Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Start-up bentekk: Schnelle Ergebnisse für Altlastenanalyse

17.07.2014

Die Studenten Matthias Schmittmann und Johannes Weber aus Class 14 des NIT Northern Institute of Technology Management haben zusammen mit dem Institut für Messtechnik der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) ein tragbares Umweltmessgerät entwickelt, das Schadstoffbelastungen bei Erkundungsmaßnahmen im Rahmen des Altlastenmanagements besonders effizient erfasst.

„Das Gerät analysiert Proben bis zu 30-mal schneller als herkömmliche Technologien“, sagt Chemie-Ingenieur Matthias Schmittmann. „Ab 30 Sekunden hat man bereits erste Ergebnisse.“ Johannes Weber, der als Wirtschaftsingenieur die Kostenvorteile im Blick hat, ergänzt: „So können erhebliche Personalkosten eingespart werden.“


bentekk (v.l.): Matthias Schmittmann und Johannes Weber

Der neuartige Mini-Gaschromatograph mit Photoionisationsdetektor (GC-PID) punktet neben Schnelligkeit auch mit Messgenauigkeit. So können beispielsweise freie Flächen mittels Bodenluftanalyse detailliert auf Schadstoffbelastungen von Benzinen oder Lösungsmitteln untersucht werden. Auch das gesundheits¬schädliche Benzol weist das Gerät nach.

Matthias Schmittmann und Johannes Weber schließen zurzeit ihr Masterstudium an der TUHH und dem Northern Institute of Technology Management ab. Parallel zum ingenieurwissenschaftlichen Studium haben sie am NIT den Studiengang Technology Management absolviert. In ihrem Schwerpunkt Entrepreneurial Management galt es, aus technischen Produkten und Verfahren mögliche Geschäftsideen zu entwickeln, zu analysieren und einen Businessplan zu erstellen. Die Idee lieferte in diesem Fall das Institut für Messtechnik der TUHH.

„Reizvoll war für uns, dass es bereits einen Prototyp gab“, sagt Johannes Weber. Denn so konnten sie bei ersten Kunden- und Expertengesprächen die Vorteile des Geräts demonstrieren und besser abschätzen, ob und wie sich das Messgerät auf dem Markt etablieren wird. 

Um den Prototyp des Messgeräts zur Marktreife zu bringen, haben die beiden 25-Jährigen gemeinsam mit Elektrotechnik-Ingenieur Ivalyo Radev ein Start-up gegründet: bentekk heißt das junge Unternehmen. Die Finanzierung ist fürs Erste gesichert:

Im Mai haben die drei das Exist-Gründerstipendium des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie erhalten. Außerdem gewannen sie mit dem Gaschromatographen den Hamburger Innotech-Preis 2014, einen Gründungswettbewerb von TuTech Innovation GmbH und hit-Technopark. Alles in allem sind das rund 100.000 Euro, die ihnen im kommenden Jahr für bentekk zur Verfügung stehen. Damit wollen die Jungunternehmer das Umweltmessgerät weiterentwickeln. Vorstellbar seien beispielsweise der Einsatz in der Gebäudediagnostik oder der Chemieindustrie.

Weitere Informationen:

http://www.nithh.de - Website des NIT Northern Institute of Technology Management
http://www.bentekk.com - Website von bentekk

Katrin Meyer | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Plastik stimuliert Bakterien im Meer
17.04.2018 | Universität Wien

nachricht Wälder beeinflussen den globalen Quecksilber-Kreislauf maßgeblich
13.04.2018 | Helmholtz-Zentrum Geesthacht - Zentrum für Material- und Küstenforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics