Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Effiziente Waschmaschinen und Wäschetrockner bei EcoTopTen

19.05.2006


Öko-Institut aktualisiert Marktübersicht / Neu: Empfehlungen zu Waschmaschinen


Steht gerade der Kauf einer neuen Waschmaschine an? Dann fällt eine Auswahl aus Umweltsicht relativ leicht: Fast alle neuen Maschinen haben heute bereits niedrige Werte beim Energie- und Wasserverbrauch. Mit Waschmaschinen der Energieeffizienzklasse A, Waschwirkung A und Schleuderdrehzahl B sind Verbraucher daher schon - fast - auf der sicheren Seite. Welche Waschmaschinen EcoTopTen empfiehlt, erfahren Verbraucher ab sofort online unter http://www.ecotopten.de/prod_waschen_prod.php. Aber gut gekauft ist noch nicht effizient gewaschen: "Entscheidend sind die richtige Temperaturwahl, Beladung und Waschmitteldosierung", betont Ina Rüdenauer vom Öko-Institut. "Optimal genutzt können Verbraucher bis zu einem Drittel ihrer Kosten für das Wäschewaschen verringern. Davon profitiert nicht nur die Haushaltskasse, sondern auch die Umwelt."

Am zuverlässigsten lässt sich richtiges Waschverhalten mit so genannten "intelligenten" Waschmaschinen realisieren. Diese zeigen beim Beladen über ein Display das Wäschegewicht an und geben eine entsprechende Dosierempfehlung für das Waschmittel. Aus Umweltsicht sind diese Geräte das Beste, was der Markt derzeit zu bieten hat. "Wir gehen davon aus, dass die Nutzer durch solch eine direkte Rückmeldung ihr Waschverhalten tatsächlich optimieren", begründet Ina Rüdenauer. Allerdings sind die jährlichen Gesamtkosten im Vergleich zu ’normalen’ Waschmaschinen immer noch verhältnismäßig hoch. "Aber natürlich können Verbraucher auch ohne diese Funktion optimal waschen", erklärt Ina Rüdenauer, "wenn sie selbst auf die richtige Beladung, Temperatur und Dosierung achten." Aus diesem Grund empfiehlt EcoTopTen neben intelligenten Waschmaschinen auch effiziente konventionelle Waschmaschinen, unterteilt nach Trommelgröße.


Alle EcoTopTen-Waschmaschinen sind mit Energieeffizienz A, Waschwirkung A und Schleuderwirkung A oder B mit mindestens 1400 Umdrehungen pro Minute gekennzeichnet und besitzen eine Mengenautomatik, durch die der Wasser- und Energieverbrauch bei unvollständiger Beladung automatisch etwas reduziert wird. Maschinen mit 5-Kilogramm-Trommel verbrauchen im Standardwaschprogramm maximal 0,95 Kilowattstunden Strom und 45 Liter Wasser. Waschmaschinen mit sechs Kilogramm Fassungsvermögen - vor allem für große Haushalte mit hohem Wäscheanfall geeignet - verbrauchen maximal 1,14 Kilowattstunden Strom und 50 Liter Wasser.

Was viele nicht wissen: Während sich die heutigen Waschmaschinen im 60-Grad-Programm kaum noch voneinander unterscheiden, schwanken die Verbrauchswerte in anderen Programmen zum Teil deutlich. Der Nachteil: Diese Werte erfahren Verbraucher, wenn überhaupt, nur aus der Bedienungsanleitung - nach dem Kauf. EcoTopTen informiert daher erstmals auch über den Energie- und Wasserverbrauch bei 40 Grad Buntwäsche. Alle von EcoTopTen empfohlenen Waschmaschinen sind schließlich mit einem hochwertigen Schutz vor Wasserschäden ausgestattet, bei dem der Hersteller - sollte es doch zu einem Schaden kommen - die Haftung übernimmt.

Nur wenig gegenüber dem Vorjahr geändert haben sich die EcoTopTen-Empfehlungen zu Wäschetrocknern, online unter http://www.ecotopten.de/prod_trocknen_prod.php abrufbar. Immer noch gehören die meisten Trockner, die derzeit auf dem deutschen Markt angeboten werden, zur Energieeffizienzklasse C. EcoTopTen empfiehlt dagegen moderne Trockner der A-Klasse, mit denen Verbraucher die Energiekosten fürs Wäschetrocknen um bis zu 65 Prozent senken können. Denn EcoTopTen-Trockner verbrauchen rund 50 Prozent weniger Energie als konventionelle Geräte: Gastrockner, weil Erdgas einen höheren Wirkungsgrad als elektrische Energie hat und Wärmepumpentrockner, weil sie einen Teil der Abwärme erneut zum Trocknen nutzen. Durch diese Einsparungen sind die jährlichen Gesamtkosten zum Teil sogar niedriger als bei konventionellen Geräten - trotz der teilweise höheren Anschaffungskosten.

Die vollständige Marktübersicht, Tipps und weitere Informationen rund um das Thema Wäsche waschen & trocknen lesen Sie im Internet unter http://www.ecotopten.de/produktfeld_waschen.php, weitere interessante Downloads finden Sie unter http://www.ecotopten.de/download.php.

EcoTopTen ist eine groß angelegte Initiative für nachhaltigen Konsum und Produktinnovationen im Massenmarkt, die das Öko-Institut initiiert hat. In regelmäßigen Abständen empfehlen die WissenschaftlerInnen eine Auswahl an hochwertigen so genannten EcoTopTen-Produkten, die ein angemessenes Preis-Leistungsverhältnis haben und aus Umweltsicht allesamt Spitzenprodukte sind. Typische Produkte, die die EcoTopTen-Kriterien nicht erfüllen, werden zum Vergleich vorgestellt. Damit können EcoTopTen-Marktübersichten die Kaufentscheidung für rundum gute Produkte erleichtern. Sie finden sie im Internet auf http://www.ecotopten.de unter der Rubrik "Produktempfehlungen". Bis Ende 2006 folgen acht weitere Marktübersichten, die nächste zu Fernsehgeräten.

Das EcoTopTen-Forschungsprojekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert, die EcoTopTen-Kampagne vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und der Stiftung Zukunftserbe. Medienpartner ist das Monatsmagazin "natur&kosmos", das kontinuierlich über EcoTopTen und die neuesten Marktübersichten berichtet. Wollen Sie regelmäßig über EcoTopTen informiert werden? Abonnieren Sie den EcoTopTen-Newsletter und senden Sie eine E-Mail an anmeldung@ecotopten.de.

Ansprechpartnerinnen:

Kathrin Graulich
Projektleiterin EcoTopTen im Bereich Produkte & Stoffströme, Öko-Institut e.V., Geschäftsstelle Freiburg
Telefon 0761/45 295-51, k.graulich@oeko.de

Ina Rüdenauer,
wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Produkte & Stoffströme, Öko-Institut e.V.
Telefon 0761/45 295-38, i.ruedenauer@oeko.de

Christiane Rathmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.ecotopten.de/prod_waschen_prod.php
http://www.ecotopten.de/prod_trocknen_prod.php
http://www.ecotopten.de/produktfeld_waschen.php

Weitere Berichte zu: Beladung Marktübersicht Umweltsicht Waschmaschine

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Von der Weser bis zur Nordsee: PLAWES erforscht Mikroplastik-Kontaminationen in Ökosystemen
20.09.2017 | Universität Bayreuth

nachricht Der Monsun und die Treibhausgase
18.09.2017 | Forschungszentrum Jülich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: The pyrenoid is a carbon-fixing liquid droplet

Plants and algae use the enzyme Rubisco to fix carbon dioxide, removing it from the atmosphere and converting it into biomass. Algae have figured out a way to increase the efficiency of carbon fixation. They gather most of their Rubisco into a ball-shaped microcompartment called the pyrenoid, which they flood with a high local concentration of carbon dioxide. A team of scientists at Princeton University, the Carnegie Institution for Science, Stanford University and the Max Plank Institute of Biochemistry have unravelled the mysteries of how the pyrenoid is assembled. These insights can help to engineer crops that remove more carbon dioxide from the atmosphere while producing more food.

A warming planet

Im Focus: Hochpräzise Verschaltung in der Hirnrinde

Es ist noch immer weitgehend unbekannt, wie die komplexen neuronalen Netzwerke im Gehirn aufgebaut sind. Insbesondere in der Hirnrinde der Säugetiere, wo Sehen, Denken und Orientierung berechnet werden, sind die Regeln, nach denen die Nervenzellen miteinander verschaltet sind, nur unzureichend erforscht. Wissenschaftler um Moritz Helmstaedter vom Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main und Helene Schmidt vom Bernstein-Zentrum der Humboldt-Universität in Berlin haben nun in dem Teil der Großhirnrinde, der für die räumliche Orientierung zuständig ist, ein überraschend präzises Verschaltungsmuster der Nervenzellen entdeckt.

Wie die Forscher in Nature berichten (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005), haben die...

Im Focus: Highly precise wiring in the Cerebral Cortex

Our brains house extremely complex neuronal circuits, whose detailed structures are still largely unknown. This is especially true for the so-called cerebral cortex of mammals, where among other things vision, thoughts or spatial orientation are being computed. Here the rules by which nerve cells are connected to each other are only partly understood. A team of scientists around Moritz Helmstaedter at the Frankfiurt Max Planck Institute for Brain Research and Helene Schmidt (Humboldt University in Berlin) have now discovered a surprisingly precise nerve cell connectivity pattern in the part of the cerebral cortex that is responsible for orienting the individual animal or human in space.

The researchers report online in Nature (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005) that synapses in...

Im Focus: Tiny lasers from a gallery of whispers

New technique promises tunable laser devices

Whispering gallery mode (WGM) resonators are used to make tiny micro-lasers, sensors, switches, routers and other devices. These tiny structures rely on a...

Im Focus: Wundermaterial Graphen: Gewölbt wie das Polster eines Chesterfield-Sofas

Graphen besitzt extreme Eigenschaften und ist vielseitig verwendbar. Mit einem Trick lassen sich sogar die Spins im Graphen kontrollieren. Dies gelang einem HZB-Team schon vor einiger Zeit: Die Physiker haben dafür eine Lage Graphen auf einem Nickelsubstrat aufgebracht und Goldatome dazwischen eingeschleust. Im Fachblatt 2D Materials zeigen sie nun, warum dies sich derartig stark auf die Spins auswirkt. Graphen kommt so auch als Material für künftige Informationstechnologien infrage, die auf der Verarbeitung von Spins als Informationseinheiten basieren.

Graphen ist wohl die exotischste Form von Kohlenstoff: Alle Atome sind untereinander nur in der Ebene verbunden und bilden ein Netz mit sechseckigen Maschen,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

11. BusinessForum21-Kongress „Aktives Schadenmanagement"

22.09.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zum Biomining ab Sonntag in Freiberg

22.09.2017 | Veranstaltungen

Die Erde und ihre Bestandteile im Fokus

21.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

11. BusinessForum21-Kongress „Aktives Schadenmanagement"

22.09.2017 | Veranstaltungsnachrichten

DFG bewilligt drei neue Forschergruppen und eine neue Klinische Forschergruppe

22.09.2017 | Förderungen Preise

Lebendiges Gewebe aus dem Drucker

22.09.2017 | Biowissenschaften Chemie