Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forschungsschiff SOLEA läuft zur 600. Reise aus

19.01.2009
Heute, am 19. Januar sticht das Fischereiforschungsschiff SOLEA zu seiner 600. Forschungsreise in See.

Die Jubiläumsfahrt führt das Schiff und die Mannschaft von Cuxhaven aus in verschiedene Bereiche der Nordsee. Die Fischereibiologen des Johann Heinrich von Thünen-Instituts (vTI) wollen mit dieser Reise, die in ein Langzeitmonitoring-Programm eingebunden ist, die Kenntnisse über die winterliche Verbreitung von Garnelen - umgangssprachlich auch Krabben oder Granat genannt - vertiefen.

Die jetzige SOLEA wurde im Juni 2004 in Dienst gestellt. Sie löste damit das Vorgängerschiff gleichen Namens ab. Durch modernste Techniken verursacht sie besonders wenig Geräusche beim Fahrtbetrieb - ein entscheidender Vorteil, um die Fische so wenig wie möglich zu verscheuchen und dadurch die Bestände möglichst genau abschätzen zu können. Ermöglicht wird dies unter anderem durch einen dieselelektrischern Antrieb und eine gedämpfte Aufhängung aller Aggregate, die den "Bauch des Schiffes" von der Außenhülle akustisch entkoppelt. Mit dieser Technologie war die 42 Meter lange SOLEA das erste Forschungsschiff seiner Klasse, das den entsprechenden Richtlinien des Internationalen Rates für Meeresforschung (ICES) für reduzierte Schall-Emissionen entspricht.

Der wissenschaftliche Fahrleiter der Reise, Dr. Thomas Neudecker vom vTI-Institut für Seefischerei in Hamburg ist zuversichtlich, dass die Reise trotz des möglicherweise widrigen Wetters zu dieser Jahreszeit (Windstärken 8-11 werden zu Beginn der Reise erwartet) erfolgreich durchgeführt werden kann. "Auf unserer soeben beendeten Fahrt von der west- bis zur nordfriesischen Küste traten die Garnelen besonders häufig in einer Tiefe von 12 bis 20 Metern auf. Durch die jetzige Reise hoffen wir ein abgerundetes Bild von der diesjährigen winterlichen Verteilung zu bekommen", so der Wissenschaftler.

Rund 270 Tage pro Jahr ist die SOLEA auf See. Ihre Einsatzgebiete sind die Nord- und Ostsee. Für die wissenschaftlichen Arbeiten stehen Schwimm- und Bodenschleppnetze, Planktonnetze sowie ozeanographische Sonden zur Verfügung. Die Fänge können unter Deck in drei Laboratorien aufbereitet werden. Nähere Angaben zur SOLEA finden sich im Internet unter http://www.vti.bund.de/de/aktuelles/forschungsreisen/solea.htm.

Dr. Michael Welling | idw
Weitere Informationen:
http://www.vti-bund.de
http://www.vti.bund.de/de/aktuelles/forschungsreisen/solea.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Online-Karten: Schweinswale und Seevögel in Nord- und Ostsee
15.12.2017 | Bundesamt für Naturschutz

nachricht Wie Brände die Tundra langfristig verändern
12.12.2017 | Gesellschaft für Ökologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik