null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Hybrid-IP-Kameras von Siemens bieten das Beste zweier Welten - in mehrfacher Hinsicht

20.12.2007
Siemens Building Technologies bringt eine neue Reihe echter hybrider Sicherheits-IP-Kameras auf den Markt. Mit drei verschiedenen Modellen für Farb- und Tag-/Nacht-aufnahmen sowie Tag-/Nachtaufnahmen mit erweitertem Dynamikbereich und der Auswahlmöglichkeit zwischen den Komprimierungsstandards MJPEG and MPEG4 bieten diese neuen Kameras für jede Anwendung eine geeignete Lösung.

Mit der Hybridtechnologie von Siemens verbinden diese neuen IP-Kameras die Vorteile der analogen und digitalen Welt: Sie sind mit einem analogen BNC-Anschluss für traditionelle CCTV-Systeme, aber auch mit einem Ethernet-Anschluss für die direkte Verbindung mit einem IP-Netzwerk ausgestattet. So können sie heute in ein analoges System integriert werden und sind gleichzeitig auf zukünftige Investitionen in digitale Technik vorbereitet.

Bei allen drei Modellen dieser höchst lichtempfindlichen Kameras kann zwischen den Komprimierungsstandards MJPEG and MPEG4 gewählt werden – für Installateure bedeutet das mehr Flexibilität und einfachere Auswahl des Kameramodells. Durch das Abdecken beider Standards reduzieren diese hybriden IP-Kameras auch den Lagerhaltungsaufwand.

Die neuen Kameras sind in Modellen für „Farb-“, „Tag-/Nacht-“ und „Tag-/Nachtaufnahmen mit erweitertem Dynamikbereich“ lieferbar und können in zahlreichen Anwendungen eingesetzt werden. Leistungsstarke CCD-Sensoren bieten eine hohe Lichtempfindlichkeit und liefern bei Tag und Nacht sowohl in Innen- als auch in Aussenanwendungen ausgezeichnete Bilder.

Im MJPEG-Modus können die kontinuierlich über ein Netzwerk übertragenen Bilder dank der SISTORE MX Familie von Siemens aufgezeichnet werden: entweder mit der Hybridplattform SISTORE MX, der Netzwerk Video Software SISTORE MX NVS oder dem industrietauglichen Netzwerk Video Recorder SISTORE MX NVR. Im MPEG4-Modus unterstützt der intelligente Video-Codec SISTORE CX die virtuelle Matrixfunktion (Version 3.5).

Die Kameras unterstützen RTSP (Real Time Streaming Protocol), so dass die Videodaten im MPEG4-Modus auf einem normalen PC-Videospieler (wie VLC, QuickTime usw.) wiedergegeben werden können. Dank des integrierten Webservers können die Kameras von einem beliebigen Ort aus über einen normalen Webbrowser gesteuert und überwacht werden. Durch Kennwörter, Benutzerprofile und eine integrierte Firewall sind die Kameras umfassend gegen unbefugte Nutzung geschützt.


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Das Immunsystem in Extremsituationen

19.10.2017 | Veranstaltungen

Die jungen forschungsstarken Unis Europas tagen in Ulm - YERUN Tagung in Ulm

19.10.2017 | Veranstaltungen

Bauphysiktagung der TU Kaiserslautern befasst sich mit energieeffizienten Gebäuden

19.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Biotinte für den Druck gewebeähnlicher Strukturen

19.10.2017 | Materialwissenschaften

Forscher studieren molekulare Konversion auf einer Zeitskala von wenigen Femtosekunden

19.10.2017 | Physik Astronomie

Ostfalia forscht an Ultraleichtflugzeug mit Elektroantrieb

19.10.2017 | Verkehr Logistik