null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Peugeot Partner - Neuauflage für den vielseitigen Verwandlungskünstler

02.01.2008
  • Gesteigerter Nutzwert durch größere Abmessungen und mehr Platz
  • Leichtes Nutzfahrzeug mit bis zu drei Sitzplätzen in der ersten Reihe
  • Pkw-Version Tepee mit herausnehmbaren Einzelsitzen im Fond
  • Vor zwölf Jahren setzte der Peugeot Partner einen Maßstab durch das erstmals vorgestellte multifunktionale Konzept. Der Verwandlungskünstler präsentierte sich als geräumiger Vielzweck-Pkw für Familie und Freizeit sowie praktisches leichtes Nutzfahrzeug für allerlei Transportaufgaben. Im ersten Halbjahr des neuen Jahres 2008 startet der Partner in seine neue Generation und führt die bekannten Stärken in zeitgemäßem Stil fort. Das Design des neuen Peugeot Partner bringt dabei Robustheit ebenso zum Ausdruck wie Qualität und Dynamik.

    Bei einer Länge von 4,38 Meter bietet der neue Peugeot Partner als leichtes Nutzfahrzeug ein Ladevolumen von bis zu 3,3 Kubikmetern und eine maximale Nutzlast von 850 Kilogramm. Der 1,80 Meter lange Laderaum lässt sich durch die neue Multi-Flex-Doppelsitzbank bei Bedarf auf bis zu drei Meter vergrößern. Das spezielle Sitzkonzept bietet gleichzeitig 400 Liter zusätzlichen Stauraum – und erstmals Platz für drei Passagiere in der ersten Sitzreihe. Im Segment der kompakten leichten Nutzfahrzeuge bedeutet dies eine echte Innovation.

    Fahrkomfort setzt neue Maßstäbe bei kompakten Nutzfahrzeugen

    Der neue Peugeot Partner beschert nicht nur großzügige Platzverhältnisse, sondern auch erstklassigen Fahrkomfort. So kommen beim neuen Partner Fahrwerkskomponenten des Peugeot 308 zum Einsatz. Überdies sorgt ein ergonomisch und komfortabel gestalteter Innenraum für ausgezeichnetes Wohlbefinden an Bord, das unter den leichten Nutzfahrzeugen einen neuen Maßstab definiert.

    Neben der Nutzfahrzeugvariante wird der neue Partner auch in einer Pkw-Version erhältlich sein, dem Partner Tepee. Im Vergleich zum Vorgänger ist die neue Generation noch komfortabler und je nach Version durch drei herausnehmbare Einzelsitze im Fond vielseitiger nutzbar. Überdies sorgt ein neues Multifunktions-Dach optional für besonders große Helligkeit im Innenraum.

    Neben dem Partner Tepee ist auch eine Outdoor-Version namens Escapade vorgesehen, die durch ihre individuelle Gestaltung Assoziationen an Offroad-Fahrzeuge weckt und auch abseits befestigter Straßen eingesetzt werden kann.

    Zukünftig fünf Peugeot-Modellreihen bei leichten Nutzfahrzeugen

    Mit dem neuen Partner setzt Peugeot die grundlegende Erneuerung der etablierten Modellpalette von leichten Nutzfahrzeugen konsequent fort. Nach der Neuauflage des großen Boxer im Mai 2006 und des Expert im Februar 2007 bildet der neue Partner nun die dritte Neuheit der französischen Marke in diesem Segment. Dazu feiert die Neukonstruktion Peugeot Bipper in Deutschland im Februar ihre Markteinführung.

    In Deutschland und einigen weiteren Ländern wird neben dem neuen Peugeot Partner auch die bisherige Partner-Generation unter der Bezeichnung „Origin“ angeboten werden. Gemeinsam mit dem neuen Bipper, dem Partner Origin dem Expert und dem Boxer ist der neue Partner attraktiver Teil einer modernen und vielseitigen Palette leichter Nutzfahrzeuge mit einem Ladevolumen zwischen 2,5 und 17 Kubikmetern.


    Weitere Informationen:

    Anzeige

    Anzeige

    IHR
    JOB & KARRIERE
    SERVICE
    im innovations-report
    in Kooperation mit academics
    Veranstaltungen

    Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

    28.03.2017 | Veranstaltungen

    Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

    28.03.2017 | Veranstaltungen

    Wie Menschen wachsen

    27.03.2017 | Veranstaltungen

     
    VideoLinks
    B2B-VideoLinks
    Weitere VideoLinks >>>
    Aktuelle Beiträge

    Atome rennen sehen - Phasenübergang live beobachtet

    30.03.2017 | Physik Astronomie

    Herzerkrankungen: Wenn weniger mehr ist

    30.03.2017 | Medizin Gesundheit

    Flipper auf atomarem Niveau

    30.03.2017 | Physik Astronomie