Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der Rothirsch im September

23.08.2010
Wenn der König zum Macho wird

Die Vereinten Nationen haben 2010 zum Internationalen Jahr der Biologischen Vielfalt erklärt. Begleiten Sie mit der Deutschen Wildtier Stiftung den unbekannten König der Wildtiere – den Rothirsch – durchs Jahr. Im September beginnt die Brunft

Ein Hauch von Herbst liegt bereits in der Luft. Nebelschwaden legen sich morgens und abends wie feine Seidentücher über die Landschaft. Die hohe Zeit der Hirschbrunft ist gekommen. Wenn Hirsche Hochzeit feiern, wird aus dem König plötzlich ein Macho, der in jedem anderen Geweih-Träger einen potentiellen Gegner um die Gunst der Hirschkühe sieht. „Das Ritual der Brunftkämpfe wird im Wesentlichen vom Geschlechtshormon Testosteron bestimmt“, erläutert Hilmar Freiherr von Münchhausen, Geschäftsführer der Deutschen Wildtier Stiftung. Der Testosteronspiegel beim Rothirsch erreicht zur Brunft seinen Höchststand und hängt von vielen Faktoren wie beispielsweise der Tageslichtlänge ab.

„Der röhrende Hirsch – in der guten Stube der Großeltern in Öl verewigt und belächelt – gehört in freier Natur zu den faszinierendsten Erlebnissen!“ Jahr für Jahr suchen Rothirsche ihre traditionellen Brunftplätze auf. „Ihre hormonell gesteuerte Angriffslust macht aus einstigen Rudelgenossen jetzt erbitterte Gegner“, so Münchhausen. Auf dem Brunftplatz geht es um Kampfgeist, Schnelligkeit und Kraft – all das wird untermalt von stoßweise herausgepressten Brunftschreien. Beim so genannten „Frage-Antwort-Ruf“ legt der stärkste Hirsch auf dem Brunftplatz, der Platzhirsch, sein gewaltiges Geweih zurück und röhrt erneut, um gegenüber seinen Rivalen das „letzte Wort“ zu behalten.

Im Anschluss an das akustische Duell wird der Boden mit Geweih und Vorderläufen aufgewühlt. Dann schreiten die Kontrahenten häufig steifbeinig im Parallelmarsch nebeneinander her. „Der Imponiermarsch dient dazu, die Kräfte des Gegners einzuschätzen! Auf dem Höhepunkt der Angeber-Aktion kommt es dann zu einer Vierteldrehung – und die Hirsche fahren mit den Geweihen zusammen“, schildert Hilmar Freiherr von Münchhausen das Brunft-Spektakel. Die Muskelstränge der Tiere sind gespannt: Beide schieben sich über den Kampfplatz, bis der Schwächere seine Unterlegenheit erkennt und die Flucht antritt. Dann treibt der Platzhirsch mit stakkatoartigem Sprengruf die Hirschkühe wie einen Harem zusammen und kümmert sich um die Damen.

Das faszinierende Naturereignis der Rotwildbrunft bleibt dem Naturfreund in Deutschland jedoch weitgehend verborgen. Deshalb ermöglicht die Deutsche Wildtier Stiftung Rotwild-Freunden in Wildtierland Gut Klepelshagen (Mecklenburg-Vorpommern) die Brunft vor Ort in freier Wildbahn zu erleben. Die 7. Hirschtage in Wildtierland finden vom 5. – 26. September statt. Informationen zum Programm und die Anfahrtsbeschreibung unter 039753 2970 oder www.Wildtierland.de.

Pressekontakt
Eva Goris, Pressesprecherin, Billbrookdeich 216, 22113 Hamburg, Telefon 040 73339-1874, Fax 040 7330278, E.Goris@DeutscheWildtierStiftung.de

Eva Goris | idw
Weitere Informationen:
http://www.DeutscheWildtierStiftung.de
http://www.Wildtierland.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Online-Karten: Schweinswale und Seevögel in Nord- und Ostsee
15.12.2017 | Bundesamt für Naturschutz

nachricht Wie Brände die Tundra langfristig verändern
12.12.2017 | Gesellschaft für Ökologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik