Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BfN veröffentlicht Vegetationskarte von Thüringen

14.04.2009
o Ohne menschlichen Einfluss wäre Thüringen zu 90% mit Buchenwald bedeckt
o Rüstzeug für Planungen von Naturschutz und Landschaftspflege

Heute wurde erstmals die Karte der potentiellen natürlichen Vegetation Thüringens gemeinsam vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) und der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) veröffentlicht.

Die potentielle natürliche Vegetation beschreibt den Vegetationszustand, der ohne die Landnutzung des Menschen vorherrschen würde. Nach diesem Modell wäre die Landschaft Thüringens von Natur aus zu über 90% von verschiedenen Buchenwald-Gesellschaften bedeckt: Hainsimsen-Buchenwald etwa 40%, Waldgersten- und Waldmeister-Buchenwald 25%, Linden-Buchen-Mischwald 13%, Tannen-Buchenwald 10%.

Die vorgelegte Vegetationskarte bietet jetzt den Thüringer Landnutzern und Landschaftsplanern ein Planungsinstrument zur standortgerechten und nachhaltigen Arbeit. Die Planung, Pflege und Entwicklung von Schutzgebieten und Ausgleichsmaßnahmen, sowie die standortgerechte Anlage von Flurgehölzen wird so erleichtert, Darüber hinaus liefert die Karte wichtige Hilfestellungen bei Prognosen zu Vegetationsveränderungen in Folge eines fortschreitenden Klimawandels .

Als Besonderheit der aktuellen Kartierungsergebnisse stellte sich das wärmegetönte Thüringer Becken heraus. Hier würde natürlicherweise ein großflächiger Linden-Buchen-Mischwald vorherrschen. Gerade dieser besonders gehölzartenreiche Mischwald beinhaltet das erforderliche Potential, sich auf die derzeit festgestellten und zu erwartenden Klimaveränderungen einzustellen.

Nach Sachsen-Anhalt, Sachsen, Brandenburg-Berlin und Mecklenburg-Vorpommern ist Thüringen das fünfte Bundesland für das aktuelle Vegetationskarten vorliegen. Für Baden-Württemberg und Bayern sind überarbeitete Landeskarten in Druckvorbereitung.

Bezug:
Karte der Potentiellen Natürlichen Vegetation (M 1: 250 000) Thüringens mit Erläuterungen in der Schriftenreihe der TLUG Nr. 78
Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie
Göschwitzer Str. 41
07745 Jena
Tel.: 03641/684-0
Fax: 03641/684-222
E-Mail: TLUG.Post@TLUG.Thueringen.de
Zusätzlich kann eine CD für 10 € erworben werden mit Text, Karte und Karten TK 50 mit Legenden und Erläuterungen.

Hinweis

Die Karten der potentiellen natürlichen Vegetation bilden einen wesentlichen Teilbeitrag zur Erstellung der vom BfN bearbeiteten aktuellen Vegetations-Übersichtskarte von Deutschland im Maßstab 1:500 000. Vier Teilkarten für Norddeutschland und zwei Teilkarten für Süddeutschland mit je einem Erläuterungsband sowie einer interaktiven Kartenauswertung (CD-ROM) und einem Band "Naturnahe Waldgesellschaften Deutschland" sind bis Ende nächsten Jahres zur Publikation vorgesehen.

Franz August Emde | idw
Weitere Informationen:
http://www.bfn.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Antarktisches Meereis: mehr Schutz als Vorratskammer für Krilllarven
22.11.2017 | Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

nachricht Das Schweigen der Hummeln
15.11.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

Neues Elektro-Forschungsfahrzeug am Institut für Mikroelektronische Systeme

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Blasen im Pulsarwind schlagen Funken

22.11.2017 | Physik Astronomie

Sonne ernten auf zwei Etagen – Agrophotovoltaik steigert die Landnutzungseffizienz um über 60 %

22.11.2017 | Energie und Elektrotechnik

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten