Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

B.A.U.M. Umweltpreisverleihung 2001 am 07. Dezember bei den Hamburger Wasserwerken

07.12.2001


Rainer Baake, Staatssekretär des Bundesumweltministeriums, und Peter Rehaag, neuer Hamburger Umweltsenator, überreichen die Auszeichnung an Umweltmanager, Wissenschaftler und Medienvertreter

Am 07. Dezember 2001 verleiht der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e.V. den B.A.U.M. Umweltpreis 2001. Rainer Baake, Staatssekretär vom Bundesumweltministerium, und Peter Rehaag, neuer Umweltsenator in Hamburg, überreichen um 18 Uhr den B.A.U.M. Umweltpreis 2001 gemeinsam mit den B.A.U.M. Vorständen Dr. Georg Winter und Prof. Dr. Maximilian Gege an acht Persönlichkeiten aus Umweltmanagement, Wissenschaft und Medien in den Räumlichkeiten der Hamburger Wasserwerke, Billhorner Deich 2. Die Übergabe der von Bundesumweltminister Jürgen Trittin persönlich unterzeichneten Urkunden bildet den Höhepunkt und Abschluss der Preisverleihung.

Im Rahmen der feierlichen Veranstaltung, die von 14 bis 18 Uhr stattfindet, spricht u.a. Dr. Volker Hauff, Vorsitzender des Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE) über "Wege zur nachhaltigen Entwicklung - Eine Herausforderung mit Perspektiven".

Mit dem B.A.U.M. Umweltpreis werden seit 1993 einmal jährlich bundesweit Personen geehrt, die sich im Sinne eines ganzheitlichen Umweltschutzes durch langjähriges Engagement und beispielhafte Initiative verdient gemacht haben. Ausgezeichnet werden Unternehmensvertreter für ihre praktischen Leistungen zugunsten eines vorbeugenden und ganzheitlichen Umweltschutzes im Unternehmen, Wissenschaftler für herausragende wissenschaftliche Leistungen zu Umweltthemen und Medienvertreter für den Einsatz, Umweltthemen in der Medienlandschaft auf eindrucksvolle Weise präsent zu halten.

Zu den B.A.U.M. Umweltpreisträgern zählen in diesem Jahr

  • Eberhard Brandes (38), Marketingleiter der Gottlieb Weinmann GmbH & Co., Hamburg
  • Michael Eickenfonder (30), Leiter der Stabstelle für Umweltschutz und Qualitätswesen der Spinnrad GmbH, Gelsenkirchen
  • Wilhelm Kanne (67), Geschäftsführer der Kanne Brottrunk GmbH und Co. KG, Lünen
  • Jürgen Schmidt (38), Sprecher des Vorstandes der memo AG, Geußenheim
  • Prof. Dr. Werner F. Schulz (48), Professor am Lehrstuhl für Umweltmanagement an der Uni Hohenheim und Direktor des Deutschen Kompetenzzentrums für Nach-haltiges Wirtschaften (dknw) an der Privatuniversität Witten/Herdecke; Hohenheim / Witten / Herdecke.
  • Volker Skrzypek (56), Umweltbeauftragter und Mitglied der Geschäftsführung der Mohn Media-Mohndruck GmbH, Gütersloh
  • Jürgen Stellpflug (44), Chefredakteur der Zeitschrift ÖKO-Test, Frankfurt am Main
  • Dr. Frank Walle (60), Leiter Umweltkonzepte Konzern der Deutschen Lufthansa AG, Frankfurt am Main / Hamburg

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.)
Prof. Dr. Maximilian Gege, geschäftsführender Vorstand,
Martin Oldeland, Mitglied der Geschäftsführung
Osterstraße 58, 20259 Hamburg
E-Mail: info@baumev.de
Tel.: 040-4907-1100, Fax: 040-4907-1199

Helge Weinberg | idw
Weitere Informationen:
http://www.BAUMeV.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Erste "Rote Liste" gefährdeter Lebensräume in Europa
16.01.2017 | Universität Wien

nachricht Kann das "Greening" grüner werden?
11.01.2017 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau