Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

GEOSUD – Satellitengestützte Erfassung von Gebieten und Umweltbedingungen

02.12.2011
Die Qualität der Satellitenbilder hat sich seit dem Start des ersten SPOT-Satelliten vor 24 Jahren deutlich verbessert.

Satellitenbilder sind zweifellos ein Erfolg, nicht nur vom wissenschaftlichen oder industriellen, sondern auch vom strategischen Standpunkt aus. Sie werden jedoch von den Forschungslaboratorien in den Bereichen Umwelt und Gebietsüberwachung noch zu wenig genutzt.

Vor diesem Hintergrund wurde das Projekt GEOSUD (GEOinformation for SUstainable Development) gegründet, das von mehreren französischen Forschungseinrichtungen wie der Agrarhochschule Engref/AgroParisTech, dem Zentrum für Landmaschinenwesen, Agrartechnik, Gewässer und Forstwesen (CEMAGREF), dem Zentrum für internationale Zusammenarbeit in der Agrarforschung für Drittländer (CIRAD) und dem Forschungsinstitut für Entwicklung (IRD) getragen wird.

Das nationale Institut für Geographie (IGN) und die Universität Montpellier II schlossen sich ebenfalls diesem Projekt an, dass außerdem vom Staat, der Region Languedoc-Roussillon und dem nationalen Raumfahrtforschungszentrum (CNES) unterstützt wird. Sein Ziel ist die hochauflösende, flächendeckende Erfassung Frankreichs per Satellit, um diese Satellitendaten kostenlos öffentlichen Benutzern zur Verfügung zu stellen.

Dies ermöglicht öffentlichen Akteuren den Zugriff auf Bildinformationen vom gesamten französischen Territorium, die nicht nur aktuell (aus dem Sommer 2010), sondern auch aussagekräftig und hochauflösend (5m) sind. GEOSUD bietet Forschern ebenfalls die Möglichkeit, ihre Arbeit den regionalen Besonderheiten anzupassen und die Satellitenbilder mit Feldmessungen zu kombinieren. Des Weiteren fördert dieses Projekt den Austausch von Erkenntnissen, Methoden und Analyseinstrumenten zwischen der Wissenschaftsgemeinschaft und der Gemeinschaft der Verwaltungsakteure. Im Rahmen der Projektausschreibung Equipex (Exzellenzanlagen) der großen Staatsanleihe gehört GEOSUD zu den 52 Gewinnern und wird mit insgesamt 11,5 Millionen Euro gefördert.

″GEOSUD ist beispielhaft für die Arbeit der Allianz AllEnvi [1], die darauf abzielt, interdisziplinäre, strukturierende Projekte durchzuführen und der Umweltforschung angesichts der großen gesellschaftlichen Herausforderungen und des Umweltschutzes einen wichtigen Platz in den öffentlichen Diskussionen einzuräumen″, so der Generaldirektor des Cemagref und Präsident dieser Allianz, Roger Genet. Die nationale Allianz für Umweltforschung AllEnvi wurde am 9. Februar 2010 gegründet und vereint insgesamt zwölf renommierte wissenschaftliche Einrichtungen und über 15.000 Forscher. Mehr als 250 Wissenschaftsexperten decken die 12 gebietsübergreifenden Umweltthemen des AllEnvi Forschungsprogramms, wie Agrarökologie, Ernährung, Biodiversität, Klima, Wasser, Umweltrisiken, etc. ab.

Weitere Informationen zu GEOSUD finden Sie unter: http://geosud.teledetection.fr

[1] Allianz AllEnvi – www.allenvi.fr

Quelle: – Pressemitteilung aus dem Informationsblatt BE France – 22.11.2011 -
http://www.bulletins-electroniques.com/actualites/68275.htm
Redakteurin: Myrina Meunier, myrina.meunier@diplomatie.gouv.fr

Myrina Meunier | Wissenschaft-Frankreich
Weitere Informationen:
http://www.wissenschaft-frankreich.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Tausende Holztäfelchen simulieren Plastikmüll
23.02.2017 | Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

nachricht Mehr wärmeliebende Tiere und Pflanzen durch Klimawandel
20.02.2017 | Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Eine Atomfalle für die Wasserdatierung

28.02.2017 | Geowissenschaften

Zellen passen sich ultraschnell an die Schwerelosigkeit an

28.02.2017 | Medizin Gesundheit

Maus-Stammzellen auf Chip könnten Tierversuche ersetzen

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie