null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

AGROB BUCHTAL gewinnt erneut iF product design awards

08.12.2011
Designpreise sind eine wertvolle Orientierungshilfe und Messlatte für Architekten, Händler, Verbraucher und Hersteller. Deshalb beteiligt sich AGROB BUCHTAL regelmäßig an renommierten Wettbewerben und gewinnt ebenso regelmäßig begehrte Auszeichnungen.

In den vergangenen Jahren konnten mittlerweile über 30 (!) hochrangige Preise errungen werden. Jüngster Coup ist der Doppelerfolg beim iF product design award 2012, der seit nunmehr knapp sechs Jahrzehnten für hohe Gestaltungsqualität steht und von einer international besetzten Expertenjury vergeben wird. Prämiert wurden zwei neue Kreationen von AGROB BUCHTAL, die im 1. Quartal 2012 im Markt eingeführt werden.

EMOTION: Kreative Funktionalität

Die Trittsicherheitsregeln, die in Arbeitsräumen und öffentlichen Bereichen gelten, werden häufig immer noch als lästiges Übel betrachtet, weil dadurch vermeintlich die gestalterische Freiheit eingeschränkt wird. Die neue Serie EMOTION löst diese Crux in Wohlgefallen auf durch einen kreativen modularen Fliesenbaukasten. Er besteht aus Bodenfliesen in drei Trittsicherheitsstufen (R9 / R10 / R11) mit natürlich-authentischer Optik, korrespondierenden Wandfliesen und den Dekorelementen SHADES bzw. ROCKS. Die Formatpalette ist ebenfalls umfassend und hochwertig: Sie reicht von 30x30 über 30x60 und 60x60 bis hin zur eindrucksvollen Größe 45x90 cm. Akzente setzen dann die Streifenformate 10x60 bzw. 15x60 cm oder die Mosaike im Format 2,5x2,5 und 10x10 cm.

Die Inspirationsquelle für die Bodenfliesen war Mutter Natur in Form von Schiefer aus der kleinen ligurischen Stadt Lavagna in der Nähe von Genua/Italien. Diese markante, kraftvoll-archaische Gesteinsart wird dort seit Jahrhunderten handwerklich abgebaut und verarbeitet. Die keramische Interpretation dieses Themas fand die Jury offensichtlich sehr gelungen und vergab dafür den iF product design award 2012.

PATINA: Die Faszination von Spuren der Zeit

Bei dieser Serie ist der Name Programm. Patina entsteht durch natürliche oder künstliche Verwitterung. Solche über Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte in Würde gealterte Oberflächen verströmen unnachahmlichen Charme und üben große Faszination aus, ob in der Kunst oder in der Architektur. Diesem Ansatz folgt die neue Serie PATINA, indem sie Gebrauchspuren keramisch umsetzt. Dabei wachsen Strukturen durch schichtweises Applizieren von aufbereiteten Mineralgemischen zu einer organischen Oberfläche zusammen. Dieser Effekt kommt auf den großzügigen Formaten 60x120 bzw. 30x120 cm besonders reizvoll zur Geltung. Die perfekte Ergänzung dazu ist das Wand-Dekorelement CRAQUELÉ. Es verdichtet das Ausgangsthema „Zeitspuren“ durch die abstrahierte Darstellung frei verlaufender Risszeichnungen in Asphalt, Stein oder Beton. Diese Idee und deren subtile Umsetzung würdigte die Fachjury ebenfalls mit dem iF product design award 2012.

Hintergrund-Informationen

Der iF product design award zählt zu den bekanntesten Wettbewerben dieser Art und ist seit 58 Jahren ein international anerkanntes Markenzeichen. Die Vergabe erfolgt durch eine hochkarätige Fachjury. Sie bestand diesmal aus 44 Experten aus unterschiedlichen Kulturkreisen und Ländern (u.a. China, Deutschland, Italien, Japan, Niederlande, Polen, Schweden, USA). Der Jury-Vorsitz oblag Prof. Fritz Frenkler von der f/p design GmbH, München. Die Zahl der Beiträge ist erneut gestiegen: Diesmal kämpften knapp 3.000 Produkte in 16 Kategorien um diesen Designpreis. Maßgebliche Kriterien sind z.B. Gestaltungsqualität, Verarbeitung, Materialwahl, Innovationsgrad, Umweltverträglichkeit, Funktionalität, Gebrauchsvisualisierung, Markenwert, Sicherheit sowie Aspekte des Universal Design.

Kontakt
Werner Ziegelmeier
(Leiter Public Relations)
Phone +49 (0)9435 / 391-33 79
Mobile +49 (0)160 / 90 52 71 59
Fax +49 (0)9435 / 391-30 33 79

Email werner.ziegelmeier@deutsche-steinzeug.de


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie