Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Papua Neuguineas Kampf gegen globale Erwärmung

05.12.2005


PNG-Tourism-Dept


Inselnation fordert Belohnung für Erhalt der Regenwälder

... mehr zu:
»Regenwald

Der Inselstaat Papua Neuguinea kämpft bei der Klimakonferenz in Montreal um Gehör für die gesamte Region Ozeanien. Ein Schritt gegen den Ausstoß von Treibhausgasen könnte die Belohnung für den Erhalt der tropischen Wälder sein. Die meisten dieser Regenwälder befinden sich nämlich in Entwicklungsländern. Die Vorschläge der Delegation aus Papua Neuguinea wurde von der EU, Japan und Australien unterstützt, berichtet die Zeitung The National pin ihrer Online-Ausgabe.

"Wir haben gemeinsam mit anderen Staaten, die ähnlich denken, erste Vereinbarungen getroffen die Treibhausgas-Emissionen insofern zu verringern, indem wir die Regenwälder erhalten", meint William Duma, Umweltminister von Papua Neuguinea. Im Klartext hieße das: Reichere Staaten zahlen ärmeren dafür, dass sie die Regenwälder erhalten und nicht abholzen. "Die Vorschläge wurden von zahlreichen Staaten positiv beurteilt," erklärt Robert Aisi, UN-Botschafter von Papua Neuguinea in einer ersten Stellungnahme. "Teil der Vereinbarung ist aber auch, auszuarbeiten woher das Geld kommen soll", meint Aisi. Eine Möglichkeit wäre etwa der Emissionshandel.


Der Erhalt der Regenwälder sei mindestens genauso wichtig, wie das Zusperren eines umweltschädlichen Kraftwerks. Es sei unverständlich, warum bisher diese Möglichkeit der Emissionsreduzierung ausgespart wurde, so Aisi. Insgeheim hofft die Papua-Neuguinea-Delegation auch auf die Unterstützung seitens der USA. Die Regierung Bush hat jegliche verpflichtende Treibhausgasreduktion bisher mit der Begründung der zu hohen Kosten für die Wirtschaft abgelehnt. "Washington hat unseren Vorschlag zwar noch nicht unterstützt, aber sie haben ihn auch nicht verneint", so Aisi. John Niles von der Climate, Community and Biodiversity Alliance aus Washington verweist auf die Aussagen von George Bush wonach die US-Regierung alle Anstrengungen unternehmen werde, um tropische Regenwälder zu erhalten.

Die Abholzung der tropischen Regenwälder macht bis zu 20 Prozent der globalen Kohlenstoff-Emissionen aus, erklärt Duma. "Geht man von der Landnutzungsveränderung aus, entsprechen die Zahlen der Realität", so Helmut Formayer, Klimaexperte von der Universität für Bodenkultur in Wien im pressetext-Gespräch. Der Wissenschaftler sieht den Vorschlag durchaus positiv. "Es gibt zwei Gründe für die Rodung, der eine ist die kommerzielle Nutzung der Tropenhölzer, der zweite ist die Nutzung der Flächen für die Landwirtschaft. Beide haben eines gemeinsam: Wenn die Ressource Wald nicht genutzt wird, kommt es zu finanziellen Einbußen", meint Formayer. "Die meisten Länder mit tropischen Regenwäldern haben ohnehin kein Interesse den Wald zu zerstören, allerdings werden sie durch die Rahmenbedingungen dazu gezwungen." Der Ertragsverzicht müsse jedenfalls finanziell ausgeglichen werden. Papua Neuguinea hat den weltweit drittgrößten tropischen Regenwald.

Knapp eine Woche vor Beginn der Klimakonferenz musste die Regierung von Papua Neuguinea hunderte Menschen vom sinkenden Carteret-Atoll evakuieren. Die flache Koralleninsel wurde wie zahlreiche andere Atolle überschwemmt. Experten gehen davon aus, dass der steigende Meeresspiegel auf die Klimaerwärmung zurückzuführen ist. Besonders betroffen davon sind die Inselstaaten im Indischen und Pazifischen Ozean (pte berichtete http://www.pressetext.de/pte.mc?pte=050318038 ).

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.thenational.com.pg
http://www.climate-standards.org
http://www.boku.ac.at

Weitere Berichte zu: Regenwald

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Erste "Rote Liste" gefährdeter Lebensräume in Europa
16.01.2017 | Universität Wien

nachricht Kann das "Greening" grüner werden?
11.01.2017 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie