Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bundesrat gibt "Grünes Licht" für Nachrüstung von Nutzfahrzeugen mit Dieselpartikelfiltern

14.05.2007
Deutsche Umwelthilfe nennt Förderprogramm für "saubere" Busse sowie leichte und schwere Nutzfahrzeuge überfällig - Holland, Japan und Kalifornien gehen Deutschland einmal mehr mit gutem Beispiel voraus

Nach der im Februar 2007 endlich in Bundestag und Bundesrat beschlossenen Nachrüst-Förderung von Dieselpartikelfiltern für Pkw drängt die Deutsche Umwelthilfe e. V. (DUH) die Bundesregierung, sehr schnell eine vergleichbare Regelung für Busse und andere Nutzfahrzeuge zu verabschieden. "Der Schritt ist überfällig, auf keinen Fall darf es jetzt bei den großen Dieselstinkern erneut zu einer jahrelangen Hängepartie kommen wie wir sie bei den Pkw erlebt haben", warnte DUH-Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch.

Weitgehend unbeachtet von der Öffentlichkeit hat der Bundesrat auf seiner Sitzung am vergangenen Freitag (11. Mai 2007) die Voraussetzung für "rußfreie Nutzfahrzeuge" geschaffen: Im Rahmen der "Dreißigsten Verordnung zur Änderung der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung" legte die Länderkammer endlich die technischen Anforderungen an Partikelminderungssystemen für Nutzfahrzeuge fest und holte auch die technische Definition von sogenannten "Partikelminderungsklassen" nach.

Während andere Länder wie Holland, Japan oder Kalifornien bereits seit Jahren die Nachrüstung sowohl von Diesel-Pkw als auch von Nutzfahrzeugen fördern, existiert in Deutschland seit dem 1. April diesen Jahres eine Nachrüstförderung nur für Pkw. Für Busse und Nutzfahrzeuge unter 12,5 Tonnen gibt es bislang keinerlei Anreize bei der Partikelfilterung. Dies führt derzeit zu absurden Situationen:

Wird ein Pkw-Kombi als Nutzfahrzeug z.B. im Lieferservice betrieben, gibt es derzeit keine Unterstützung bei der Nachrüstung. "Die Bundesregierung muss nun schnell den zweiten Schritt tun und eine wirksame Nachrüst-Förderung für Busse und andere Nutzfahrzeuge verabschieden", so Resch. "Es kann nicht sein, dass die Kommunen und die durch den verkehrsbedingten Feinstaub belasteten Bürger noch länger auf eine wirksame Abgasreinigung aller Diesel-Fahrzeuge warten müssen."

Während für die leichten Nutzfahrzeuge mit bis zu 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht die seit April geltende Förderung für Pkw von 330 Euro einfach übernommen werden kann, verlangt die DUH für Busse und schwere Nutzfahrzeuge angesichts der komplexeren und teueren Partikelfilter einen deutlich höheren Zuschuss. Zur Finanzierung des entsprechenden Förderprogramms schlägt die DUH eine entsprechende Erhöhung der Steuern für ungefilterte Nutzfahrzeuge im Rahmen eines aufkommensneutralen Bonus/Malus-Systems vor.

Die DUH hofft nun sehr auf die Tatkraft von Bundesumweltminister Sigmar Gabriel. Dieser hatte am 1. Mai 2007 in einem Beitrag für den ACE Autoclub Europa e.V. eine entsprechende Förderung als "wichtigen Schritt für mehr Luftqualität" angekündigt, "der vor allem den Feinstaub geplagten Menschen in den Städten zugute kommen wird".

Jürgen Resch | presseportal
Weitere Informationen:
http://Deutsche Umwelthilfe e.V.

Weitere Berichte zu: DUH Dieselpartikelfiltern Nachrüstung Nutzfahrzeug PKW

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Online-Karten: Schweinswale und Seevögel in Nord- und Ostsee
15.12.2017 | Bundesamt für Naturschutz

nachricht Wie Brände die Tundra langfristig verändern
12.12.2017 | Gesellschaft für Ökologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik