Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vogelbestände Kasachstans erneut von Rückgang bedroht

16.08.2011
Münstersche Landschaftsökologen untersuchen die Folgen des Wandels der Landwirtschaft in den Steppen Kasachstans / Federgrassteppe droht erneuter Rückgang der dort vorkommenden Vogelgemeinschaften

Den landwirtschaftlich einst intensiv genutzten Weiten der Federgrassteppe Kasachstans droht nach einer positiven Entwicklung der Artenvielfalt in den beiden vergangenen Jahrzehnten ein erneuter Rückgang der dort vorkommenden Vogelgemeinschaften. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler um Prof. Dr. Norbert Hölzel und Johannes Kamp vom Institut für Landschaftsökologie der Universität Münster. Die Wissenschaftler haben erstmalig großflächig die Populationsdichten verschiedener Steppenvögel in Abhängigkeit von der Nutzung der Landflächen und der Vegetation im Norden Kasachstans untersucht. Aus den Daten haben sie Voraussagen für die zukünftige Entwicklung getroffen.

Während der Chruschtschow-Ära wurden zwischen 1954 und 1960 in Nordkasachstan rund 25 Millionen Hektar Steppe in Weizenfelder verwandelt. Seit dem Zerfall der Sowjetunion hat sich dieser Prozess, der mit einer starken Bodenzerstörung und einem massiven Verlust an Artenvielfalt einherging, teilweise wieder umgekehrt. Nach dem Zusammenbruch der staatlich subventionierten Großbetriebe Anfang der 1990er Jahre fielen zwischenzeitlich über 10 Millionen Hektar Ackerland brach. Parallel hierzu kam es zu einer drastischen Verringerung der Viehbestände.

"Die ausgedehnten Brachflächen sind nicht nur eine faszinierende Landschaft. Sie haben auch eine herausragende Bedeutung für zahlreiche seltene und gefährdete Arten der Steppen. Dazu zählen Jungfernkranich, Steppenweihe und Mohrenlerche", erläutert Johannes Kamp. Durch die weltweit steigende Nachfrage nach Agrarflächen zur Produktion von Getreide und Energiepflanzen ist seit einigen Jahren jedoch wieder eine zunehmende Nutzung brachliegender Flächen zu verzeichnen. Dadurch kommen viele seltene und gefährdete Arten erneut in Bedrängnis. "Setzt sich die derzeitige Entwicklung fort, werden die Bestände vieler Vogelarten abnehmen. Für den Bestand des Buschspötters prognostizieren wir beispielsweise einen Rückgang der Population um fast 40 Prozent in den nächsten zehn Jahren, für die Mohrenlerche einen Rückgang von immerhin 10 Prozent. Aus unserer Sicht sollte man daher bei Maßnahmen zum Artenschutz darüber nachdenken, die Nutzung der derzeit bewirtschafteten Flächen zu intensivieren, statt Brachen zu reaktivieren. Damit könnte man dem Bestandsrückgang entgegenwirken."

Johannes Kamp, Doktorand am Institut für Landschaftsökologie, untersucht die Folgen der Landschaftsveränderungen in Kasachstan bereits seit zwei Jahren im Auftrag der größten Naturschutzorganisation in Europa, der britischen "Royal Society for the Protection of Birds" und der kasachischen Partnerorganisation "Association for the Conservation of Biodiversity in Kazakhstan". Die Arbeiten werden von der Darwin-Initiative der britischen Regierung finanziell gefördert. Das gemeinsam realisierte Projekt zielt auf die Schaffung von großräumigen Schutzgebieten zur Erhaltung der letzten Steppenökosysteme im westlichen Eurasien und deren charakteristischer Tierarten ab.

Durch die Einbeziehung kasachischer Studierender bei den Forschungsarbeiten im Gelände und die enge Kooperation mit kasachischen Nichtregierungsorganisationen sollen Forschung und Umweltschutzmaßnahmen vor Ort gestärkt werden.

Ergebnisse der Forschungsarbeiten wurden nun in der Fachzeitschrift "Biological Conservation" online vorab veröffentlicht.

Originalpublikation:

Kamp J. et al. (2011): Post-Soviet agricultural change predicts future declines after recent recovery in Eurasian steppe bird populations. Biological Conservation (online vorab); doi:10.1016/j.biocon.2011.07.010 http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0006320711002631

Dr. Christina Heimken | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-muenster.de
http://www.uni-muenster.de/Oekosystemforschung/mitarbeiter/hoelzel.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Paradiese in Gefahr: Bayreuther Studierende forschen auf den Malediven zu Plastikmüll in den Meeren
13.04.2017 | Universität Bayreuth

nachricht Ozeanversauerung: Wie individuell sind die Reaktionen?
06.04.2017 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Auf dem Weg zur lückenlosen Qualitätsüberwachung in der gesamten Lieferkette

25.04.2017 | Verkehr Logistik

Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland

25.04.2017 | Wirtschaft Finanzen