Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Beeinflussung von Strategie und Praxis beim Schutz des Weidelands

27.07.2006
Das Institute of Grassland and Environmental Research hat alle zum jetzigen Zeitpunkt vorhandenen einschlägigen Veröffentlichungen in der Literatur konsultiert, um ein umfassendes Bild von der Erforschung des bewirtschafteten Weidelands zu erhalten. Die Arbeit wurde in drei Dokumenten festgehalten, die über das Internet öffentlich und kostenlos abgerufen werden können.

Bevor an neue Forschungen herangegangen wird, muss man wissen, was auf diesem Feld bereits erreicht worden ist. Wissenschaftler vom Institute of Grassland and Environmental Research (IGER) in Großbritannien untersuchten den gegenwärtigen Literaturbestand über Weideland, das auch für die Beweidung bewirtschaftet wird.

Am IGER beschäftigte man sich besonders intensiv mit den Auswirkungen der Beweidung auf die Artenvielfalt in Flora und Fauna des Weidelands. Es erwies sich, dass die Art des Weideviehs, und dabei besonders die Größe der Tiere, die Hauptkenngröße ist. Demgegenüber waren die Unterschiede zwischen Rassen der gleichen Art minimal. Ein weiteres wichtiges Ergebnis ist, dass Art und Weise, wie das Weidevieh die Artenvielfalt beeinflusst, in der veränderten Zusammensetzung der oberen Schicht des Weidelands, Grasnarbe genannt, deutlich werden.

Das IGER zeichnete seine Ergebnisse in wissenschaftlichen Artikeln auf und übermittelte diese an durch Fachleute geprüfte Zeitschriften. Abschriften dieser Artikel sind auf der Internetseite des FORBIOBEN-Projekts, http://www.iger.bbsrc.ac.uk/Forbioben/index.html, kostenlos abrufbar. Das IGER selbst beteiligt sich aktiv an der Verbreitung dieses Wissens über weitere Kanäle, wie z.B. in Form von Kontakten mit Unternehmen und durch Beratung.

Die Informationen in den Dokumenten liefern Erkenntnisse über die Grenzen einer nachhaltigen Beweidung und können deshalb von Leitern im Bereich Naturschutz, der Landwirtschaft, Umweltschutzgruppen und Entscheidungsträgern aller Gebiete genutzt werden.

Dr. Andrew Rook | ctm
Weitere Informationen:
http://www.iger.bbsrc.ac.uk/default.asp
http://www.iger.bbsrc.ac.uk/Forbioben/index.html,

Weitere Berichte zu: Beeinflussung Beweidung IGER Weideland Weidevieh

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Gebietsfremde Arten weltweit auf dem Vormarsch
15.02.2017 | Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseen

nachricht Müllmenge in der arktischen Tiefsee steigt stark an
08.02.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung