Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Handel: Der Grüne Punkt bleibt

26.11.2001


  • Ökologische Erwartungen der Verbraucher werden erfüllt
  • Politik muss Voraussetzungen für fairen Wettbewerb schaffen
  • Marktführer unterstützen Weiterentwicklung des Dualen Systems

Die Sammlung von Verpackungen mit dem ’Grünen Punkt’ soll nach einem einstimmigen Beschluss der führenden deutschen Handelsunternehmen Aldi, AVA, Edeka, Globus, Kaufland, Metro, Rewe, Spar und Tengelmann gestärkt und modernisiert werden.

Die Unternehmen fordern dafür die Unterstützung der Politik gegen wirtschaftliche Außenseiter, die ihre Verpackungen auf Kosten ihrer Konkurrenten und der Allgemeinheit entsorgen. Um Wettbewerbsverzerrungen zu beseitigen, müssen Verkaufsstellen, die sich nicht am ’Grünen Punkt’ beteiligen, verpflichtet werden, ihre Verpackungen im Rahmen der Verwertungsquoten der Verpackungsverordnung selbst zurückzunehmen. Aus Bereichen, in denen eine solche ’Selbstentsorgung’ nachweislich funktioniert, kann sich das gesamtwirtschaftlich getragene Duale System geordnet zurückziehen.

Für Verpackungen, die beim privaten Endverbraucher anfallen, ist aus Sicht der Handelsunternehmen die haushaltsnahe Erfassung allerdings die einzige ökologisch und wirtschaftlich vernünftige Alternative. Bei einer etwaigen Einstellung der Wertstoffsammlung würden pfandfreie Verkaufsverpackungen wieder fast vollständig als Hausmüll enden, weil kaum ein Verbraucher mit einem Abfallbeutel zum Einkaufen ginge. Zudem ist die Mülltrennung Teil des gelebten Umweltbewusstseins in Deutschland. Eine Beendigung würde die ökologischen Erwartungen der Verbraucher enttäuschen und das Ansehen von Wirtschaft und Politik beschädigen.

Die Marktführer des Handels wollen das Duale System bei der erforderlichen Modernisierung tatkräftig unterstützen und im Konsens mit den politischen Stellen eine Reform der Verpackungsverordnung erreichen. Kurzfristig soll das Verhältnis zu den Städten und Gemeinden verbessert werden, zum Beispiel durch Projekte zur Sauberhaltung von Verbrauchsschwerpunkten von Verpackungen im öffentlichen Raum. Auch soll sich das Duale System öffnen für energetische Verwertungsverfahren und ein verändertes Sortierprofil, wo dies ökologisch sinnvoll und von den Kommunen gewünscht ist. Hierfür sollen Pilotprojekte entwickelt und ausgewertet werden. Alle Leistungen unter dem Dach des Dualen Systems sollen künftig in transparenten, wettbewerbsförmigen Verfahren vergeben werden. Auch ist darüber nachzudenken, wie durch Änderungen der Organisations- und Rechtsform des Dualen Systems der Charakter einer gemeinwohlbezogen tätigen Selbsthilfeeinrichtung der Wirtschaft stärker hervorgehoben werden kann.

Frau Poeck | ots

Weitere Berichte zu: Dual Verpackung Verpackungsverordnung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Rasante Evolution einer Kalkalge
14.02.2018 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

nachricht Insektensterben: Auch häufige Arten werden selten
01.02.2018 | Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics