Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Per Satellit und im Gelände Jugend globale Umweltdefizite lokal vermitteln

28.05.2009
Pädagogische Hochschule Heidelberg auf neuem Weg der Umweltbildung - DBU gibt knapp 230.000 Euro

Ob im Braunkohleabbau der Lausitz oder dem Bauxitbergbau am Rio Trombetas in Brasilien: Der Mensch greift in das "System Erde" ein. Die lokalen Symptome wie der Verlust an Artenvielfalt und die Verschlechterung der Bodenqualität gleichen sich global.

Die damit verbundenen Veränderungen sind oft komplex und gerade für Jugendliche kaum begreifbar. Durch den Einsatz von modernen Satellitenbildtechnologien können sie analysiert und dokumentiert werden. Das Projekt "GLOKAL Change: GLObale Umweltveränderungen in der Umweltbildung loKAL bewerten" der Pädagogischen Hochschule Heidelberg nutzt Satellitenbilder, um die komplexen Mensch-Umwelt-Beziehungen von der globalen zur lokalen Ebene umweltdidaktisch aufzubereiten. Die Lernumgebung wird sowohl für den schulischen Einsatz in der Sekundarstufe I als auch in der außerschulischen Umweltbildung konzipiert. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) fördert das Projekt mit knapp 230.000 Euro.

Ziel ist es, die Bewertungskompetenz für Umweltveränderungen auf der globalen und lokalen Ebene zu fördern, betont Prof. Dr. Alexander Siegmund vom Fachbereich Physische Geografie der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Der Umsetzung diene eine Kombination von multimedialen und interaktiven Lernmodulen, die maßgeblich auf Satellitenbilddaten und eigenen Untersuchungen im Gelände beruhten. Die auf der Grundlage der Fernerkundungsdaten erarbeiteten Kenntnisse würden mit der Wirklichkeit vor Ort verknüpft. Siegmund: "Dadurch werden die Folgen der zuvor vermittelten Kernprobleme des globalen Wandels auf der lokalen Ebene sichtbar und die Jugendlichen für Umweltveränderungen sensibilisiert. Das erzeugt Betroffenheit."

Die ausgewählten Umweltthemen - Wald, Bodenschätze, Landwirtschaft, Flächennutzung und Wasser - würden unter dem ökologischen, ökonomischen und dem gesellschaftlich-sozialen Blickwinkel betrachtet und bewertet. Innerhalb des modulartigen Aufbaus lernten die Jugendlichen zu den verschiedenen Themen gegenwärtige nicht-nachhaltige Entwicklungsprozesse in Form von globalen Umweltveränderungen kennen und erführen, wie im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung eine ökologisch verträgliche, ökonomisch leistungsfähige und gesellschaftlich-sozial gerechte Welt von Morgen aussehen könnte, um künftigen Generationen die gleichen Lebenschancen zu geben wie heutigen.

Im Mittelpunkt des Projektes "Glokal Change" steht der Einsatz von Satellitenbildern. Sie veranschaulichen nicht nur globale Prozesse, sondern untersuchen Landschaftsveränderungen auf der lokalen Ebene und machen sie sichtbar. Dazu würden bundesweite Satellitenbilddaten über eine Lernplattform im Internet für die Träger der schulischen und außerschulischen Umweltbildung (Lehrer, Umweltbildner, etc.) kostenlos zur Verfügung gestellt. Durch die Arbeit mit Satellitenbildern, die in interaktiven Lernmodulen integriert sind, würden nach Schulart und Klassenstufe differenzierte und auch außerschulisch übertragbare handlungsorientierte Aufgabenstellungen initiiert, die die Bewertungskompetenz förderten.

Franz-Georg Elpers | idw
Weitere Informationen:
http://www.dbu.de/123artikel28854_106.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Online-Karten: Schweinswale und Seevögel in Nord- und Ostsee
15.12.2017 | Bundesamt für Naturschutz

nachricht Wie Brände die Tundra langfristig verändern
12.12.2017 | Gesellschaft für Ökologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik