Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Es geht um das Wetter - Neue Wetterstation auf dem Turm des Deutschen Museums

05.08.2008
Die neuen Messinstrumente zur Messung von Luftdruck, Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Niederschlag, Windrichtung und -geschwindigkeit, Sonnescheindauer und -strahlung sowie Sichtweite führen die Wetterbeobachtungen im Deutschen Museum, die seit 80 Jahren durchgeführt werden, in eine neue Liga. Da sich die Instrumente teilweise über 70 m über dem Erdboden befinden, können aufschlussreiche Vergleiche mit Messwerten in Bodennähe gezogen werden.

Schon zu Bauzeiten des Deutschen Museums sollte der Museumsturm nach der Idee von Oskar von Miller "das Interesse weitester Kreise" an der Meteorologie fördern. Heute ist das Thema Wetter in aller Munde und dessen Vorhersage wichtiger Bestandteil für Privatleben und Wirtschaft.

Die neue Wetterstation auf dem Turm des Deutschen Museums liefert Daten für das Netz der rund 600 Wetterstationen von meteomedia in Deutschland und der Schweiz. Die geprüften Daten sind für jedermann auf der Internetseite des Deutschen Museums sichtbar (http://www.deutsches-museum.de/wetter), sowie in einem Informationsfenster gegenüber dem Museumsshop auf der Museumsinsel.

Jörg Kachelmann sagt: "Das Deutsche Museum hat die schönsten und größten Messgeräte der Welt, ein solches Barometer und einen solchen Windmesser hätte ich gerne zu Hause. Weil das wahrscheinlich schlecht geht, freue ich mich umso mehr, dass wir ins Deutsche Museum dürfen - mit zwei Wetterstationen, die zeigen, wie unterschiedlich das Münchner Wetter nicht nur in der Horizontalen, sondern auch in der Vertikalen ist. Zusätzlich hat mich gefreut, dass die Verantwortlichen beim Deutschen Museum freundliche und dynamische Anpacker sind - das passt zu unserem Selbstverständnis als mittelständischer Betrieb in Deutschland und ich hoffe, dass die Zusammenarbeit mit dem Museum noch enger wird."

... mehr zu:
»Temperatur »Wetterstation

Auch in den Ausstellungen des Deutschen Museums ist Wetter fast überall präsent: in der Physik findet man das erste Beobachtungsnetzwerk im 18. Jahrhundert oder Erklärungen zu Begriffen wie Druck und Temperatur, in der Starkstromtechnik zucken Blitze, in der Luftfahrt findet man Wetterballons, in der Raumfahrt Wettersatelliten, in der Energietechnik wird die Nutzung von Sonnen- und Windenergie erklärt, die Klimadiskussion wird in der Umweltabteilung aufgegriffen und in der Musikabteilung findet man Windharfen.

Informationen zu einem solchen "Themenpfad" findet man auch im Internetauftritt des Deutschen Museums.

Für die Vermittlung naturwissenschaftlich-technischer Inhalte im Museum sind begleitende Programme und Aktivitäten essentiell. Die erfolgreichen Programme für Kinder und Schüler im Deutschen Museum werden daher um das Thema Wetter ergänzt. Eine enge Verknüpfung der Wetterstation mit den verschiedenen Ausstellungen und Programmen für junge Leute wird mit Sicherheit nicht nur kleine Forscher und Entdecker begeistern.

Das aktuelle Wetter auf der Museumsinsel:
http://www.deutsches-museum.de/wetter/
Themenpfad Wetter:
http://www.deutsches- museum.de/ausstellungen/museumsinsel/museumsturm/wetter/wetter-immuseum/

Bernhard Weidemann | idw
Weitere Informationen:
http://www.deutsches-museum.de/
http://www.deutsches-museum.de/wetter/
http://www.deutsches-museum.de/ausstellungen/museumsinsel/museumsturm/wetter/wetter-immuseum/

Weitere Berichte zu: Temperatur Wetterstation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Online-Karten: Schweinswale und Seevögel in Nord- und Ostsee
15.12.2017 | Bundesamt für Naturschutz

nachricht Wie Brände die Tundra langfristig verändern
12.12.2017 | Gesellschaft für Ökologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Alexa und Co in unserem Kopf: Wo die Stimmerkennung im Gehirn sitzt

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Chemiker der Uni Graz nutzen Treibhausgas zur Herstellung eines Wirkstoffs gegen Schlafkrankheit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zusammenarbeit von Fraunhofer und Universität in Würzburg bringt Medizinforschung voran

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie