Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sauberes Schwimmbad ohne Ozon und Chlor

31.03.2006


Naturerlebnisbäder haben geringe Betriebskosten


Naturschwimmbäder sind umweltfreundlich und kostengünstig



Zwei Projektpartner der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) haben ein Strömungsmodell für Naturschwimmbäder entwickelt, das hygienische Mängel beseitigt. Das umweltfreundliche Schwimmbad wird dadurch konkurrenzfähig. Naturerlebnisbäder kommen ohne chemische Chlor- und Ozondesinfektion aus, im Vergleich zu herkömmlichen Schwimmbädern haben sie daher auch geringere Betriebskosten. Bisher stellten Bereiche mit stillstehendem Wasser, so genannten Totzonen, jedoch ein Gesundheitsrisiko dar.



Das von den Firmen Hydromod Wissenschaftliche Beratung und EKO-Plant entwickelte Modell berechnet per Computer, wie das Wasserbecken optimal durchströmt werden kann. Zudem säubern zusätzlichen Düsen gezielt verschmutzte Bereiche. "In Naturerlebnisbädern funktioniert der Wasseraustausch nicht überall gleichmäßig", erläutert EKO-PLANT-Pressesprecher Rainer Kuhlendahl im Gespräch mit pressetext. "Unser Strömungsmodell regelt den Zu- und Ablauf und sorgt dafür, dass das Wasser komplett ausgetauscht wird." Mit Hilfe der Mess-, Steuer- und Regeltechnik könne das Badewasser sogar mehrmals am Tag komplett gefiltert werden.

Die DBU fördert die Entwicklung mit 100.000 Euro. "Mit ihrem modellhaften Projekt zeigen die Unternehmen, wie Ökologie und Ökonomie miteinander vereinbar sind", freut sich DBU-Generalsekretär Fritz Brickwedde. Auch vor dem Hintergrund, dass viele Städte und Gemeinden ihre öffentlichen Bäder auf Grund der hohen Betriebs- und Sanierungskosten nicht mehr halten können, sei die Erfindung sehr interessant, so der DBU. Naturerlebnisbäder könnten in Zukunft eine echte Alternative zu herkömmlichen Schwimmbädern bieten.

"Vielleicht regt unsere Entwicklung schon den einen oder anderen Schwimmbadbetreiber, der bisher mit der Chlordesinfektion auf der sicheren Seite sein wollte, zum Nachdenken an", hofft Kuhlendahl. Das Projekt wird auf der Messe "Wasser Berlin 2006" http://www.wasser-berlin.de , die vom 3. bis zum 7. April in der deutschen Bundeshauptstadt stattfindet, vom DBU vorgestellt werden.

Verena Töpper | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.dbu.de
http://www.hydromod.de
http://www.eko-plant.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Erste "Rote Liste" gefährdeter Lebensräume in Europa
16.01.2017 | Universität Wien

nachricht Kann das "Greening" grüner werden?
11.01.2017 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Magnetische Kraft von einzelnen Antiprotonen mit höchster Genauigkeit bestimmt

18.01.2017 | Physik Astronomie

Löschwasser mobil und kosteneffizient reinigen

18.01.2017 | Verfahrenstechnologie

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten