Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

NASA sagt extrem heiße Sommer für US-Ostküste voraus

11.05.2007
Durchschnittliche Temperatursteigerung von 5,5 Grad Celsius

Die Bewohner der östlichen US-Bundesstaaten können sich auf extrem heiße Sommer in den kommenden 80 Jahren gefasst machen. Dies geht aus einer Studie des NASA Goddard Institute for Space Studies hervor. Demnach werden die Temperaturen in der Region um durchschnittlich 5,5 Grad Celsius steigen.

"Besonders schlimm wird es in jenen Sommermonaten werden, in denen auch die Niederschläge unter dem langjährigen Durchschnitt liegen", meint Studienautor Barry Lynn, der auch an der Columbia University tätig ist. Derzeit liege die durchschnittliche Maximal-Sommertemperatur zwischen 27 und 30 Grad. Die von Lynn errechneten Maximal-Werte liegen zwischen 32 und 36 Grad. In extrem trockenen Jahren könnte es in den Städten Atlanta, Chicago oder Washington sogar zu Temperaturspitzen zwischen 37,8 und 43 Grad kommen.

Im NASA-Modell wurden die drei vergangenen Dekaden mit Temperaturschwankungen und Niederschlagsmengen genau untersucht. Daraus leiteten die Forscher auch den Zusammenhang zwischen Niederschlagsmenge und Temperaturentwicklung ab. Zudem wurden für das Klimamodell auch noch atmosphärische und ozeanische Bedingungen sowie die Einbringungen von klimarelevanten Gasen mitberechnet. Das Ergebnis war ein Wettervorhersagemodell für die Region, das sich auch deutlich von jenen für den gesamten Planeten unterscheidet.

Die Studienautoren haben errechnet, dass bei einer Steigerung der CO2-Emissionen von nur zwei Prozent die Oberflächen-Wassertemperaturen extrem steigen. Diese Berechnungen waren zu neu, als dass sie im jüngsten IPCC-Bericht (pressetext berichtete: http://www.pte.at/pte.mc?pte=070406015 ) erwähnt wurden. Neu war am Klimamodell auch, dass Forscher einen direkten Zusammenhang zwischen den Ozeantemperaturen im Pazifik und den Lufttemperaturen an der Ostküste der USA feststellen konnten.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.giss.nasa.gov

Weitere Berichte zu: Klimamodell Niederschlagsmenge

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Mehr wärmeliebende Tiere und Pflanzen durch Klimawandel
20.02.2017 | Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseen

nachricht Gebietsfremde Arten weltweit auf dem Vormarsch
15.02.2017 | Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG

21.02.2017 | Maschinenbau

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort

21.02.2017 | Wirtschaft Finanzen