null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aus einer Hand: Mehr Effizienz und Wirtschaftlichkeit in der Düngemittelfabrik von Profertil in Bahia Blanca, Argentinien

07.07.2015

Mit einer innovativen Lösung von Siemens sowie weiterer Optimierungsmaßnahmen in der Düngemittelfabrik von Profertil in Bahia Blanca in Argentinien kann die Produktion von Urea um elf Prozent und die Ammoniakproduktion um 21 Prozent gesteigert werden. Der Energieeinsatz bleibt gleich. Der Wasserverbrauch sinkt um sechs Prozent. Profertil ist ein Zusammenschluss der staatlichen argentinischen Ölgesellschaft YPF und des kanadischen Düngemittelherstellers Agrium.


Die Düngemittelfabrik von Profertil in Bahia Blanca, Argentinien nach dem Umbau (Copyright: Profertil)

Für die Effizienzsteigerung sorgen ein hocheffizienter Verdichter vom Typ STC-GV (80-6), eine SGT-600-Industriegasturbine, ein 13-Megawatt-Generator und ein NEM-Abhitze-Dampferzeuger.

Der Abhitze-Dampferzeuger wandelt die Abwärme der Gasturbine in Prozessdampf um und stellt eine optimale Produktion von Dampf für die Chemieproduktion sicher. Profertil nutzt den produzierten Strom direkt für die Düngemittelfabrik und muss daher weniger Strom einkaufen.

Nach der erfolgreichen Inbetriebnahme im Mai 2015, verfügt Siemens mit dieser Lösung nun über das erste Referenzprojekt für eine Ammoniak/Urea Anlage, die auf dem entwickelten Haldor Topsoe-Prozess zur Ammoniak-Herstellung basiert ist.

Auch weltweit ist es die erste Anlage dieser Art. Dieser neue Produktionsprozess sieht als Alternative zu Dampfturbinen nun auch Gasturbinen als Antrieb für den Luftverdichter vor. Weitere neue Ammoniak Anlagen mit demselben Prozess sind derzeit in Planung.

 "Mit unserem hoch effizienten Getriebe-Turbo-Verdichter konnten wir Profertil überzeugen, anstatt der existierenden konventionellen Einwellen-Verdichter-Lösung in unsere innovative Komplettlösung zu investieren", erklärt Younes El kitmani, Regional Sales Manager für Kompressor-Lösungen für die Region Südwest Europa & Afrika bei Siemens Power and Gas.

"Mit der neuen Lösung kann Profertil mit der gleichen Menge an Erdgas, nun wesentlich mehr Düngemittel produzieren und gleichzeitig Strom erzeugen. Dadurch steigt die Wirtschaftlichkeit der Anlage enorm."

Ansprechpartner
Frau Gerda Gottschick
Division Power and Gas

Tel: +49 (9131) 18-85753

gerda.gottschick​@siemens.com


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise

TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise