null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

AUDI AG: Bester September-Absatz aller Zeiten

07.10.2008
- Weltweiter Absatz steigt im September um 12,3 Prozent
- Zweistelliger Zuwachs in Europa und Asien-Pazifik
- Auslieferungsrekorde in wichtigsten westeuropäischen Märkten
- Audi legt in Deutschland um 20,8 Prozent zu
- Vertriebschef Schwarzenbauer: "Wir wachsen gegen den Trend"
- Erfolgreichste Modelle: Audi A4 und A5

Die AUDI AG hat im September in den Regionen Europa und Asien-Pazifik zweistellige Wachstumsraten verzeichnet. Weltweit steigerte die Marke mit den vier Ringen ihre Verkaufszahlen im September um 12,3 Prozent auf 95.137 Automobile (2007: 84.716).

Kumuliert setzte Audi von Januar bis September rund 762.280 Autos ab, ein Plus von 2,9 Prozent (2007: 741.106). Dabei erzielte die Marke mit den vier Ringen zweistellige Zuwächse sowohl in den neuen Märkten der Region Asien-Pazifik als auch in Europa. Wichtigster Treiber des Wachstums waren der neue Audi A4 und das Sportcoupé A5.

"Das hohe Wachstum im September gibt den Startschuss für unser stärkstes Quartal. Unser Ziel für 2008 lautet bei Audi 1 Million verkaufte Automobile - und wir sind mit Tempo auf die Zielgerade eingebogen", sagte Peter Schwarzenbauer, Vorstand Marketing und Vertrieb der AUDI AG.

Im September stiegen die Verkaufszahlen des Premium-Automobilherstellers in Europa um 13,2 Prozent auf 68.125 Neuwagen (2007: 60.159), kumuliert setzte Audi hier 539.934 Autos ab (plus 1,1 Prozent; 2007: 534.126). "Unser Absatzrekord gerade auf den angespannten Märkten Europas zeigt, wie stark das Audi Produktportfolio ist", sagte Schwarzenbauer: "Wir wachsen gegen den Trend - als progressive Marke, mit attraktiven Modellen wie dem Audi A4 und dem A5. Audi belegt derzeit, dass sich Qualität auch in schwierigen Zeiten durchsetzt."

Besonders deutlich fiel das Wachstum der Ingolstädter Premiummarke auf dem deutschen Heimatmarkt aus: Die Verkaufszahlen stiegen hier um 20,8 Prozent auf 22.182 Automobile (2007:18.358). Über die ersten neun Monate lag Audi im Inland mit 186.464 Automobilen auf Vorjahresniveau (2007:186.441).

Auch in wichtigen europäischen Exportmärkten legte Audi im September zu, trotz schwieriger Marktbedingungen. In Italien steigerte Audi die Verkäufe im September um 18,6 Prozent auf 6.205 Autos; über die ersten neun Monate verkaufte Audi hier 45.324 Autos (plus 0,4 Prozent; 2007: 45.122). In Großbritannien setzte Audi 16.457 Neuwagen ab (plus 1,0%; 2007: 16.293); von Januar bis September waren es 84.916 Autos, ein Plus von 2,5 Prozent (2007: 82.862). Hohe Zuwachsraten konnte die Marke an ihrem Produktionsstandort Belgien verzeichnen: 2.002 verkaufte Automobile bedeuteten ein Plus von 55,2 Prozent (2007: 1.290). Kumuliert steigerte Audi den Absatz hier um 3,5 Prozent auf 24.525 Autos.

Das zweistellige Wachstum setzte sich für die AUDI AG in der Region Asien-Pazifik fort. Im September verkaufte Audi hier 14.842 Premiumautomobile. Das bedeutete ein Plus von 20,9 Prozent mehr als im Vorjahresmonat (2007: 12.278). Kumuliert stieg der Absatz sogar um 17,3 Prozent auf 118.178 Autos (2007: 100.761). In China (inkl. Hongkong), dem zweiten Heimatmarkt der Ingolstädter, kauften 11.169 Kunden einen neuen Audi, 24,0 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Über die ersten neun Monate sorgten 90.934 Kunden für ein Plus von 19,4 Prozent.

Das mit Abstand erfolgreichste Modell der Ingolstädter war im September wie auch kumuliert der Audi A4. Im Frühjahr dieses Jahres hatte die AUDI AG die neue Generation ihrer Volumenbaureihe auf den Markt gebracht: Auf die Einführung der A4 Limousine Ende 2007 folgte im April diesen Jahres der A4 Avant. Mit 36.510 verkauften Autos stieg der Verkauf der beiden Modelle im September nun um 46,1 Prozent gegenüber Vorjahr (2007: 24.993). Kumuliert bedeuteten 265.615 verkaufte Audi A4 ein Plus von 14,7 Prozent (2007:231.479). Das Sportcoupé Audi A5, seit Juni 2007 auf dem Markt, fand im September

5.857 Liebhaber (2007: 2.781). Seit Januar verkaufte Audi 41.326 A5 weltweit.

Die AUDI AG hat im Jahr 2007 insgesamt 964.151 Automobile verkauft und damit das zwölfte Rekordjahr in Folge erzielt. Mit Umsatzerlösen von EUR 33.617 Mio. und einem Ergebnis vor Steuern von EUR 2.915 Mio. erreichte das Unternehmen neue Höchstwerte. Audi produziert an den Standorten Ingolstadt, Neckarsulm, Györ (Ungarn), Changchun (China) und Brüssel (Belgien). Ende 2007 startete die Produktion des Audi A6 in Aurangabad in Indien. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Märkten weltweit tätig. 100-prozentige Töchter der AUDI AG sind unter anderem Automobili Lamborghini Holding S.p.A. (Sant'Agata Bolognese/Italien) und die quattro GmbH (Neckarsulm). Audi beschäftigt derzeit weltweit rund 54.000 Mitarbeiter, davon 45.000 in Deutschland. Um den "Vorsprung durch Technik" nachhaltig zu sichern, investiert die Marke mit den vier Ringen jedes Jahr mehr als EUR 2 Mrd. Bis 2015 will Audi die Anzahl seiner Modelle auf mehr als 40 erweitern.


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einzelne Proteine bei der Arbeit beobachten

08.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen

08.12.2016 | Messenachrichten

Seminar: Ströme und Spannungen bedarfsgerecht schalten!

08.12.2016 | Seminare Workshops