Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Animals Asia rettet geschmuggelte Mondbären-Welpen in Vietnam

20.07.2007
Drei abgemagerte Mondbärenwelpen sind die ersten Bären auf der neuen Rettungsstation von Animals Asia Foundation (AAF) in Tam Dao, nahe Hanoi. Sie wurden aus einem Geheimfach an der Unterseite eines Personenbusses gerettet, auf dem Weg von Laos und nach Vietnam.

Olly und seine gleichermaßen munteren Schwestern Mara und Mausi haben inzwischen in einem Büro von AAF vorübergehend Wohnung bezogen. Laut Tuan Bendixsen, Leiter der Rettungsstation von AAF in Vietnam, beschlagnahmte der vietnamesische Zoll die Welpen Anfang Mai an der laotisch-vietnamesischen Grenze, die durch die Provinz Dien Bien verläuft. Die Schmuggler wurden der Dien Bien Forstbehörde (FDP) überstellt und zu einer Geldstrafe von zwei Millionen Dong (ungefähr US$ 130) verurteilt.

Die Dien Bien Forstbehörde fragte bei der zuständigen Provinzregierung nach, was mit den Welpen geschehen solle. Man wies sie an, die Welpen an ein regierungseigenes Hotel und Restaurant zu übergeben, wo die Tiere zur Unterhaltung der Touristen ausgestellt werden sollten. Dort wurden sie im Freien in Hühnerkäfigen gehalten und nur mit wässrigem Reis, gesüßt mit Kondensmilch und Honig, gefüttert. "Zum Glück waren wir zu diesem Zeitpunkt bereits über die Welpen informiert und in Verhandlungen über ihre Freigabe in unsere Obhut", berichtet Tuan Bendixen.

Nach der Übergabe der Bären an AAF musste das kleine Trio zunächst eine 15-stündige Straßenfahrt hinter sich bringen, was sie aber, die meiste Zeit schlafend oder spielend, ohne Probleme schafften. Nach Schätzung von Candice Bloom, Tierpflegerin bei AAF, sind die Welpen etwa drei Monate alt: "Mit nur zwei Kilogramm waren sie sehr untergewichtig. Nachdem wir sie mit Babymilch und zweimal täglich mit kleinen Mengen Früchten gefüttert haben, nehmen sie zu und werden kräftiger."

Im Jahr 2005, nach sieben langen Verhandlungsjahren, konnte Animals Asia eine Erklärung der vietnamesischen Behörden erreichen, die Bärenfarmen "auslaufen" zu lassen. Im Jahr 2006 unterzeichneten sie schließlich ein Abkommen mit Jill Robinson, mit der Schließung der Bärenfarmen zu beginnen und mehr als 200 Bären an das Rettungszentrum von AAF zu übergeben. Seit 1992 sind Bärenfarmen in Vietnam, technisch gesehen, illegal. Aber es wurden keine konkreten Schritte unternommen, diese Praxis zu stoppen - bis jetzt, einfach weil es keinen Ort gab, wohin man die Bären bringen konnte.

Inzwischen nimmt das vietnamesische AAF-Schutzgehege, angrenzend an den Tam Dao Nationalpark in der Nähe von Hanoi, Gestalt an. "Gegen Ende des Jahres werden 50 verstörte, kranke und abgemagerte Mondbären auf dieser Rettungsstation eintreffen", erklärt Robinson. "Dann wird die Arbeit erst richtig beginnen. Aber jetzt sind zunächst diese drei entzückenden Welpen in Sicherheit - ihr Start ins Leben war schrecklich, man hat sie ihren verzweifelten Müttern entrissen, aber zumindest werden sie niemals die schreckliche Grausamkeit der Bärenfarmen erleben müssen." Robinson weiter: "Mit der wachsenden Hilfe der vietnamesischen Regierung werden wir weitermachen und diese verhasste Industrie in diesem Land beenden. Kein Tier sollte durch diesen Albtraum gehen müssen, den die bemitleidenswerten Farmbären erleiden müssen."

Mehr über Animals Asias Rettung der Mondbären

Animals Asia Foundation (AAF) ist eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in Hongkong. Ihr Ziel ist das Beenden von Grausamkeiten gegenüber Tieren in Asien und die Wiederherstellung des Respekts für sie. AAF arbeitet mit lokalen Behörden und Einrichtungen zusammen und unterhält eine Anzahl von Projekten mit dem Ziel, langfristige Lösungen für das Problem der Grausamkeit gegenüber Tieren zu finden, darunter auch die Rettung der Mondbären aus den grauenvollen Gallefarmen in China und Vietnam.

Christa Filipowicz | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.animalsasia.de

Weitere Berichte zu: AAF Bärenfarmen Grausamkeit Rettungsstation Vietnam

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Mit Urzeitalgen zu gesundem Wasser: Wirtschaftliches Verfahren zur Beseitigung von EDC im Abwasser
27.04.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Plastik – nicht nur Müll
26.04.2017 | Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie