Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

NABU erhält Grünes Licht für Naturschutzprojekt an der Havel

02.09.2005

Der Naturschutzbund NABU hat Grünes Licht für die Umsetzung eines der größten europäischen Flussrenaturierungsprojekte erhalten. Der NABU als Projektträger wird gemeinsam mit den Ländern Brandenburg und Sachsen-Anhalt in den kommenden 13 Jahren Gebiete an der Unteren Havel zwischen Pritzerbe in Brandenburg und Gnevsdorf in Sachsen-Anhalt naturnah gestalten. Den Fördermittelbescheid für das insgesamt 24 Millionen Euro teure Gewässerrandstreifenprojekt Untere Havelniederung hat Bundesumweltminister Jürgen Trittin am heutigen Freitag in Garz (Sachsen-Anhalt) übergeben.

"Mit diesem Vorhaben werden wir zeigen, wie aus einer Wasserstraße wieder ein lebendiger Fluss werden kann", sagte NABU-Präsident Olaf Tschimpke. Der Havel sollen verloren gegangene Naturräume und damit auch wertvolle Lebensräume für Tiere und Pflanzen zurückgegeben werden. Die Untere Havelniederung als wichtiger Teil des Naturparks Westhavelland und des Biosphärenreservats Flusslandschaft Mittlere Elbe sowie größtes und bedeutsamstes Feuchtgebiet im Binnenland Mitteleuropas, habe durch Flussausbaumaßnahmen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ökologische Schäden erleiden müssen. Die Probleme hätten sich in den letzten 15 Jahren durch ein abnehmendes Wasserangebot noch verschärft, so dass heute zahlreiche schützenswerte Arten vom Aussterben bedroht seien.

... mehr zu:
»Fluss »Havel »Naturschutzprojekt

Mit den Renaturierungsmaßnahmen soll der Unteren Havel nun geholfen werden, wieder ein intakter Fluss mit sauberem Wasser und besserem Wasserrückhalt zu werden. Die Maßnahmen stellen auch einen Beitrag zur Umsetzung der europäischen Wasserrahmen- und Fauna-Flora-Habitat (FFH)-Richtlinie dar.

Der NABU macht die Renaturierung durch jahrelange Vorplanungen und einem Anteil von 1,7 Millionen Euro aus Eigenmitteln möglich. Zweidrittel der Kosten trägt der Bund. Das Land Brandenburg - in dem der größere Teil des Renaturierungsgebiets liegt - beteiligt sich mit elf Prozent, Sachsen-Anhalt mit sieben Prozent an der Finanzierung. Das Vorhaben soll voraussichtlich 2018 abgeschlossen sein.

Christian Unselt | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.nabu.de

Weitere Berichte zu: Fluss Havel Naturschutzprojekt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Online-Karten: Schweinswale und Seevögel in Nord- und Ostsee
15.12.2017 | Bundesamt für Naturschutz

nachricht Wie Brände die Tundra langfristig verändern
12.12.2017 | Gesellschaft für Ökologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie

Konsortium erhält 2 Millionen Euro Förderung für neue MR-kompatible elektrophysiologis

18.12.2017 | Medizintechnik