Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BfN veröffentlicht Vegetationskarte von Thüringen

14.04.2009
o Ohne menschlichen Einfluss wäre Thüringen zu 90% mit Buchenwald bedeckt
o Rüstzeug für Planungen von Naturschutz und Landschaftspflege

Heute wurde erstmals die Karte der potentiellen natürlichen Vegetation Thüringens gemeinsam vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) und der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) veröffentlicht.

Die potentielle natürliche Vegetation beschreibt den Vegetationszustand, der ohne die Landnutzung des Menschen vorherrschen würde. Nach diesem Modell wäre die Landschaft Thüringens von Natur aus zu über 90% von verschiedenen Buchenwald-Gesellschaften bedeckt: Hainsimsen-Buchenwald etwa 40%, Waldgersten- und Waldmeister-Buchenwald 25%, Linden-Buchen-Mischwald 13%, Tannen-Buchenwald 10%.

Die vorgelegte Vegetationskarte bietet jetzt den Thüringer Landnutzern und Landschaftsplanern ein Planungsinstrument zur standortgerechten und nachhaltigen Arbeit. Die Planung, Pflege und Entwicklung von Schutzgebieten und Ausgleichsmaßnahmen, sowie die standortgerechte Anlage von Flurgehölzen wird so erleichtert, Darüber hinaus liefert die Karte wichtige Hilfestellungen bei Prognosen zu Vegetationsveränderungen in Folge eines fortschreitenden Klimawandels .

Als Besonderheit der aktuellen Kartierungsergebnisse stellte sich das wärmegetönte Thüringer Becken heraus. Hier würde natürlicherweise ein großflächiger Linden-Buchen-Mischwald vorherrschen. Gerade dieser besonders gehölzartenreiche Mischwald beinhaltet das erforderliche Potential, sich auf die derzeit festgestellten und zu erwartenden Klimaveränderungen einzustellen.

Nach Sachsen-Anhalt, Sachsen, Brandenburg-Berlin und Mecklenburg-Vorpommern ist Thüringen das fünfte Bundesland für das aktuelle Vegetationskarten vorliegen. Für Baden-Württemberg und Bayern sind überarbeitete Landeskarten in Druckvorbereitung.

Bezug:
Karte der Potentiellen Natürlichen Vegetation (M 1: 250 000) Thüringens mit Erläuterungen in der Schriftenreihe der TLUG Nr. 78
Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie
Göschwitzer Str. 41
07745 Jena
Tel.: 03641/684-0
Fax: 03641/684-222
E-Mail: TLUG.Post@TLUG.Thueringen.de
Zusätzlich kann eine CD für 10 € erworben werden mit Text, Karte und Karten TK 50 mit Legenden und Erläuterungen.

Hinweis

Die Karten der potentiellen natürlichen Vegetation bilden einen wesentlichen Teilbeitrag zur Erstellung der vom BfN bearbeiteten aktuellen Vegetations-Übersichtskarte von Deutschland im Maßstab 1:500 000. Vier Teilkarten für Norddeutschland und zwei Teilkarten für Süddeutschland mit je einem Erläuterungsband sowie einer interaktiven Kartenauswertung (CD-ROM) und einem Band "Naturnahe Waldgesellschaften Deutschland" sind bis Ende nächsten Jahres zur Publikation vorgesehen.

Franz August Emde | idw
Weitere Informationen:
http://www.bfn.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Wie gefährlich ist Reifenabrieb?
19.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Verbreitung von Fischeiern durch Wasservögel – nur ein Mythos?
19.02.2018 | Universität Basel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Im Focus: Developing reliable quantum computers

International research team makes important step on the path to solving certification problems

Quantum computers may one day solve algorithmic problems which even the biggest supercomputers today can’t manage. But how do you test a quantum computer to...

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

„Molekularer Schraubstock“ ermöglicht neue chemische Reaktionen

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Internationale Forschungskooperation will Altersbedingte Makuladegeneration überwinden

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Workshop zu flexiblen Solarzellen und LEDs auf der Energiemesse „New Energy“

23.02.2018 | Seminare Workshops

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics