null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zertifikat für Schaltschränke im Lebensmittelbereich

18.06.2008
Rittal HD-Gehäuseserie erhält BG-PRÜFZERT

Rittal Hygienic Design (HD)-Gehäuse erfüllen alle Anforderungen an die reinigungsgerechte Gestaltung von Produktionsanlagen der Nahrungs- und Genussmittelindustrie. Dies bestätigt seit April 2008 der Fachausschuss Nahrungs- und Genussmittel der berufsgenossenschaftlichen Prüf- und Zertifizierungsstelle mit dem "BG-PRÜFZERT"-Zeichen. Die Auszeichnung hilft, sichere und gesundheitsgerechte Produkte zu identifizieren.

Maschinen, Anlagen und Komponenten im Nahrungsmittelbereich - dazu zählen auch Gehäuse- und Schaltschrank-Systeme - müssen hygienegerecht gestaltet sein. "Hygienic Design" umfasst dabei Gestaltungsprinzipien zur Vermeidung konstruktiver Schwachstellen, die hygienebezogene Gefährdungen begünstigen. Im Fokus steht dabei, dass sich Materialien, Oberflächen und konstruktive Elemente leicht reinigen lassen. Verschmutzungen aller Art dürfen sich nicht festsetzen oder dauerhaft verbleiben.

Dass Rittal HD-Gehäuse diese hohen Anforderungen erfüllen, bestätigt seit April 2008 offiziell der Fachausschuss Nahrungs- und Genussmittel der berufsgenossenschaftlichen Prüf- und Zertifizierungsstelle mit dem "BG-PRÜFZERT"-Zeichen. Dabei erhält die neue Rittal Gehäuse- und Schaltschrankserie die Auszeichnung "Hygiene geprüft" und damit den Nachweis als sicheres und gesundheitsgerechtes Produkt.

Die gesetzliche Grundlage zur Verleihung des "Hygienic Design" ist die 9. Verordnung zum Geräte- und Produktsicherheitsgesetz (GPSG), die der europäischen Maschinenrichtlinie (RL 98/37/EG, allgemeine Anforderungen an die hygienische Konstruktion von Nahrungsmittelmaschinen enthält Anhang 1, Punkt 2.1) entspricht. Dabei erfüllt Rittal HD die Präzisierungen dieser Anforderungen nach DIN EN 1672-2:2005 und wird in die Rubrik "Lebensmittelbereich" eingeordnet. "Bei bestimmungsgemäßem Betrieb sind alle äußeren Oberflächen als Lebensmittelbereich anzusehen", so der Prüfbericht. Das Prüfverfahren wurde nach GS-NG 2 (Prüfgrundsätze für Nahrungsmittelmaschinen 10/99) und GS-NG 5 (übergreifende Prüfgrundsätze für Hygieneanforderungen 04/95) durchgeführt.

Zur bestimmungsgemäßen Verwendung der Rittal HD-Gehäuseserie heißt es im Prüfbericht: "Der Kompaktschalt-Schrank HD ist geeignet für die Aufnahme von elektrischen Betriebsmitteln der Nahrungs- und Genussmittelindustrie. Er ist beständig gegenüber in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie üblicherweise eingesetzten Reinigungs- und Desinfektionsmitteln. Er ist staubdicht und schützt die eingebauten Komponenten gegen starkes Strahlwasser (Schutzart IP66)."

Die Hygienerisikobetrachtung bestätigt zudem, dass der Werkstoff Edelstahl 1.4301 und die Silikondichtungen für Türen und Verschlüsse keine unerwünschten Gerüche, Farb- oder Geschmacksstoffe auf das Lebensmittel übertragen, weder zu Kontaminationen führen noch eine nachteilige Beeinträchtigung auf das Lebensmittel ausüben.

Im Weiteren wird bescheinigt, dass die Oberflächen geschlossen, ausreichend glatt sowie reinigbar sind. Alle festen Verbindungen sind hygienisch einwandfrei ausgeführt. Hinterschneidungen, Spalte, Risse, hervorstehende Ränder, innere Vorsprünge und Toträume sind vermieden. Der Abfluss von Flüssigkeiten vom Dach ist durch entsprechende Neigung (>3°) gewährleistet. HD-Gehäuse von Rittal überbieten die Anforderungen mit einer Neigung von 30°.

Rittal Hygienic Design orientiert sich zudem auch an der DIN EN ISO 14 159 sowie an Dokument 13 der EHEDG (European Hygienic Engineering & Design Group) Guideline Hygienic Design von Apparaten für offene Prozesse, das in Zusammenarbeit mit 3-A und NSF International erstellt wurde.

Hans-Robert Koch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Rittal GmbH & Co. KG · Auf dem Stützelberg · D-35745 Herborn
Phone +49(0)2772 505-2693 · Fax +49(0)2772 505-2537

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was nach der Befruchtung im Zellkern passiert

06.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Tempo-Daten für das „Navi“ im Kopf

06.12.2016 | Medizin Gesundheit

Patienten-Monitoring in der eigenen Wohnung − Sensorenanzug für Schlaganfallpatienten

06.12.2016 | Medizintechnik