Woyde-Köhler ein zukunftsorientiertes Akademiekonzept realisiert habe und dass die EnBW mit ihrer Wissensbilanz unmissverständlich zeige, dass eine lernende Belegschaft die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens erhöhe.

Auf Platz 2 im Wettbewerb "Chief Learning Officer" kam Dr. Linda von dem Bussche, Senior Vice President BASF SE, Ludwigshafen. Unter ihrer Leitung wurde in der BASF europaweit eine Intranet-gestützte Lernplattform eingeführt, die jedem einzelnen Beschäftigten unabhängig von seiner beruflichen Position oder seines Alters eine Vielzahl von Lernchancen eröffnet.

Parallel zu Einführung der Lernplattform wurde eine Vielzahl von Maßnahmen ergriffen, um die Selbstlernkompetenz der Mitarbeiter zu erhöhen. "Dieser zeitliche, ressourcentechnische und kommunikative Kraftakt ist beispielhaft", urteilte Professor Dr. August-Wilhelm Scheer. "Dieses Projekt zeigt auch, wie vorbildlich die Personalentwicklung in der Konzernkultur verankert ist."

Auf Platz 3 im Wettbewerb "Chief Learning Officer" wurde Barbara Ditzler, Leiterin Corporate Human Resources Development bei der Villeroy & Boch AG in Mettlach gewählt. Sie war maßgeblich daran beteiligt, in dem mittelständischen Familienunternehmen die Unternehmens- und Führungskultur zu vereinheitlichen und zu fördern.

Durch unterschiedliche, maßgeschneiderte Führungsinstrumente gelang es Villeroy & Boch, einen intensiven Dialog zwischen Führungskräften und Mitarbeitern in Gang zu setzen. Feedback und Reflexion sind dabei die wichtigsten Säulen. "Insgesamt ein ganzheitlich angelegtes Projekt mit einer strategischen Stoßrichtung", urteilte die Jury.

Der Wettbewerb "Chief Learning Officer" wurde in diesem Jahr zum zweiten Mal von der Fachzeitschrift "wirtschaft und weiterbildung" aus dem Rudolf Haufe Verlag in Freiburg durchgeführt (www.wuw-magazin.de). Mitinitiator und Hauptsponsor des Preises ist der deutsche E-Learning-Marktführer, die IMC AG in Saarbrücken. Die Jury besteht aus folgenden Mitgliedern: Prof. Dr. Ulrich Dittler, Furtwangen, Prof. Dr. Dieter Euler, St. Gallen, Dr. Walter Jochmann, Kienbaum, Gummersbach, Roswita Königswieser, Königswieser & Network, Wien, Dr. Jochen Robes, Weiterbildungsblog, Frankfurt am Main, Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer, Saarbrücken, Martin Pichler, Haufe Mediengruppe, Freiburg.


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie