Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Brauchwasser für Megastädte

24.10.2006
Wo Millionen von Menschen auf eng gedrängtem Raum leben, ohne dass die Infrastruktur auf eine so große Bevölkerungszahl zugeschnitten ist, zählt es zu den dringendsten Problemen, sauberes Wasser bereitzustellen und das Abwasser zu entsorgen.

An der Universität Erlangen-Nürnberg wird am Lehrstuhl für Strömungsmechanik von Prof. Dr. Antonio Delgado speziell für Metropolräume in asiatischen Schwellenländern eine dezentrale Anlage zur Brauchwasserbereitung entwickelt. Die Hans-Sauer-Stiftung, die den Einsatz innovativer Technik zum Nutzen von Mensch und Umwelt anstrebt, stellt zu diesem Zweck ein Promotionsstipendium zur Verfügung.

Unter der Leitung von Prof. Delgado werden zunächst die wissenschaftlichen und technischen Grundlagen für ein geeignetes Verfahren erforscht, das regelungstechnische, physikalisch-chemische und mikrobiologische Details der Brauchwasserbereitung berücksichtigt. Darauf folgen Entwicklungsschritte zum Bau einer flexiblen, leicht zu bedienenden Anlage, die mit einem zweistufigen Reaktor betrieben und auf der Basis von Fuzzy Logic geregelt werden soll. Da die Anlage für den Einsatz in asiatischen "Megastädten" der Gegenwart und Zukunft bestimmt ist, sind hier besondere Anforderungen zu erfüllen. Empfindliche, reaktionsschnelle Sensoren sollen Überladungen vermeiden. Eine Mischung aus lokaler Bedienung und internetbasierter Ferndiagnose ist vorgesehen. Mehrere Testphasen werden mit der Installation und Erprobung in einem Land in Asien abgeschlossen. Um die soziokulturelle Umgebung in ausreichendem Maße einzubeziehen, werden die Arbeiten am Lehrstuhl für Strömungsmechanik mit einem Forschungsprojekt der Hans-Sauer-Professur für Metropolen- und Innovationsforschung an der Humboldt-Universität Berlin abgestimmt, das Erfinder aus Schwellenländern an Innovationsprozessen in Deutschland beteiligen will.

Die Hans-Sauer-Stiftung fördert Personen und Projekte, die wissenschaftlich-technisch und ökologisch-gesellschaftspolitisch wertvolle Innovationen und Ergebnisse versprechen. Ein Förderschwerpunkt betrifft das Thema "Wasser" und zielt auf neuartige, praktikable Lösungen von Fragen der Wasserversorgung, -reinhaltung und -entsorgung ab. Für das Projekt des Lehrstuhls für Strömungsmechanik fließen erstmals Fördergelder der Stiftung nach Erlangen.

Weitere Informationen für die Medien

Prof. Dr. Antonio Delgado
Lehrstuhl für
Strömungsmechanik
Tel.: 09131/85 -29500
antonio.delgado@lstm.uni-erlangen.de

Ute Missel | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-erlangen.de/

Weitere Berichte zu: Brauchwasser Brauchwasserbereitung Strömungsmechanik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Gebietsfremde Arten weltweit auf dem Vormarsch
15.02.2017 | Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseen

nachricht Müllmenge in der arktischen Tiefsee steigt stark an
08.02.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung