Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bundesregierung will mit Naturathlon für neue Flusspolitik werben

21.03.2006


Gemeinsame Presseerklärung von BMU und BfN:


Bundesregierung will mit Naturathlon für neue Flusspolitik werben
BMU und BfN starten zum Tag des Wassers größtes Natursportereignis Deutschlands

... mehr zu:
»BMU »BfN »Fluss »Flusspolitik »Naturathlon


Zum Tag des Wassers, der in diesem Jahr unter dem Motto "Wasser und Kultur" steht, starten das Bundesumweltministerium (BMU) und das Bundesamt für Naturschutz (BfN) den Naturathlon 2006. Mit diesem Projekt will die Bundesregierung für ihre neue Flusspolitik werben. Der Naturathlon wird Deutschlands größtes Natursportereignis und als Wettbewerb der vier großen Flussgebiete stattfinden. "Naturathlon will die Menschen motivieren, die Flüsse als Erlebnis- und Freizeiträume neu zu entdecken und zeigen, dass dies naturverträglich geht", sagte Astrid Klug, Parlamentarische Staatssekretärin im BMU, zum Start. Gesucht werden Teams von mindestens 17 Personen. Körperliche und geistige Fitness sind dabei gleichermaßen notwendig, um die Drachenbootdisziplin, den Achtelmarathon und die Wissensetappe zu bewältigen. Schirmherr des Naturathlon 2006 ist Bundesumweltminister Sigmar Gabriel.

Bei der neuen Flusspolitik der Bundesregierung geht es im Gewässerschutz nicht nur um die Reinhaltung des Wassers, sondern um den ökologischen Schutz des ganzen Gewässers. "Dies ist eine politische Neuausrichtung mit Blick auf die Gesamtheit des Ökosystems. Wasser ist Lebensraum für Mensch und Natur", so Astrid Klug. Im Vordergrund steht eine vorsorgende Wasserpolitik, die Deutschland im Rahmen der EU-Wasser-Rahmenrichtlinie umsetzt und dabei die Interessen zwischen Natur und Nutzungen sorgfältig ausgleicht.

"Unsere Flüsse sind uns wichtig und mit dem Naturathlon wollen wir die Menschen gewinnen, ihren Fluss in seiner Einzigartigkeit zu entdecken und zu nutzen", so die Staatssekretärin. An den vier Austragungsorten Bremen, Duisburg, Dessau und Ulm treten Amateurteams aus Betrieben, Verbänden und Freundeskreisen erstmals um den Titel des Naturathleten -Teams des Jahres an.

Die Naturathlon Wettbewerbe finden im Rahmen von Großveranstaltungen statt. Am 25. Mai 2006 starten die Ausscheidungen für die Weser in Bremen im Rahmen der Breminale. Das Rheingebiet folgt am 10. Juni mit der Flussgebietsausscheidung im Rahmen der Duisburger Umwelttage. In Ulm findet der Donau-Wettbewerb am 8. Juli im Rahmen des Internationalen Donaufestes statt. Und die Elbe ermittelt am 16. Juli die Flussgebietssieger. Alle ersten und zweiten Flussgebietssieger treten am 3. September in Bonn um den Titel des Naturathletenteams des Jahres an.

Die Initiatoren erwarten ein reges Interesse an der Teilnahme. Gemeinsam mit regionalen Medien werden dabei die Teilnehmerteams ausgewählt. Der Wettbewerb spricht keine Profisportler, sondern engagierte Gruppen von mindestens 17 Personen an. Erwünscht sind gleichermaßen Teams aus einem Unternehmen wie aus Vereinen oder Freundesgruppen. Die Teilnahmebedingungen und Anforderungen können von der Website www.naturathlon.de herunter geladen werden.

Rund 200.000 Menschen will der Naturathlon über die Veranstaltungen direkt erreichen. Ein Mitmach-Parcours für Besucher gibt dabei auch Familien und Festbesuchern die Möglichkeit, ihren Fluss für sich zu entdecken. Die enge Zusammenarbeit mit Partnern aus Sport- und Umweltschutzverbänden ist dabei ein Kernelement.

Mit einem virtuellen Naturathlon auf der Website www.naturathlon.de (Start ist der 1. April) werden auch Bürgerinnen und Bürger angesprochen, die nicht an einem der Austragungsorte wohnen. Mit monatlich wechselnden Schwerpunkten will der Naturathlon Wissenswertes aus nahen und fernen Flussgebieten vermitteln.

Der Naturathlon ist eine Initiative des Bundesamtes für Naturschutz mit Unterstützung des Bundesumweltministeriums. Partner sind der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), der Deutsche Kanuverband, der Deutsche Sportbund, die Deutsche Umwelthilfe, die Grüne Liga - Netzwerk ökologischer Bewegungen, das Kuratorium Sport & Natur, der NABU, der Verband Deutscher Naturparke und der Verband Deutscher Sporttaucher. Zwei Hauptsponsoren des Naturathlon 2006 sind Hansewasser und WasserMaxx.

Hinweis:

2006 begeht der staatliche Naturschutz sein 100jähriges Jubiläum. Aus der Gründung der staatlichen Stelle für Natur-Denkmalpflege 1906 in Danzig ist das heutige BfN entstanden. Der diesjährige Deutsche Naturschutz-Tag (29.5. bis 3.6.06 in Bonn) greift unter dem Motto "Von lokalem Handeln und globaler Verantwortung" das Ereignis auf.

Franz August Emde | idw
Weitere Informationen:
http://www.bfn.de

Weitere Berichte zu: BMU BfN Fluss Flusspolitik Naturathlon

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Wasserqualität von Flüssen: Zusätzliche Reinigungsstufen in Kläranlagen lohnen sich
24.05.2017 | Eberhard Karls Universität Tübingen

nachricht Eisenmangel hemmt marine Mikroorganismen
19.05.2017 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungen

Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium 2017: Internet of Production für agile Unternehmen

23.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Krebs erregende Substanzen aus Benzinmotoren

24.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wasserqualität von Flüssen: Zusätzliche Reinigungsstufen in Kläranlagen lohnen sich

24.05.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Orientierungslauf im Mikrokosmos

24.05.2017 | Physik Astronomie