Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die CO2-Diät

12.03.2007
Kostenloser CO2-Rechner von BP jetzt mit direkten Links zu Anbietern von CO2-Zertifikaten - Rechner feiert sein Einjähriges

Ziemlich genau ein Jahr ist es her, da veröffentlichte die Deutsche BP einen Online-CO2-Rechner. Alle Haushalte der Bundesrepublik sollten so ihren CO2-Ausstoß beim Autofahren, im Haushalt und im Beruf überprüfen können. Heute ist der Klimawandel weltweit Thema Nummer eins: Der UN-Klimabericht zeigt, dass nur noch wenig Zeit bleibt, um der Erderwärmung entgegenzuwirken. Als EU-Ratspräsidentin hat Bundeskanzlerin Angela Merkel deshalb kürzlich gefordert, die Emissionen von Kohlendioxid bis 2020 um 20 Prozent zu senken.

Doch Klimaschutz ist nicht nur eine Sache der Politik und der Wirtschaft. Auch die Verbraucher können dazu beitragen, CO2-Emissionen zu verhindern. Mit dem CO2-Rechner der deutschen BP können Privatpersonen kostenlos ihren Ausstoß von Kohlendioxid ermitteln (http://www.co2-fussabdruck.de). Ob im Haushalt, im Beruf oder beim Autofahren - Interessierte bekommen ein Gespür dafür, wie sich ihre Lebensweise auf den CO2-Gehalt der Atmosphäre auswirkt. Mithilfe von Angaben zur Wohnungsgröße, zur Nutzung des Pkw, Reisen oder zum Einsatz von Energie im Haushalt ermittelt der Rechner den ganz persönlichen "CO2-Fußabdruck" - und zeigt einfache Möglichkeiten auf, Kohlendioxid zu sparen.

Klimaneutral handeln ist heute schon möglich

Außer dieser "freiwilligen Selbstkontrolle" liegen derzeit sogenannte klimaneutrale Maßnahmen im Trend. Diese beruhen auf folgendem Prinzip: Verbraucher, die beispielsweise durch Flug- oder Geschäftsreisen mit dem Auto CO2-Emissionen verursachen, kaufen Zertifikate, die Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern unterstützen - die eigenen Emissionen werden so "neutralisiert". Für Großbritannien und Australien hat BP für die Nutzung des eigenen Pkw vergleichbare Konzepte bereits als Test im Angebot. Auf http://www.targetneutral.com können Verbraucher den CO2-Ausstoß ihres Pkw berechnen und diesen durch den Kauf eines Zertifikates für die CO2-Vermeidung woanders auf der Welt ausgleichen. So produziert etwa ein Mittelklassewagen mit durchschnittlicher Laufleistung CO2-Emissionen, die für nur rund 25 Euro im Jahr kompensiert werden können. Mit diesem Betrag kann beispielsweise der Bau eines Biomassekraftwerks in Indien finanziell unterstützt werden.

CO2-Rechner mit neuem Extra

Um auch den deutschen Verbrauchern die Möglichkeit zu bieten, unvermeidliche CO2-Emissionen zu kompensieren, bietet der BP-Rechner nun ein neues Extra: Ausgewählte Links führen zu den Anbietern von solchen CO2-Zertifikaten. "Als nachhaltig ausgerichtetes Unternehmen ist es unser Ziel, so viele Menschen wie möglich für den Klimaschutz zu sensibilisieren", so Dr. Uwe Franke, Chef der deutschen BP. "Unser Service ist verbrauchernah: Er gibt konkrete Tipps, um das eher abstrakte Thema im Alltag praktisch umzusetzen."

Umfassender Umweltschutz

Als Energieanbieter übernimmt BP weitreichende Verantwortung für die Umwelt. Es hat sich als eines der ersten Mineralölunternehmen bereits 1998 dazu verpflichtet, die eigenen Emissionen weltweit zu senken. Bis 2015 investiert der Konzern neun Milliarden US-Dollar in alternative Energien wie Windkraft, Solarenergie und Biokraftstoffe. BP setzt zudem auf die sogenannte CO2-Sequestration. Bei diesem Verfahren wird Kohlendioxid, das zum Beispiel bei der Förderung von Erdgas entsteht, eingefangen und in geologisch geeigneten Gesteinsschichten gelagert. Allein mit einem Projekt im In-Salah-Gasfeld in Algerien verringert BP den Ausstoß an CO2 um eine Million Tonnen pro Jahr - das entspricht der Menge an Abgasen von über 200.000 Pkw.


Weiterführende Links
* CO2-Rechner der deutschen BP
- http://www.co2-fussabdruck.de
* Klimaneutrales Projekt von BP Großbritannien
- http://www.targetneutral.com
* Anbieter von Emissionszertifikaten für Verbraucher
- http://www.atmosfair.de
- http://www.myclimate.org
- http://www.climatepartner.de
- http://www.climatecare.org
* Anbieter von Emissionszertifikaten für Firmen
- http://www.3c-company.com

Ulrich Winkler | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.bp-presse.de

Weitere Berichte zu: CO2-Emission CO2-Rechner Emission Kohlendioxid PKW

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Online-Karten: Schweinswale und Seevögel in Nord- und Ostsee
15.12.2017 | Bundesamt für Naturschutz

nachricht Wie Brände die Tundra langfristig verändern
12.12.2017 | Gesellschaft für Ökologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik