Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue FAL-Ideen für Präzisionsberegnungstechniken und für Umweltschutz durch den Einsatz nachwachsender Rohstoffe als Dämmstoffe

15.11.2007
Der Landwirt stimmt seine Maßnahmen (Beregnung, Bodenbearbeitung, Düngung, Pflanzenschutz etc.) auf eine durchschnittliche Standortqualität des Schlages ab. Viele Felder weisen jedoch tatsächlich mehr oder weniger starke kleinräumige Bodenunterschiede auf.

Diese kleinräumigen Standortunterschiede sowie zusätzlich auch bewirtschaftungsbedingte Einflüsse und Effekte führen zu inhomogenen Pflanzenbeständen auf den Schlägen. Teilflächenspezifisches Management ermöglicht, die Standort- und Bestandesunterschiede innerhalb eines Feldes gezielt zu berücksichtigen.

Mit heutigen Kenntnissen bezüglich der Bodenheterogenität bei zunehmenden Schlaggrößen, in Ostdeutschland um die 50 ha, die von einer Beregnungsmaschine beregnet werden, wird der Bedarf nach teilflächenspezifischer Wasserverteilung offenkundig. Ziel der teilflächenspezifischen Beregnung ist es, durch Berücksichtigung der ortspezifischen Heterogenität des Bodens den produktbezogenen Aufwand, hier Wasser und Energie, zu reduzieren und Umweltziele besser zu berücksichtigen.

Klimaänderungen zeigen die Notwendigkeit der Einsparung von Energie und der Verminderung des CO2-Ausstosses. Ein Weg dort hin ist die Nutzung von schnell nachwachsenden Rohstoffen als Bau- und Werkstoffe. Bei ihrer Herstellung wird weniger Energie verbraucht als bei konventionellen Baustoffen; zudem wird in der Biomasse CO2 fixiert und sie sind nach der Nutzung recyclebar. Solche Materialien können z.B. als Dämmstoffe für Gebäude eingesetzt werden. Verwendung finden vor allem Fasern von Flachs und Hanf sowie verschiedenster anderer Pflanzen und Erzeugnisse (z.B. Stroh, Schafwolle). Wichtig ist zudem der Erhalt der Natürlichkeit der Dämmstoffe in der Produktion unter Berücksichtigung der Ansprüche an die Funktionalität. In einem Projekt, gefördert durch die Fachagentur für Nachwachsende Rohstoffe, wurde der Einfluss der verwendeten Brandschutzsalze auf die Wärmeleitfähigkeit und das Feuchteverhalten der Dämmstoffe untersucht. Es zeigte sich, dass ein eindeutiger Einfluss derzeit nicht nachweisbar ist. Die Ursache hierfür liegt zum großen Teil in den natürlichen Inhomogenitäten der Fasern. Da der Brandschutz Priorität hat, lassen sich die bisher verwendeten Mengen an Brandschutzsalzen nach aktuellem Kenntnisstand nicht reduzieren.

Beide Themenbereiche wurden auf der IdeenExpo im Oktober 2007 in Hannover mit großem Erfolg der breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Auch der Niedersächsische Landwirtschaftsminister Hans-Heinrich Ehlen zeigte großes Interesse an den Forschungsideen des Instituts für Betriebstechnik und Bauforschung der Braunschweiger Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft (FAL).

Kontaktadresse: Hans-Heinrich Thörmann, Hanjörg Wieland, Franz-Josef Bockisch; Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft (FAL), Institut für Betriebstechnik und Bauforschung, Bundesallee 50, 38116 Braunschweig, Tel: 0531 596 4496, E-Mail: hans.thoermann@fal.de

Margit Fink | idw
Weitere Informationen:
http://www.fal.de

Weitere Berichte zu: Bauforschung Dämmstoffe Rohstoffe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Versauerung: Wie der Klimawandel die Süßgewässer belastet
12.01.2018 | Ruhr-Universität Bochum

nachricht Tote Bäume haben zahlreiche und treue Begleiter
10.01.2018 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der Kobold in der Zange

17.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Mit Elektrizität Magnetismus umschalten

17.01.2018 | Physik Astronomie

Maßgeschneiderte Eigenschaften erlauben Einblicke in Quantenpunkte

17.01.2018 | Physik Astronomie