Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Verhandlungen über Kyoto-Nachfolgeabkommen - Konferenz in Wien bereitet Klimagipfel in Bali vor

27.08.2007
Heute beginnt in Wien eine UN-Konferenz, auf der rund 1.000 Experten aus aller Welt bis Freitag dieser Woche (31. August) die Klimakonferenz im Dezember auf Bali vorbereiten.

In Bali soll der Beginn umfassender Verhandlungen über ein Kyoto-Nachfolgeabkommen beschlossen werden. Im Mittelpunkt der Wiener Konferenz stehen Beratungen über zentrale Elemente internationaler Klimaschutzvereinbarungen nach 2012 und über einen gemeinsamen Arbeits- und Zeitplan bis zum Jahr 2009.

Bundesumweltminister Gabriel: „Wir brauchen bis 2009 eine neue Klimaschutzvereinbarung, die die Zeit nach 2012 regelt. Die Zeit ist knapp. Wir müssen jetzt handeln, um die schlimmsten Folgen des Klimawandels noch zu verhindern. Bis Mitte des Jahrhunderts müssen die weltweiten Treibhausgasemissionen gegenüber dem Stand von 1990 halbiert werden.“

Die EU hatte sich im Frühjahr unter deutscher Ratspräsidentschaft auf ihre Verhand¬lungs¬linie für ein Klimaschutzabkommen nach 2012 geeinigt: Die EU ist bereit, ihre Treibhausgasemissionen um 30 Prozent bis zum Jahr2020 (gegenüber 1990) zu senken, wenn sich andere Industriestaaten zu vergleichbaren Anstrengungen verpflichten und die Schwellenländer angemessen dazu beitragen. Die Gruppe der Industriestaaten soll insgesamt Minderungsverpflichtungen von 30 bis 2020 und von 60-80 Prozent bis zum Jahr 2050 (gegenüber 1990) übernehmen. Weitere wichtige Elemente des Verhandlungspakets sind der Ausbau des Kohlenstoffmarktes, deutlich höhere Anstrengungen bei der Anpassung an den Klimawandel, eine verstärkte Technologiekooperation, die Begrenzung von Emissionen aus Entwaldung sowie aus dem Flug- und Schiffsverkehr. Ziel der EU ist außerdem, dass die Vertragsstaaten in Bali einen gemeinsamen Arbeits- und Zeitplan bis 2009 vereinbaren, der die unterschiedlichen Verhandlungsstränge zusammenführt.

Ein Schwerpunkt der Wiener Konferenz ist die Finanzierung von Klimaschutz- und Anpassungsmaßnahmen, vor allem in Entwicklungsländern. Das Klimasekretariat wird eine Analyse über bestehende und geplante Investitionsflüsse vorstellen. Finanzierungsmechanismen, die diese Investitionsströme in eine klimafreundlichere Richtung lenken, sind zentrales Thema des letzten Workshops unter dem so genannten Konventionsdialog, den die Staatengemeinschaft auf der Weltklimakonferenz in Montreal (Dezember 2005) beschlossen hatte. Der Konventionsdialog endet in Bali. Die EU will den Konventionsdialog in Bali in einen Verhandlungsstrang für die verschiedenen Verhandlungselemente überführen.

Michael Schroeren | BMU-Pressereferat
Weitere Informationen:
http://www.bmu.de/presse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Mehr wärmeliebende Tiere und Pflanzen durch Klimawandel
20.02.2017 | Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseen

nachricht Gebietsfremde Arten weltweit auf dem Vormarsch
15.02.2017 | Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA

22.02.2017 | Messenachrichten

IHP-Forschungsteam verbessert Zuverlässigkeit beim automatisierten Fahren

22.02.2017 | Automotive